Marco Reus (r.) feiert mit Jadon Sancho (M.) und Giovanni Reyna einen BVB-Treffer.
+
Dürfen bald im Free-TV auf Torjagd gehen: Giovanni Reyna, Jadon Sancho und Marco Reus (v. l.) sind mit Borussia Dortmund im ZDF zu sehen.

Letzter Spieltag vor Weihnachten

Bundesliga-Kracher! BVB-Spiel läuft im Free-TV - schlechtes Omen für Borussia Dortmund

Bundesliga-Spiele werden nur selten live im Free-TV übertragen. Vor Weihnachten macht das ZDF eine Ausnahme. Dann steht für Borussia Dortmund ein Spiel mit schlechten Erinnerungen an.

  • Die Bundesliga-Spiele finden fast ausnahmslos im Pay-TV statt.
  • Es gibt nur wenige Ausnahmen - wie nun bei der Partie von Borussia Dortmund bei Union Berlin kurz vor Weihnachten.
  • Es wird nicht das einzige BVB-Spiel im Dezember, das frei empfangbar gesendet wird.

München - Wegen der verspätet gestarteten Saison sind die Profifußballer derzeit oft im Drei-Tages-Rhythmus gefordert. Neben Bundesligaspielen steigen auch Partien der Nationalmannschaft* und im Europapokal, sprich Champions League* und Europa League*. Hinzu kommt der DFB-Pokal*, der den Fokus mit der Auslosung am 8. November auch endlich auf die 2. Runde legen kann. Geballte Fußball-Power also in den letzten Wochen eines Jahres, das wohl niemand vergessen wird.

Doch die Vorfreude auf die fußballreichen Wochen vor dem Weihnachtsfest dürften in vielen Haushalten getrübt sein. Schließlich sind nur die wenigsten der Begegnungen in Deutschland frei empfangbar zu sehen. Wegen der strengen Corona-Maßnahmen sind zudem Bars und Kneipen geschlossen, die über Sky*- und DAZN*-Abos verfügen. Darüber hinaus sind auch gemeinsame Fußballabende im Freundeskreis tabu, um das Infektionsgeschehen nicht weiter auf Touren zu bringen.

Bundesliga im Free TV: Borussia Dortmund bei Union Berlin live im ZDF

Da kommt die Meldung quasi wie gerufen, dass die Bundesliga* an einem mittlerweile liebgewonnenen Ritual festhalten wird. Die Freitagabend-Partie des letzten Spieltags vor Weihnachten - diesmal ist es die 13. Runde - wird live im ZDF zu sehen sein. Dank der zeitgenauen Ansetzungen durch die DFL ist auch klar, um welche Begegnung es sich handeln wird: Union Berlin* empfängt Borussia Dortmund* am 18. Dezember um 20.30 Uhr.

In dem Spiel, das auch von DAZN übertragen wird, dürfte durchaus Würze stecken. Immerhin ist Union Berlin dank namhafter Verstärkungen wie Max Kruse* oder Joel Pahjanpalo bislang die Überraschungsmannschaft der Bundesliga, klopft im zweiten Jahr im Oberhaus plötzlich im oberen Tabellendrittel an.

Video: Union-Profi Kruse zeigt auf Instagram anonyme Hass-Botschaft

Bundesliga im Free TV: BVB muss in Berlin auf Wiedergutmachung aus sein

Dazu kommt: Der BVB dürfte auf Revanche für die 1:3-Pleite der vergangenen Saison sinnen. Am 3. Spieltag der vergangenen Spielzeit schossen Doppelpacker Marius Bülter und der mittlerweile für den 1. FC Köln stürmende Sebastian Andersson bei einem Gegentreffer von Paco Alcacer den ersten Bundesliga-Dreier der „Eisernen“ heraus. Umso motivierter dürften die Schwarz-Gelben in die Hauptstadt reisen, wo sie zweifellos als Favorit antreten.

Übrigens: Für BVB-Fans stehen direkt vor Heiligabend echte Festtage an. Denn neben dem Spiel bei Union Berlin wird auch der Pokal-Auftritt bei Eintracht Braunschweig vier Tage später im Free-TV zu sehen sein. Am 22. Dezember ist Sport1 ab 20 Uhr live dabei. Die Supporter des FC Bayern* müssen ausnahmsweise warten, um ihre Mannschaft wie gewohnt in der ARD frei empfangbar bei der Tour nach Berlin verfolgen zu können - die Partie bei Holstein Kiel wird auf Wunsch des Rekord-Champions* erst am 13. Januar stattfinden*. (mg) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

"Mitch, ich liebe dich!" - Nobby Dickel auf Platz eins
"Mitch, ich liebe dich!" - Nobby Dickel auf Platz eins
"Mitch, ich liebe dich!" - Nobby Dickel auf Platz eins
Watzke: "Sind ein absoluter Vorzeigeklub"
Watzke: "Sind ein absoluter Vorzeigeklub"
Watzke: "Sind ein absoluter Vorzeigeklub"
Moukoko-Debüt gegen Hertha BSC: Nuri Sahin gratuliert und hat eine Bitte an den BVB-Youngster
Moukoko-Debüt gegen Hertha BSC: Nuri Sahin gratuliert und hat eine Bitte an den BVB-Youngster
Moukoko-Debüt gegen Hertha BSC: Nuri Sahin gratuliert und hat eine Bitte an den BVB-Youngster
Niederlage gegen „schönste Athletin der Welt“: Mats Hummels begleicht lustigen Wetteinsatz
Niederlage gegen „schönste Athletin der Welt“: Mats Hummels begleicht lustigen Wetteinsatz
Niederlage gegen „schönste Athletin der Welt“: Mats Hummels begleicht lustigen Wetteinsatz

Kommentare