+
Bei den deutschen Fußball-Fans vor allem wegen seiner "Gänsehautatmosphäre" bei Spielen beliebt: Der Signal Iduna Park von Borussia Dortmund aus der Vogelperspektive.

Spitzenreiter bei Google-Bewertungen

In dieser Tabelle ist Borussia Dortmund schon Deutscher Meister - Schalke in den Top-10

  • schließen

Zweiter Saison-Titel für Borussia Dortmund: Nach dem Gewinn des Supercups triumphiert der BVB auch in einer Fan-Wertung und lässt dabei Rekordmeister Bayern und seinen Revier-Rivalen Schalke hinter sich.

Dortmund / Gelsenkirchen - Nach dem Gewinn des Supercups 2018/19 gibt es gleich den nächsten Saison-Titel für den BVB. Und dieser dürfte die Verantwortlichen besonders stolz machen. Denn unter den deutschen Fußball-Fans ist ein Besuch bei Borussia Dortmund besonders beliebt. Nicht etwa, weil es dort für das Auswärtsteam viele Punkte zu holen gäbe (eher das Gegenteil ist der Fall), sondern wegen anderer Kriterien.

Die Online-Verbraucherseite Testberichte.de hat sich rund 240.000 Bewertungen von Fußball-Stadien bei Google genauer angeschaut und kommt zu dem Ergebnis, dass der Dortmunder Signal Iduna Park das am besten bewertete Stadion in Deutschland ist. Mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,7 Sternen bei 20.163 Bewertungen lässt das Zuhause des BVB die Konkurrenz hinter sich.

BVB-Zuhause punktet mit seiner "Gänsehautatmosphäre"

Die Fans loben am ehemaligen Westfalenstadion vor allem die "Gänsehautatmosphäre" dank der "gelben Wand" auf der Südtribüne. Punkten kann das BVB-Zuhause zudem mit der guten Stadion-Tour für Interessierte, aber auch durch die Sauberkeit der sanitären Anlagen, das freundliche Personal und die gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Schon am ersten Bundesliga-Spieltag kann man sich von der tollen Stimmung im Signal Iduna Park überzeugen. Der BVB spielt am Samstag, 17. August, um 15.30 Uhr gegen den FC Augsburg. Wir verlosen 1x2 Karten für die Bundesliga-Premiere. 

Zwar kommt die zweitplatzierte Arena an der Alten Försterei in Berlin-Köpenick (Spielstätte von Union Berlin) ebenfalls auf eine Durchschnittsbewertung von 4,7 Sternen, jedoch bei nur rund 2831 Online-Rezensionen. Bayern München ist in dieser Tabelle nur auf Platz 3. Die Allianz Arena schneidet mit 4,6 Punkten im Durchschnitt ab. Ein Rekord sind allerdings die 35317 Bewertungen für das farbenprächtig beleuchtete "Schlauchboot" des deutschen Rekordmeisters.

Schalke- und Gladbach-Stadien in der Beliebtheits-Skala oben dabei

BVB-Erzrivale Schalke 04 schneidet im Testberichte-Ranking als Neunter ebenfalls recht gut ab. Für die eigene VELTINS-Arena liegt der Bewertungsdurchschnitt bei Google bei 4,5 (18.227 Rezensionen). Und mit dem Borussia-Park in Mönchengladbach kommt noch ein drittes Stadion aus Nordrhein-Westfalen in die Top-10. Die Heimstätte der "Fohlen" ist bundesweit das viertbeliebteste (Durchschnitt 4,6 bei 8573 Bewertungen).

Heimstätte des VfL Bochum landet nur im Mittelfeld

Im grauen Mittelfeld der Stadion-Liga liegt der VfL Bochum. Das Vonovia Ruhrstadion steht auf Rang 27 der insgesamt 55 Stadien im deutschen Profi-Fußball (Durchschnitt 4,4 bei 1405 Bewertungen). Immerhin ist die VfL-Heimstätte damit fast genau im Durchschnitt (Mittelwert) aller Bewertungen. Dieser liegt bei 4,34 Sternen. Alle Stadien mit 4,4 und mehr Sternen wurden also noch überdurchschnittlich bewertet (ab Platz 29).

Würzburger "Bruchbude" ist Schlusslicht

Dunkle Wolken über der Flyeralarm Arena in Würzburg: Sie ist laut Google-Bewertungen bei den Fans derzeit das unbeliebteste Stadion im deutschen Profi-Fußball.

Schlusslicht der Tabelle ist die Flyeralarm Arena der Würzburger Kickers. Beim bayrischen Drittligisten ärgern sich die Besucher regelmäßig über zu lange Schlangen insbesondere vor den Getränkeständen in der ihrer Ansicht nach sanierungsbedürftigen und nicht überdachten "Bruchbude". Aber die Geschmäcker sind auch bei den Fußball-Fans sehr verschieden: Einige Google-Bewertungen sehen genau diesen sanierungsbedürftigen Umstand positiv, schließlich sei das "etwas für Fußballromantiker"

Preußenstadion nur Drittletzter - Stadt Münster gelobt Besserung

Am schlechtesten bewertetes Stadion in NRW ist das der Preußen aus Münster mit einem Durchschnitt von nur 3,9 bei 1061 Bewertungen. Den Spielort des Traditionsklubs beschreiben viele Nutzer bei Google als marode und baufällig. Kritisiert werden auch lange Schlangen, provisorische Toiletten ("Dixie-Klos") und zu teures Bier. Anlass zur Kritik gibt außerdem das fehlende Dach über dem Gästeblock. Gelobt werden dagegen die Atmosphäre und das Essen. Und immerhin: Verein und Stadt haben vor einigen Monaten bekannt gegeben, dass das Stadion demnächst modernisiert werden soll.

Wo ist mein Lieblings-Stadion gelandet? Hier geht es zum gesamten Ranking von Testberichte.de.

Einen Vorteil hat die Schalker VELTINS-Arena gegenüber dem Signal Iduna Park in Dortmund: Hier finden regelmäßig Konzerte von großen Musikstars statt. Am Samstag, 7. September, wird beispielsweise Herbert Grönemeyer auf seiner Tour 2019 ein Heimspiel in Gelsenkirchen haben. US-Popstar Pink feierte schon zuvor mit den Fans in einer fast ausverkauften VELTINS-Arena 90 Minuten Party und schwang sich am Ende sogar in schwindelerregende Höhen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
So wollen der FC Marl und der VfB Hüls ins Bezirksliga-Derby gehen
So wollen der FC Marl und der VfB Hüls ins Bezirksliga-Derby gehen
Schock-Nachricht: Schauspieler Dominique Horwitz schwer verunglückt
Schock-Nachricht: Schauspieler Dominique Horwitz schwer verunglückt
Ed-Sheeran-Groove trifft auf 80er-Jahre-Feeling mit Tony Hadley
Ed-Sheeran-Groove trifft auf 80er-Jahre-Feeling mit Tony Hadley

Kommentare