BVB-Endspiel in Madrid

Neven Subotic: Negative Phasen gehören dazu

MADRID - Neven Subotic dürfte auch beim Champions-League-Spiel gegen Real Madrid (Mittwoch, 20.45 Uhr) in der BVB-Startformation stehen. Der 28-Jährige sieht die Mannschaft in der Pflicht, sich als Gruppendritter für die Europa League zu qualifizieren.

Wie war die Stimmung nach dem 1:1 in Leverkusen?

Es war ein erster Schritt. Wir haben die richtigen Schlüsse aus der Überzahl gezogen und bis zum Schluss um den Sieg gekämpft. In der aktuellen Phase müssen wir jeden Punkt mitnehmen.

Wie groß ist Ihre Erleichterung, wieder mehr Spielzeit zu bekommen?

Ich freue mich über jede Minute. Negative Phasen gehören dazu, aber ich habe enorm viel davon gehabt. Frankfurt und Leverkusen waren gute Zeichen, um mich für weitere Einsätze zu empfehlen. Mein Job ist aber auch, im Training gut zu spielen, um Druck auf die anderen zu machen.

Freuen Sie sich auf das Duell mit Cristiano Ronaldo?

Er ist einer der besten Spielern auf der Welt. Ob ich ihn alleine halten kann? Das ist schwer, daher ist es gut, dass Fußball ein Mannschaftssport ist. Wir müssen als Mannschaft verteidigen, um Spieler wie ihn oder Benzema ausschalten zu können.

Ist es Pflicht für Borussia Dortmund, in der Europa League weiterzuspielen?

Ja, das finde ich schon. Ich bin jetzt neun Jahre in Dortmund, in dieser Zeit sind die Erwartungen an die Mannschaft gestiegen. Der BVB war fast immer in der Champions League oder in der Europa League. Die Verantwortung haben wir.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben

Kommentare