Borussia Dortmund ist gewarnt

Kommt ein Bundesliga-Star? Irres Tausch-Gerücht um BVB-Stürmer Erling Haaland

Das derzeit sportlich schwache Abschneiden des BVB könnte weitreichende Folgen haben. Womöglich auch, was die Zukunft von Erling Haaland betrifft.

Dortmund – Dass Erling Haaland* (20) wegen seiner sehr guten Leistungen beim BVB Gegenstand von ständigen Gerüchten ist, ist nichts Neues. Doch spätestens jetzt stehen sie mittlerweile in einem anderen Kontext, wie RUHR24.de* berichtet.

NameErling Haaland
Geboren21. Juli 2000 (Alter 20 Jahre), Leeds, Vereinigtes Königreich
Größe1,94 Meter
Gewicht88 Kg
Aktuelles TeamBorussia Dortmund
ElternAlf-Inge Haaland, Gry Marita Braut

Erling Haaland (BVB) und Borussia Dortmund drohen die Champions League zu verpassen

Denn Borussia Dortmund* droht nach der laufenden Saison die Champions League zu verpassen. Aus den vergangenen sechs Bundesligaspielen sprang nur ein magerer Sieg heraus.

Zu wenig für die Ansprüche der Westfalen, die nach dem 21. Spieltag sechs Zähler Rückstand auf Rang vier, das Mindestziel, haben. Dass das allen im schwarz-gelben Rund nicht schmeckt, dürfte klar sein. Doch nach den Aussagen ihres Superstars dürften nun die Alarmglocken schrillen (alle News zu Erling Haaland* auf RUHR24.de).

Erling Haaland (BVB) will jedes Jahr in der Champions League spielen

Nach dem enttäuschenden 2:2-Unentschieden des BVB gegen die TSG Hoffenheim* betonte der 20-Jährige gegenüber Sky, wie wichtig ihm das Erreichen der Königsklasse sei. „Die Champions League ist einfach der spannendste Wettbewerb. Ich habe die Erwartung an mich selbst, dass wir uns jedes Jahr qualifizieren.“

Doch danach sieht es derzeit überhaupt nicht aus. Zieht Erling Haaland womöglich deswegen nach der Saison Konsequenzen?

Erling Haaland ist derzeit beim BVB frustriert. Er will unbedingt jedes Jahr in der Champions League spielen.

Erling Haaland (BVB): Ausstiegsklausel bei Borussia Dortmund im Sommer 2022 bei 75 Millionen Euro

Nach wie vor halten sich die Gerüchte hartnäckig, wonach Erling Haaland beim BVB eine Ausstiegsklausel besitzt*, die im Sommer 2022 greift. Demnach dürfte der norwegische Nationalspieler den Klub dann für 75 Millionen Euro verlassen.

Im Januar 2019 hatte Borussia Dortmund selbst von einer Ausstiegsklausel bei dem Mittelstürmer profitiert. RB Salzburg kassierte daher „nur“ 20 Millionen Euro. Der Marktwert des Linksfuß‘ liegt laut Transfermarkt.de bei mittlerweile sage und schreibe 110 Millionen Euro.

Erling Haaland (BVB): Real Madrid hat Geld gespart - für den Star von Borussia Dortmund?

Geld, das derzeit selbst die Top-Klubs Europas wegen der Folgen der Corona-Pandemie nicht locker sitzen haben. Oder etwa doch?

Die spanische Tageszeitung ABC berichtet, wonach Real Madrid nicht nur diesen Sommer schon einen Vorstoß beim BVB wagen will. Darüber hinaus haben die Königlichen einen genauen Plan und kennen angeblich den Preis, den Borussia Dortmund für Erling Haaland akzeptieren würde.

Erling Haaland (BVB): Real Madrid kennt angeblich das Preisschild für diesen Sommer von Borussia Dortmund

Demnach läge die Ablösesumme bei 90 Millionen Euro plus 20 Millionen Euro mögliche Boni. Viel Geld, selbst für Real Madrid. Warum der BVB trotzdem hellhörig werden muss?

Der spanische Spitzenverein hat im Sommer 2020 gar keine Transferausgaben gehabt und obendrein knapp 100 Millionen Euro durch Verkäufe eingenommen. Darüber hinaus bieten die Königlichen Borussia Dortmund angeblich zwei Tausch-Geschäfte an, um Erling Haaland zu sich lotsen zu können.

Luka Jovic (r.) ist derzeit von Real Madrid an Eintracht Frankfurt verliehen.

Erling Haaland (BVB): Luka Jovic oder Mariano Diaz von Real Madrid plus Ablösesumme bei Transfer

Zum einen wird in dem Bericht Mariano Diaz (27) genannt, zum anderen Luka Jovic (23). Beide spielen in den Planungen von Real Madrid offenbar keine Rolle mehr.

Letzterer ist bekanntlich derzeit an den BVB-Konkurrenten Eintracht Frankfurt verliehen und hilft aktuell entscheidend dabei, die „Adler“ dorthin zu schießen, wo Borussia Dortmund gerne landen würde: in die Champions-League-Ränge.

Erling Haaland (BVB): Mariano Diaz (Real Madrid) 10 Millionen Euro wert, Luka Jovic 20 Millionen Euro

Angeblich würde Real Madrid dem BVB entweder Mariano Diaz oder Luka Jovic plus eine fehlende Ablösesumme X bieten, um im Gegenzug Erling Haaland zu erhalten. Ersterer hat derzeit einen Marktwert von 10 Millionen Euro, der des derzeitigen Bundesliga-Stürmers liegt doppelt so hoch.

Mariano Diaz steht bei Real Madrid zwar unter Vertrag, spielt dort aber kaum eine Rolle.

Ob Borussia Dortmund sich darauf einlassen würde? Schließlich ist der norwegische Superstar so etwas wie eine Lebensversicherung für die Westfalen. Mit ihm stünden die Chancen (in der kommenden Saison) auf ein erfolgreiches Abschneiden vermutlich höher, als ohne ihn beziehungsweise einem anderen Stürmer.

Erling Haaland (BVB) auf einer Transfer-Notfall-Liste beim Verpassen der Champions League

Doch womöglich kommt Sportdirektor Michael Zorc (58) gleich doppelt ins Grübeln. Denn zum einen hat die Corona-Pandemie ein heftiges Loch in die schwarz-gelbe Kasse gerissen und zum anderen dürfte der Top-Star des Vereins ohne Champions League alles andere als glücklich sein.

Da überrascht es nicht, dass angeblich auch Erling Haaland auf einer Notfall-Transfer-Liste des BVB* stehen soll, wenn am Saisonende das internationale Geschäft völlig verpasst wird. Wenn dafür im Gegenzug ein Stürmer des Formats Luka Jovic den Weg in das Westfalenstadion findet und Borussia Dortmund trotzdem mindestens das Geld erhält, was es ein Jahr später ohne einen anderen Spieler im Gegenzug erhalten würde, klingt es zumindest nach einer ernsthaften Option. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Martin Meissner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Großaktionär Bernd Geske: "Ich verkaufe nicht"
Großaktionär Bernd Geske: "Ich verkaufe nicht"
Großaktionär Bernd Geske: "Ich verkaufe nicht"
BVB-U17-Trainer Hoffmann: "Lust auf mehr"
BVB-U17-Trainer Hoffmann: "Lust auf mehr"
BVB-U17-Trainer Hoffmann: "Lust auf mehr"
Ehepaar will Haus in BVB-Farben streichen
Ehepaar will Haus in BVB-Farben streichen
Ehepaar will Haus in BVB-Farben streichen
Jubiläum: 20 Jahre "You‘ll never walk alone"
Jubiläum: 20 Jahre "You‘ll never walk alone"
Jubiläum: 20 Jahre "You‘ll never walk alone"

Kommentare