Im Mittelfeld von Borussia Dortmund

Überraschung beim BVB: Wie sich Mahmoud Dahoud vom Flop zum Stammspieler gewandelt hat

Der BVB reitet auf einer Siegeswelle und einer ist daran stark beteiligt: Mahmoud Dahoud. Dabei war er bei Borussia Dortmund bereits abgeschrieben.

Dortmund – Der wohl bemerkenswerteste Neuzugang beim BVB in dieser Saison ist Mahmoud „Mo“ Dahoud (24). Ein Neuzugang ist er im Grunde nicht, schließlich spielt der 24-Jährige schon seit 2017 für Borussia Dortmund*, aber aktuell läuft er zur Höchstform auf.

SpielerMahmoud Dahoud
Geboren1. Januar 1996 (24 Jahre)
VereinBorussia Dortmund
Größe1,76 m
Gewicht76 kg

Mahmoud Dahoud beim BVB: Mittelfeldspieler in überragender Form

Der Weg dahin war nicht einfach. Zwischenzeitlich wurde der 24-Jährige schon als Fehlkauf bei Borussia Dortmund abgestempelt. Da überrascht es nicht, dass Mahmoud Dahoud in der neuen DAZN-Serie über den BVB von Problemen und Druck im Fußball spricht.

Als der BVB Mahmoud Dahoud 2017 von Borussia Mönchengladbach holte, galt der Transfer als Hoffnungsträger. 2018 schoss er das erste Saisontor für den BVB gegen Leipzig und führte damals die Dortmunder in die Erfolgsspur. Das Spiel endete 4:1 (alle News zum BVB* auf RUHR24.de).

Mahmoud Dahoud galt als Fehlkauf beim BVB

Was dann folgte, waren aber nur noch sieben Startelf-Einsätze für den BVB in der Saison. Auch in der darauffolgenden Spielzeit konnten die Zuschauer seine Einsätze zu Beginn einer Partie an einer Hand abzählen.

Der junge Mittelfeldspieler wurde den Erwartungen nicht gerecht und versank in der Unscheinbarkeit. Im Sommer 2020 galt Mahmoud Dahoud sogar als sicherer Wechselkandidat beim BVB* – zu groß schien die Konkurrenz mit Neuzugang Jude Bellingham (17).

Comeback des Mahmoud Dahoud: Potenzial zum Schlüsselspieler beim BVB

Der 24-Jährige ist einfach nicht beim BVB angekommen – bis vor wenigen Wochen. Plötzlich spielt er regelmäßig eine Schlüsselrolle bei Borussia Dortmund.

Der Nationalspieler glänzt in Spielen wie gegen den FC Schalke 04 oder zuletzt beim Champions-League-Spiel des BVB gegen den FC Brügge. Mahmoud Dahoud lässt im defensiven Mittelfeld nichts auf die Viererkette kommen und ist an der aktuellen Gegentorlos-Serie des BVB maßgeblich beteiligt.

Enger Corona-Spielplan: Mahmoud Dahoud kommt aus der zweiten Reihe des BVB

Sein plötzliches Comeback liegt wohl auch an dem engen Corona-Spielplan: Bis Weihnachten stehen binnen sechs Wochen noch 13 Spiele aus. BVB-Trainer Lucien Favre (63) ist zum ständigen Rotieren gezwungen. Das eröffnet auch Spielern eine Chance, die fast abgeschrieben waren. Mo Dahoud ist das Paradebeispiel.

Er nutzte diese Chance. Alleine beim Derby zwischen dem BVB und dem FC Schalke 04 (zur Einzelkritik)* zeigte sich der defensive Mittelfeldspieler bissig und führte die zweitmeisten Zweikämpfe der Borussen. Seine Passbilanz war überragend: 94 Prozent seiner Pässe fanden den Gegenüber. Dieselbe Quote hatte er zuletzt in Brügge.

Mahmoud Dahoud genießt auch die Wertschätzung der BVB-Kollegen

Der Mann, den kaum noch jemanden auf dem Schirm hatte, ist jetzt in aller Munde. Und er genießt höchstes Ansehen bei seinen BVB-Mannschaftskameraden. Julian Brandt (24) schwärmt in allerhöchsten Tönen und sagte in einer Pressekonferenz, Mo Dahoud sei „mit das Beste, das ich je gesehen habe“.

Mahmoud Dahoud schreibt gerade sein ganz persönliches, modernes Märchen. Der Neu-Nationalspieler könnte als einer der größten Spätzünder in die Vereinsgeschichte von Borussia Dortmund eingehen.

Mahmoud Dahoud (l.) und Julian Brandt (M.) sind beim BVB Teamkollegen.

Mahmoud Dahoud beim BVB: Spätzünder schwebte lange unter dem Radar

Drei Jahre lang segelte er für Trainer, Mitspieler und auch Fans eher unter dem Radar. Jetzt ist er auf bestem Wege, als Stabilisator vor der Hintermannschaft und als Link zwischen einer überzeugenden defensive und einer spektakulären Offensive für den BVB ein Schlüsselspieler zu werden.

Hält er die Form der letzten Wochen, kann Mahmoud Dahoud zu einem Schlüsselspieler werden, der Lucien Favre und der Borussia richtig guttut. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

"Mitch, ich liebe dich!" - Nobby Dickel auf Platz eins
"Mitch, ich liebe dich!" - Nobby Dickel auf Platz eins
"Mitch, ich liebe dich!" - Nobby Dickel auf Platz eins
Watzke: "Sind ein absoluter Vorzeigeklub"
Watzke: "Sind ein absoluter Vorzeigeklub"
Watzke: "Sind ein absoluter Vorzeigeklub"
Moukoko-Debüt gegen Hertha BSC: Nuri Sahin gratuliert und hat eine Bitte an den BVB-Youngster
Moukoko-Debüt gegen Hertha BSC: Nuri Sahin gratuliert und hat eine Bitte an den BVB-Youngster
Moukoko-Debüt gegen Hertha BSC: Nuri Sahin gratuliert und hat eine Bitte an den BVB-Youngster
Niederlage gegen „schönste Athletin der Welt“: Mats Hummels begleicht lustigen Wetteinsatz
Niederlage gegen „schönste Athletin der Welt“: Mats Hummels begleicht lustigen Wetteinsatz
Niederlage gegen „schönste Athletin der Welt“: Mats Hummels begleicht lustigen Wetteinsatz

Kommentare