+
BVB-Spieler Axel Witsel hat sich verletzt.

Faserriss bei Axel Witsel

Schock für den BVB: Der Mittelfeld-Regisseur fällt gegen Union Berlin aus

BVB-Trainer Lucien Favre plagen vor dem Spiel bei Union Berlin personelle Sorgen:  Mittelfeldregisseur Axel Witsel ist verletzt. Wann kann der Belgier wieder auflaufen und wer ist sonst noch verletzt?

Dortmund - Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund muss auf unbestimmte Zeit auf seinen Mittelfeld-Regisseur Axel Witsel verzichten. Wie der Verein am Freitag mitteilte, hat sich der Belgier einen Faserriss im Adduktorenbereich zugezogen. Wie lange Witsel damit ausfällt, ist offen. Im Auswärtsspiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky) bei Union Berlin wird er dem BVB aber sicher fehlen.

Die Dortmunder haben die vier ersten Pflichtspiele in dieser Saison allesamt gewonnen. Dabei stand Witsel immer von der ersten bis zur letzten Minute auf dem Platz. Auch für die EM-Qualifikationsspiele der belgischen Nationalmannschaft in San Marino und Schottland ist Witsel nicht nominiert. 

BVB-Personalsorgen: Auch Thorgan Hazard fehlt in Berlin

Im Gegensatz zu seinem Dortmunder Teamkollegen Thorgan Hazard, der in Berlin wegen einer Rippenverletzung ebenfalls fehlen wird.

dpa/lnw

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: Projekte der Schulen werden auf anderen Wegen präsentiert
Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: Projekte der Schulen werden auf anderen Wegen präsentiert
Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Datteln: Drohnenpiloten retten Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod im Feld
Datteln: Drohnenpiloten retten Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod im Feld
Coronavirus: So hoch ist die Zahl der aktuellen Fälle im Kreis RE, Laschet optimistisch
Coronavirus: So hoch ist die Zahl der aktuellen Fälle im Kreis RE, Laschet optimistisch
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 

Kommentare