+
BVB wohl mit Paris-Profi einig.

Transfer deutet sich an

Wechsel zum BVB perfekt? PSG-Star angeblich mit Dortmund einig - Auch Bayern war schon an ihm dran

Borussia Dortmund steht angeblich vor der Verpflichtung eines PSG-Spielers. Der Wechsel könnte eine Lücke schließen die sich im Sommer beim BVB auftut.

  • Im Sommer läuft der Vertrag von Thomas Meunier bei Paris Saint-Germain aus.
  • Der Rechtsverteidiger, an dem auch schon die Bayern Interesse hatten, hat angeblich schon bei Borussia Dortmund unterschrieben.
  • Das behauptet der ehemalige PSG-Profi Jérôme Rothen.

Dortmund - Borussia Dortmund beschäftigte sich nach Information der belgischen Zeitung „La Dernière Heure“ schon länger mit einer Verpflichtung von Thomas Meunier von Paris Saint-Germain. Demnach soll es bereits Gespräche zwischen dem 28 Jahre alten belgischen Nationalspieler und dem BVB gegeben haben. Der Vertrag des Außenverteidigers bei PSG läuft im Sommer aus, er wäre daher ablösefrei zu haben. 

Wechsel zum BVB perfekt? Meunier angeblich mit Dortmund einig

Der ehemalige Paris-Spieler Jérôme Rothen (41) behauptete gegenüber „RMC Sport“, dass der Wechsel mittlerweile in trockenen Tüchern sei. „Es steht nicht bevor, sondern er hat in Dortmund unterschrieben. Das kann ich Ihnen versichern, aber ich werde nicht weiter darauf eingehen“, sagte Rothen.

In der Champions League schied Borussia Dortmund gegen die Franzosen im Achtelfinale aus. Für Diskussionen sorgte eine Aktion der PSG-Spieler nach dem Sieg im Rückspiel. Fast die gesamte Mannschaft spottete über die Deutschen. 

Meunier als Hakimi-Ersatz? Auch der FC Bayern war schon am Rechtsverteidiger dran

Meunier könnte bei Dortmund Achraf Hakimi ersetzen, der nach dem Ende seiner zweijährigen Leihe vor der Rückkehr zu Real Madrid steht. Allerdings bemüht sich die Borussia um eine feste Verpflichtung des Marokkaners. In Axel Witsel und Thorgan Hazard stehen bereits zwei andere belgische Nationalspieler beim BVB unter Vertrag.

An Meunier war in der Winterpause angeblich auch Dortmunds Konkurrent der FC Bayern dran, allerdings entschieden sich die Verantwortlichen gegen einen Transfer und liehen stattdessen den Rechtsverteidiger Álvaro Odriozola von Real Madrid aus. Ob das Sommer-Transferfenster überhaupt wie gewohnt stattfindet, ist wegen der Corona-Krise unklar. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke glaubt nicht mehr an Saison-Spiele vor Zuschauern - und mahnt ein weiteres Mal eindringlich vor wirtschaftlichen Konsequenzen für kleinere Klubs.

dpa/md

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mundschutz gegen Coronavirus selber nähen - Stadt Essen veröffentlicht eine Anleitung
Mundschutz gegen Coronavirus selber nähen - Stadt Essen veröffentlicht eine Anleitung
Planierraupen fräsen eine Schneise durch die Felder - das passiert an der Verbandsstraße    
Planierraupen fräsen eine Schneise durch die Felder - das passiert an der Verbandsstraße    
Von Corona-Krise überrascht: Zirkus Alessio strandet auf Sportplatz
Von Corona-Krise überrascht: Zirkus Alessio strandet auf Sportplatz
Covid-19, Coronavirus, Infizierte und Todesfälle: Was die Zahlen aussagen - und was nicht
Covid-19, Coronavirus, Infizierte und Todesfälle: Was die Zahlen aussagen - und was nicht
Lange Staus an der Umladestelle - worauf sich die Bürger einstellen müssen
Lange Staus an der Umladestelle - worauf sich die Bürger einstellen müssen

Kommentare