+
Jose Mourinho und Henrikh Mkhitaryan bei dessen Vorstellung in Manchester.

Dank an BVB-Fans

Manchester stellt Mkhitaryan offiziell vor

Manchester/Dortmund - Der Wechsel von Henrikh Mkhitaryan zu Manchester United ist nun endgültig perfekt. Der englische Fußball-Rekordmeister bestätigte den Transfer am Mittwoch auf der Vereinswebsite. "Ich bin sehr stolz zu Manchester United zu wechseln", sagte Mkhitaryan. "Für mich geht damit ein Traum in Erfüllung." Auch bedankte sich der Armenier bei den BVB-Fans.

Beim Klub des deutschen Nationalspielers Bastian Schweinsteiger erhält Mkhitaryan wie erwartet einen Vier-Jahres-Vertrag mit Option auf ein weiteres Jahr. Der 27 Jahre alte Armenier dankte seinem neuen Trainer José Mourinho für das Vertrauen. Mourinho sparte seinerseits nicht mit Komplimenten: "Henrikh ist ein sehr talentierter Spieler, ein echter Teamplayer mit dem Auge für das Tor."

Mkhitaryans Ex-Verein Borussia Dortmund hatte den Wechsel schon am vergangenen Samstag verkündet. Nach Mats Hummels (Bayern München) und Ilkay Gündogan (Manchester City) verliert der BVB damit schon den dritten Schlüsselspieler. Der BVB nimmt dabei allerdings trotz eines Vertrages mit nur noch einjähriger Laufzeit die Rekordsumme von 42 Millionen Euro ein.

"Großartige Fans"

Bei den BVB-Fans bedankte sich Mkhitaryan auf seiner Facebook-Seite: "Ich möchte die Gelegenheit nutzen, allen Leuten von Borussia Dortmund zu danken - Vorstand, Trainerstab, meinen Teamkollegen und natürlich den großartigen Fans." Der 27-Jährige werde die drei Jahre beim BVB niemals vergessen und fühle sich geehrt, in Dortmund gespielt haben zu dürfen. Jedoch freue er sich jetzt auch auf die neue Herausforderung in England.

Es ist der bisher höchste Transfererlös der Vereinshistorie. Die Summe bedeutet einen weiteren Rekord: Noch nie wurde in der Bundesliga ein Spieler mit nur einem Jahr Rest-Vertragslaufzeit für so viel Geld verkauft. Zusammen mit den Transfers von Hummels und Gündogan würden sich daraus Gesamteinnahmen von rund 100 Millionen Euro für den BVB ergeben.

Henrikh Mkhitaryanwar 2013 für 27,5 Millionen Euro vom ukrainischen Spitzenklub Schachtjor Donezk nach Dortmund gewechselt. In 90 Ligaspielen für den BVB schoss der 27 Jahre alte Armenier 23 Tore, außerdem bereitete er 35 Treffer vor.

Mit dpa

Das ganze Statement von Henrik Mkhitaryan:

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Wie sicher ist die Zukunft des Chemieparks Marl? Der Standortleiter gibt Auskunft
Wie sicher ist die Zukunft des Chemieparks Marl? Der Standortleiter gibt Auskunft
Polizei fragt: Wer kennt diesen tatverdächtigen Sexualstraftäter
Polizei fragt: Wer kennt diesen tatverdächtigen Sexualstraftäter
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Teilbereich der Hertener Innenstadt für zwei Wochen gesperrt
Teilbereich der Hertener Innenstadt für zwei Wochen gesperrt

Kommentare