Dortmunds Königstransfer

BVB-Neuzugang Brandt: Ich habe viel vor mit den Jungs

Der BVB verpflichtet innerhalb von zwei Tagen drei neue Spieler. Julian Brandt ist der Dortmunder Königstransfer. Der 23-jährige Nationalspieler hat mit seinem neuen Klub viel vor.

Gegenüber "BVB-TV" sprach Brand über ...

... Borussia Dortmund: "Man will sich persönlich immer weiterentwickeln. Das ist einer der Hauptgründe, warum ich mich dazu entschieden habe, diesen Schritt zu gehen. Das ist das eine, für einen persönlich - aber klar, man will sich auch als Mannschaft weiterentwickeln. Ich glaube, Borussia Dortmund ist dieses Jahr sehr knapp am Titel vorbeigeschrammt. Dass es dann noch Luft nach oben gibt, ist klar. Ich habe viel vor mit den Jungs, ich kenne viele aus der Nationalmannschaft, viele, mit denen ich in der Jugend zusammengespielt habe. Ich bin einfach sehr motiviert und sehr optimistisch, was die nächsten Jahre angeht - für mich persönlich und natürlich auch für die Mannschaft."

... die Gründe für seinen Wechsel: "Es ist keine Entscheidung gegen Leverkusen. Ich habe dem Klub sehr, sehr viel zu verdanken. Sie haben mir quasi im Profifußball das Laufen beigebracht, ich habe eine sehr schöne Zeit gehabt. Aber nichtsdestotrotz bin ich ein Typ, der auch aus dem Bauch ein bisschen entscheidet, ein gewisses Gefühl entwickelt - und ich hatte sein sehr gutes Gefühl bei Borussia Dortmund. Das habe ich nach wie vor. Ich bin sehr optimistisch, dass es einfach eine gute Zeit wird. Und dass es einfach für mich persönlich hier noch weitergeht. Es gibt gar nicht diesen einen Grund, woran ich das jetzt festmache, was jetzt gegen Bayern Leverkusen und für Borussia Dortmund spricht. Es war für mich einfach dieses persönliche Gefühl, den nächsten Schritt zu gehen, etwas Neues zu machen. Neue Aufgaben zu haben, sich neu zu beweisen. Das sehe ich hier am meisten gegeben."

... seine Assoziationen mit dem BVB: "Ja gut, da antworten die meisten Leute immer gleich drauf: Das Stadion ist natürlich gigantisch, das größte in Deutschland. Die Fans allgemein. Die Strahlweite von Borussia Dortmund ist in ganz Europa bekannt. Und natürlich auch der attraktive Fußball, die Spieler, gewiss auch die Tradition. Ich glaube, es gibt viele Menschen in Deutschland, die sehr viele positive und schöne Momente mit Borussia Dortmund verbinden.

... die Fans auf der Südtribüne: "Grundsätzlich habe ich es ja eher als Gegner auf dem Platz erlebt. Wenn einen die Südtribüne unterstützt, ist es nochmal ein anderes Gefühl, als wenn du quasi gegen sie spielst. Aber egal, welche Spiele man in der Champions League und der Bundesliga verfolgt hat: Das bekommt man als neutrale Person - und jetzt in meinem Fall als Teil des Vereins - schon auch Gänsehaut. Es ist Wahnsinn, was die Leute da zustandebringen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Bandenbetrug: Festnahme und Durchsuchungsaktion der Bundespolizei in Herten
Bandenbetrug: Festnahme und Durchsuchungsaktion der Bundespolizei in Herten
Tödlicher Unfall in Datteln, Festnahme in Herten, Schalke-Torwart sieht Rot
Tödlicher Unfall in Datteln, Festnahme in Herten, Schalke-Torwart sieht Rot
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet

Kommentare