Als Gast beim 19:09-Talk

Steffen Freund: Toljan wird der beste rechte Verteidiger

Dortmund - Steffen Freund (47) hat sich als Experte einen Namen gemacht. Der frühere Profi von Borussia Dortmund sprach bei "19.09 - der schwarzgelbe Talk" über das Ende von Peter Bosz beim BVB, den neuen Trainer Peter Stöger und die Gründe für die Krise. Lobende Worte fand er für Jeremy Toljan. Dem rechten Verteidiger sagt er eine strahlende Zukunft voraus.

? das Ende von Peter Bosz: Das Schicksals-Spiel gegen Werder war grausam. Wer acht Spiele nicht gewinnt und auf Platz acht abrutscht, muss reagieren. So ist das Geschäft.

? die Krise beim BVB: Da spielst du so erfolgreich in den ersten sieben Spielen, und auch beim Derby zeigst du tolle Ansätze. Du führst ja nicht 4:0 gegen Schalke, wenn der Trainer schlecht ist. Das Comeback der Schalker tut dann richtig weh. Da kommst du zum eigentlichen Grund: Die Spieler wackeln extrem. Da kamen, angefangen mit Leipzig, Mannschaften, die die offenen Stellen in der Defensive ausnutzen. Dortmund war da extrem anfällig nach Ballverlusten. Aber da sind dann die Spieler gefordert. Die können doch auch mal zehn Meter zurückgehen. Da sind doch als allererste die Spieler gefordert. Im Endeffekt musst du es auf dem Platz umsetzen. Und das hat die Mannschaft seit dem Leipzig-Spiel nicht mehr gemacht.

? Gründe für die Krise: Dann schaltet sich irgendwann die Psyche ein, die Spirale geht abwärts. Da ist es nicht so einfach, den Bock umzustoßen. Es gibt eine Grüppchenbildung in der Mannschaft. Die Alten, die Neuen, die Deutschen, die anderen. Dann wird die Leistung nicht mehr gebracht, Pierre-Emerick Aubameyang macht, was er will. Das sind doch alles Gründe für diese Krise. Es ist die Aufgabe des Trainers, das hinzubekommen. Aber es gibt auch Momente, die kann man nicht erklären. Der Ball geht wie am Dienstag in Mainz gegen die Latte - oder eben rein.

? seinen Eindruck von der Mannschaft: Diese Mannschaft ist kein Team in sich, das spürst du. Da musst du als Trainer dran arbeiten. Das geht aber nicht ganz so schnell. Wenn du einen Spieler wie Sven Bender verlierst, dann fehlt auch einer, der den Mund aufmacht intern und auch mal vorangeht. Ousmane Dembélé war der Unterschied-Spieler. Der hat den Zauberpass gespielt. Dass der fehlt, muss man auch mal anführen. In der Defensive ist bis heute Mats Hummels nicht ersetzt. Alle anderen können das nicht schaffen. Denn der ist der nun mal der Beste.

? die Neuzugänge: Ömer Toprak hat international gezeigt, dass er es kann. Aber für Spieler wie ihn oder Jeremy Toljan ist es am schwersten. Die sind gerade neu hier, die kennen sich kaum aus. Die Kritik an Toljan teile ich auch nicht. Den kenne ich noch aus der U16, er hat eine tolle U21-EM gespielt. Der ist vielleicht das herausragende Talent. Mit dem muss man Geduld haben. Ich sage: Toljan ist in zwei, drei Jahren der beste Rechtsverteidiger in Deutschland.

? Aubameyang: Der ist total wichtig für Borussia Dortmund. Der war Torschützenkönig, der trifft auch in dieser Saison wieder. Der BVB muss mit allen Mitteln versuchen, ihn zu halten und Leistung aus ihm herauszukitzeln. Der macht die meisten Tore. Er wird ganz entscheidend sein, um wieder in die Erfolgsspur zu kommen.

? den Trainer Peter Stöger: Wenn du ein Angebot vom BVB bekommst, überlegst dreimal, ob du Nein sagt. Es ging ganz schön schnell, das ist mutig von ihm. Wenn es erfolgreich wird, kann er mit dieser Dynamik den BVB auf Rang zwei führen. Ohne Erfolg wird von allen Medien und Experten aufgezeigt, dass der Trainer infrage steht, weil er nur einen Vertrag bis zum Sommer hat. Dann wird es schwierig werden, auch mit den Spielern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 

Kommentare