"Es gibt keinen Kontakt"

Julian Nagelsmann bestreitet Verhandlungen mit dem BVB

DORTMUND - Julian Nagelsmann hat vor dem BVB-Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim Verhandlungen mit Borussia Dortmund über eine Trainertätigkeit ab Sommer 2018 erneut bestritten.

"Es gibt keinen Kontakt. Ich konzentriere mich voll auf meine Mannschaft", meinte Nagelsmann im Interview bei "Sky".

"Offensichtlich große Wertschätzung"

Es sei kein Problem, dass 1899-Mäzen Dietmar Hopp zuletzt mehrfach öffentlich betont hatte, dass Nagelsmann vor dem 1. Juli 2019 keine Freigabe für den Wechsel zu einem anderen Verein bekommen würde.

"Es ist doch viel schöner, wenn man mir offensichtlich große Wertschätzung entgegenbringt, als wenn Hopp sagen würde, ich stünde ab dem 1. Januar zur Verfügung", meinte der 1899-Trainer weiter. Im Sommer 2019 greift eine Ausstiegsklausel in Nagelsmanns Vertrag.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Nachlegen heißt beim SV Vestia das Zauberwort
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Schalke 04: Heute im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Schalke 04: Heute im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Wetter in Deutschland: Großes Gewittertief kommt - Unwetterzentrale warnt
Wetter in Deutschland: Großes Gewittertief kommt - Unwetterzentrale warnt
Mickael Cuisance kommt zum FC Bayern - In Gladbach wundert man sich über einige Dinge
Mickael Cuisance kommt zum FC Bayern - In Gladbach wundert man sich über einige Dinge

Kommentare