BVB holt Sebastian Kehl zurück ins Boot

Ex-Kapitän ab 1. Juni Leiter der Lizenzspielerabteilung

DORTMUND - Borussia Dortmund treibt dem Umbruch voran: Sebastian Kehl wird ab dem 1. Juni Leiter der Lizenzspielerabteilung. Die neu geschaffene Position ist für den Ex-Kapitän "eine Herzensangelegenheit".

Kehl, der zwischen 2002 und 2015 263 Bundesliga-Spiele für den BVB bestritt, mit den Schwarzgelben drei Meisterschaften feierte, das Double gewann, im Finale der Champions League stand und darüber hinaus mit dem DFB-Team 2002 Vizeweltmeister sowie 2006 WM-Dritter wurde, übernimmt die neu geschaffene Position des Leiters der Lizenzspielerabteilung.

"Neue sportliche Führung"

"Mit der Verpflichtung von Sebastian haben wir unsere neue sportliche Führung unter der Leitung von Michael Zorc komplettiert. Ich freue mich sehr auf den Austausch mit Sebastian und bin mir absolut sicher, dass er für unsere zukünftige Arbeit ein echter Gewinn ist. Für Borussia Dortmunds weitere sportliche Entwicklung ist seine neue Tätigkeit von enorm großer Bedeutung", erklärte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

"Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir die Gespräche mit Sebastian Kehl zu einem positiven Abschluss bringen konnten", sagte Zorc. "Sebastian bringt hohe fachliche Kompetenz mit und ist eine Identifikationsfigur. Er steht als Leiter der Lizenzspielerabteilung für Glaubwürdigkeit, Professionalität und wird beim BVB maßgeblich mitgestalten. Wenn wir neue Positionen schaffen, möchten wir für diese auch die besten Leute holen. Das ist uns mit der Verpflichtung von Sebastian gelungen!"

Tiefe Verbundenheit

"Ich freue mich auf die Herausforderung und auf die Chance, die sportliche Zukunft dieses großen Vereins mitgestalten und mitverantworten zu können. Ich fühle eine tiefe Verbundenheit mit Borussia Dortmund, den Menschen und der Region. Der BVB ist für mich schon lange eine echte Herzensangelegenheit. Für das Vertrauen in mich möchte ich mich gerade vor diesem Hintergrund ganz herzlich bedanken", erklärte Sebastian Kehl.

Nach seiner im Sommer 2015 beendeten Sportlerkarriere bildete Kehl sich auf verschiedenen Ebenen weiter: Er schloss ein Management-Studium bei der UEFA ab, sammelte beim DFB und bei der DFL wertvolle berufliche Kenntnisse und absolvierte die Trainer-A-Lizenz.

Neue Impulse setzen

"Diese Erfahrungen haben mir für die aktuellen Anforderungen des modernen Fußballs weitere Perspektiven eröffnet", so Kehl. "Ich werde gemeinsam mit den anderen Verantwortlichen alles geben, um neue Impulse zu setzen und etwas zu bewegen, damit die sportlichen Bedingungen und die nötige Atmosphäre für noch erfolgreicheren und möglichst attraktiven Fußball beim BVB geschaffen werden."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler
Nach Fernsehgarten-Skandal: Nächste peinliche Aktion von Luke Mockridge vor Zeugen
Nach Fernsehgarten-Skandal: Nächste peinliche Aktion von Luke Mockridge vor Zeugen
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
Bochumer Häftling wie vom Erdboden verschluckt: Polizei sucht schon seit einer Woche
Bochumer Häftling wie vom Erdboden verschluckt: Polizei sucht schon seit einer Woche

Kommentare