+
Shinji Kagawa.

Kagawa verlässt den BVB: Wechsel nach Saragossa perfekt

Der japanische Fußball-Profi Shinji Kagawa verlässt den Bundesligisten Borussia Dortmund und spielt künftig für den spanischen Zweitligisten Real Saragossa.

Das teilte der BVB am Freitag wenige Stunden nach dem Wechsel von Maximilian Philipp zu Dynamo Moskau mit. Der 30 Jahre alte Kagawa war im vergangenen halben Jahr an den türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul verliehen worden, bestritt nach seiner Rückkehr aber Teile der Saisonvorbereitung wieder in Dortmund.

Kagawa ist mit 148 Bundesligaspielen (41 Tore, 37 Vorlagen) und 22 Champions-League-Partien (4 Tore, 6 Vorlagen) einer der erfolgreichsten Borussen-Spieler der vergangenen Jahre. Mit dem BVB wurde der Mittelfeldspieler 2011 deutscher Meister und gewann im Jahr darauf das Double aus Meisterschaft und DFB-Pokal. 2017 holte er in Berlin erneut den Pott. In Saragossa unterschrieb er einen Zweijahresvertrag.

"Shinji ist ein verdienter Borusse, der mit unserem Club Titel gewonnen und sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt hat", lobten BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc. Zudem sei Kagawa stets "ein Vorbild an Professionalität und ein großartiger Mensch, der in Dortmund immer eine zweite Heimat und viele Freunde haben wird".

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: Projekte der Schulen werden auf anderen Wegen präsentiert
Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: Projekte der Schulen werden auf anderen Wegen präsentiert
Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Datteln: Drohnenpiloten retten Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod im Feld
Datteln: Drohnenpiloten retten Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod im Feld
Coronavirus: So hoch ist die Zahl der aktuellen Fälle im Kreis RE, Laschet optimistisch
Coronavirus: So hoch ist die Zahl der aktuellen Fälle im Kreis RE, Laschet optimistisch
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 

Kommentare