Länderspiele

Southgate überrascht BVB-Dribbler Sancho - Alcacer darf wieder für Spanien ran

Dicke Belohnung für BVB-Dribbler Jadon Sancho: Der 18-Jährige wird ersmals für Englands A-Nationalmannschaft nominiert. Auch Paco Alcacer ist wieder für sein Heimatland im Einsatz.

Am 12. Oktober trifft England auf Vizeweltmeister, am 15. Oktober auf Spanien. Die BVB-Verantwortlichen dürften von Sanchos Nominierung durchaus ein wenig überrascht sein. Am Donnerstagmittag hatte Sportdirektor Michael Zorc noch davon gesprochen, dass Sancho in die englische U21-Auswahl berufen worden sei.

"Er ist noch sehr, sehr jung"

"Es ist ja schon ein Schritt, wenn er als 18-Jähriger für die U21 nominiert wird", sagte Zorc, "aber wenn seine Entwicklung so weitergeht, dann ist er mit Sicherheit irgendwann ein Kandidat." Und Lucien Favre ergänzte: "Er ist noch sehr, sehr jung. In Zukunft ist er ein Kandidat, aber nicht zu früh."

Aus "nicht zu früh" und "irgendwann" wurde dann am Nachmittag. Wie der BVB mitteilte, erhielt Sancho kurzfristig eine SMS mit der frohen Kunde von Trainer Gareth Southgate.

Raketenhafte Entwicklung

Die raketenhafte Entwicklung des Flügelspielers geht damit weiter. Sancho kommt in dieser Saison bereits auf neun Scorerpunkte beim BVB (ein Tor, acht Vorlagen). In der Bundesliga und im Pokal überzeugte er als Joker, in den beiden Champions-League-Partien gegen Brügge (1:0) und Monaco (3:0) stand er jeweils in der Startelf - und weitete seinen Vertrag beim BVB jüngst bis 2022 aus.

Eine frohe Kunde erhielt am Donnerstag auch Paco Alcacer: Nach vier Toren in drei Pflichtspielen ist Dortmunds Mittelstürmer Paco Alcacer von Luis Enrique erstmals seit März 2016 wieder in die spanische Nationalmannschaft berufen worden.

Der 25-jährige Torjäger verzeichnet bisher 13 Einsätze (6 Tore) für die Auswahl seines Landes. Spanien trifft am 11. Oktober in Cardiff auf Wales und am 15. Oktober in Sevilla auf England.

"Er hat ein gutes Spiel gemacht"

Beim BVB spielte Alcacer am Mittwoch nach langer Zeit mal wieder über 90 Minuten, obwohl ihm die Fitness dazu eigentlich noch fehlt. "Es war an der Zeit, dass er von Beginn an aufläuft", erklärte BVB-Trainer Lucien Favre. "Er hatte lange nicht über die volle Distanz gespielt, es war geplant, dass er nur 70 Minuten auf dem Platz steht."

Doch es kam anders. Erst schoss Alcacer einen Strafstoß an die Unterkante der Latte, dann versenkte er doch noch den Treffer zum 2:0. Sein viertes Tor im dritten Spiel für den BVB. "Er ht ein gutes Spiel gemacht", sagte Favre.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt

Kommentare