Letzter Sieg 2012

BVB will Negativserie in Hoffenheim ohne Götze beenden

Nächster Rückschlag für Mario Götze: BVB-Trainer Favre streicht den Mittelfeldspieler aus dem Kader für die heutige Partie gegen Hoffenheim. Dort will der BVB eine Negativserie beenden.

Keine Ruhe in der Personalie Götze. Als der BVB am frühen Freitagabend die Sicherheitskontrolle am Dortmunder Flughafen passierte, suchten die Fans einen Spieler vergeblich. Götze saß nicht mit im Bus, der die Mannschaft nach dem Abschlusstraining zum Flughafen gebracht hatte, er fuhr im Privat-PKW vom Gelände. Die unendliche Geschichte um den sportlichen Abstieg des Dortmunders hatte ihr neuestes Kapitel.

"Deutlich erfolgsorientierter"

Nach seinem 62-minütigen Einsatz am Dienstag beim 1:0 in Brügge bedeutet Favres Entscheidung den nächsten Nackenschlag für den 26-Jährigen. Er werde, hatte Götze nach dem Spiel noch erklärt, "immer den Anspruch haben zu spielen." Dafür habe er zu viel Erfolge gehabt, zu viel Erfahrung gesammelt. Die Erfahrung, nicht einmal zu den wichtigsten 18 Spielern des Kaders zu zählen, dürfte allerdings neu für ihn sein. Ähnlich ergeht es Julian Weigl, wie Götze zählt auch er heute nicht zum Kader.

Für das Spiel bei der TSG 1899 Hoffenheim (15.30 Uhr, live bei Sky) kann es sicher nicht schaden, dass der BVB trotz erkennbar spielerischer Luft nach oben in dieser Saison in der Lage ist, Spiele spät für sich zu entscheiden. Sportdirektor Michael Zorc nennt es "den neuen Geist", der in der Mannschaft entstanden sei und der sich auch in einer neuen Qualität zeige: "Wir schießen viele Tore am Ende, wir haben damit schon einige Partien gedreht." Der BVB, bilanziert der 56-Jährige, spiele "deutlich erfolgsorientierter."

Deprimierendes 1:3 im Mai

Im Mai kassierte Dortmund in Sinsheim eine empfindliche 1:3-Niederlage, die das Ende einer deprimierenden Spielzeit besiegelte. Zuvor gab es im Kraichgau zwischen diesen beiden Mannschaften vier Unentschieden in Serie, die allesamt "eng und offen" waren, wie Zorc betont. Gewonnen hat die Borussia bei der TSG letztmals im Dezember 2012. Lange her.

Den im Mai unterlegenen Westfalen war nicht zum Feiern zumute, obwohl auch sie wie die TSG trotz der Niederlage in die Königsklasse einzogen. Beide Mannschaften haben dort unter der Woche Selbstvertrauen getankt, beide schleppen auch die körperlichen Strapazen mit in das direkte Duell. Dennoch stehen alle Zeichen auf einen erneut intensiven Abtausch. "Sie wollen selbst das Spiel machen, sie wollen selbst den Ball haben und stehen für offensiven Fußball", sagt Zorc. "Wir müssen voll gegenhalten."

Nagelsmann trifft auf Favre

Im Generationen-Duell der Trainer freut sich Julian Nagelsmann auf das erstmalige Treffen mit seinem Dortmunder Gegenüber Lucien Favre. "Seine Ideen sind bereits erkennbar, sie stehen sicher und bauen geduldig auf. Viele Tor-Gelegenheiten erspielen sie sich noch nicht, das darf gern am Samstag so bleiben."

Die Chancenarmut bleibt ein Thema beim BVB. Wie erwartet fehlte der neue Stürmer Paco Alcacer, als sich die Mannschaft auf den Weg nach Mannheim machte. Favre muss abwägen, ob er den Sturm erneut mit Marco Reus besetzt, der diese Position zwar bekleiden kann, dort aber seine Effektivität und Torgefahr längst nicht so auf den Platz bringt wie auf dem Flügel. Denkbar, dass daher Maximilian Philipp zurück ins Team rutscht. Andere Alternativen sind denkbar, Favre hat weiterhin die Qual der Wahl.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Paukenschlag: Straßen.NRW kündigt teure Erneuerung aller Ampeln auf der Leveringhäuser an
Paukenschlag: Straßen.NRW kündigt teure Erneuerung aller Ampeln auf der Leveringhäuser an
Alarm: Heiligabend-Probe in einer Sakristei sorgt für Feuerwehr-Einsatz in Herten
Alarm: Heiligabend-Probe in einer Sakristei sorgt für Feuerwehr-Einsatz in Herten
Nachts in Haltern-Sythen: Lauter Knall schreckt Anwohner auf - das steckt dahinter
Nachts in Haltern-Sythen: Lauter Knall schreckt Anwohner auf - das steckt dahinter
Umstellung für Bahn-Pendler: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR will Preissenkung und macht Bürgern ein Geschenk
Umstellung für Bahn-Pendler: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR will Preissenkung und macht Bürgern ein Geschenk
DHL-Bote unterläuft Lapsus - der Benachrichtigungszettel sorgt für Mega-Lacher bei Usern
DHL-Bote unterläuft Lapsus - der Benachrichtigungszettel sorgt für Mega-Lacher bei Usern

Kommentare