Lucien Favre

BVB-Trainer bremst Erwartungen nach Sieg in Wien

WIEN - Im ersten Testspiel unter Neu-Trainer Lucien Favre gewinnt der BVB mit 1:0 bei Austria Wien. Der Schweizer bremst jedoch die Erwartungen.

"Peu à peu", sagte Lucien Favre, also "Stück für Stück" will er seine Mannschaft besser kennenlernen. Bei seiner Premiere im Testspiel bei Austria Wien hatte er dazu weitere Gelegenheit. Er machte sich fleißig Notizen, gab aber anschließend zu bedenken: "Für große Erkenntnisse ist es noch zu früh."

"Es gibt noch viel zu tun"

Der neue Generalbevollmächtigte dafür, Trainer Lucien Favre, schickte in beiden Spielhälften eine zusammengewürfelte Mannschaft auf den Rasen mit dem Auftrag, die ersten erarbeiteten Trainingsinhalte umzusetzen. "Es war okay, wir haben ja mit vielen Nachwuchsspielern gespielt. Es gibt noch viel zu tun", sagte Favre.

Eine interessante taktische Variante unter anderem: Mario Götze, der als Kapitän auflief, spielte auf der Doppelsechs im defensiven Mittelfeld und bekam einen neuartigen Auftrag. Der Spielmacher zog sich immer wieder bis hinter die Innenverteidiger zurück, um mit seiner Ballfertigkeit und Passsicherheit den Spielaufbau zu unterstützen. "Wir brauchen Balance", erklärte Favre diese Maßnahme. Im eigenen Ballbesitz formierten sich die Borussen in einer 4-2-3-1-Formation, gegen den Ball wurde daraus ein 4-4-2.

Gut gefüllter Spickzettel

Favre, in Jeans und schwarzem Poloshirt, notierte fleißig, was ihm auffiel, schon zur Pause hatte er seinen Spickzettel gut gefüllt, und er sammelte jede Menge Eindrücke. Szenenapplaus spendete er für flüssige Kombinationen im Spielaufbau oder Pässe, die das gegnerische Pressing aushebelten. In Durchgang zwei, mit zehn neuen Feldspielern, war von der klaren Struktur im BVB-Spiel jedoch immer weniger zu sehen. Favre coachte intensiver, gestikulierte mit ausgebreiteten Armen und fragendem Blick. "Wir werden", so der 60-jährige Schweizer, "noch viele Trainingseinheiten brauchen."

Nach dem Auslaufen am Samstag gibt er seinen Spielern den Sonntag frei. Am Montag und Dienstag stehen jeweils zwei Einheiten an, bevor es am Mittwoch auf USA-Reise geht. Dort stehen Testspiele gegen Manchester City, den FC Liverpool und Benfica Lissabon auf dem Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte

Kommentare