+
Marco Reus schoss en BVB gegen Gladbach zum Sieg.

Nach Sieg gegen Gladbach

BVB fängt sich Shitstorm ein: „Ach Jungs... sowas feiert man nicht ab“

Marco Reus schoss Borussia Dortmund gegen Gladbach zum Sieg. Ein Jubel-Post des Vereins ging nach dem Spiel aber gehörig nach hinten los.

Dortmund - Im Spitzenspiel der Bundesliga konnte sich Borussia Dortmund am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach mit 1:0 durchsetzen. Sehr viel Anteil an dem Sieg hatte damit Kapitän Marco Reus, der in der 58. Minute das einzige Tor des Spiels erzielte. Dafür wurde er auch ordentlich von Fans und Verein gefeiert. Allerdings gab der Verein nach dem Spiel ein Detail bekannt, das bei vielen Fans für absolutes Unverständnis sorgte.

„Danke, Captain“, schrieb Borussia Dortmund nach dem knappen Sieg gegen Gladbach via Twitter zu einem Jubel-Bild von Marco Reus. Und dann setzte man noch einen oben drauf und feierte Reus mit den Worten: „Trotz eines grippalen Infekts hat sich unser Kapitän in den Dienst der Mannschaft gestellt und das 1:0-Siegtor erzielt.“

BVB-Tweet spaltet Fans: Heldenhaft oder unverantwortlich?

Genau dieser Satz spaltet nun die Fan-Gemeinde, was sich an den Antworten auf den Tweet schön ablesen lässt. Einerseits bedankten sich etliche Fans bei Reus, wünschten ihm „Gute Besserung“ und feierten den Nationalspieler als Helden des Spiels.

Andererseits gibt es sehr viele Fans, die die Entscheidung krank auflaufen zu lassen nicht verstehen können. Auf den positiv gemeinten Kommentar: „Solche Profis werden immer seltener danke“, antwortet etwa ein anderer Fan : „Ja, weil sie vorher an Herzversagen sterben.“ In ähnlicher Weise drückten etliche BVB-Fans ihre Sorgen bezüglich der Gesundheit von Marco Reus aus:

  • „Bei allem Respekt vor einem tollen und wichtigen Spieler, aber ist das wirklich so heldenhaft? Wozu haben wir den großen Kader? Wenn man krank ist, kuriert man sich aus. Wir brauchen einen fitten und frischen Marco Reus in den kommenden Wochen!“
  • „Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich das so geil finden soll. Sowas ist nicht ohne Risiko und die Gesundheit muss immer wichtiger sein als der sportliche Erfolg!“
  • „Tolle Leistung, andere anstecken und riskieren, dass er demnächst mit Herzrhythmusstörungen ausfällt oder womöglich gleich auf dem Platz zusammen bricht.“
  • „Bitte aufpassen! Ganz leicht kann man ne Herzmuskelentzündung dadurch erleiden, damit ist nicht zu spaßen. Profi hin oder her, wir sind alle am Ende nur Menschen. Gute Besserung“
  • „So etwas zu feiern ist unverantwortlich. Was ist mit den vielen tausend Kinder und Jugendlichen im Fussball, die Marco Reus vielleicht nacheifern und zukünftig so ihre Gesundheit riskieren!? Schonmal was von Vorbildfunktion gehört?“
  • „Ach Jungs... sowas feiert man nicht ab. Der Sieg freut mich aber hört bitte auf kranke Spieler auflaufen zu lassen und das dann auch noch breit zutreten. Kein Fan dreht euch nen Strick wenn unfitte Spieler ausfallen. Vorbildfunktion und so...“

Borussia Dortmund schießt mit Tweet auch gegen eigene Spieler

Doch genauer betrachtet gab es bei der Entscheidung Marco Reus trotz Erkältung spielen zu lassen gleich zwei andere Spieler, die sich nun relativ blöd vorkommen dürften. Einerseits Jaden Sancho: Der Youngster wurde aus disziplinarischen Gründen für das Top-Spiel suspendiert. Andererseits Mario Götze: Der Zehner stand gegen Gladbach wegen eines grippalen Infekts nicht im Kader - im Gegensatz zu Reus.

Auch das fiel einigen Fans auf:

  • „So unnötig. Wenn man erkrankt dann ist man erkrankt. Ich vertstehe diesen shoot gegen EUREN eigenen Spieler jetzt gerade überhaupt nicht und ja es handelt sich um Mario #Götze“
  • „Schön das ihr das jetzt noch sagen müsst. Jetzt sieht Götze so aus würde er es nicht tun. Hoffentlich wird das Reus nicht noch bereuen.“

rjs

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 

Kommentare