Nach London-Wechsel

Mislintat: Streit mit Tuchel hat "uns allen geschadet"

LONDON - Der ehemalige Chefscout von Borussia Dortmund, Sven Mislintat, hat sich zu seinem Streit mit dem früheren BVB-Trainer Thomas Tuchel geäußert. "Es gab viele Dinge in der Zeit, auf die ich gerne verzichtet hätte", wird der 45-Jährige im "Kicker" zitiert. "Thomas Tuchel wahrscheinlich auch. Am Ende hat es uns allen geschadet."

Mislintat war erst vor wenigen Tagen vom Revierklub zum FC Arsenal gewechselt. Im Januar 2016 war es zwischen dem Scout und Tuchel nach der geplatzten Verpflichtung des Spaniers Oliver Torres zu einer Auseinandersetzung gekommen. Danach durfte der Chefscout unter anderem das Trainingsgelände nicht mehr betreten.

In jeder Transferperiode einen Dembélé

In London sieht sich Mislintat mit hohen Erwartungen konfrontiert: "Wenn ich die Presse in England und Deutschland verfolge, erwartet man von mir wohl in jeder Transferperiode einen Dembelé", sagte er. Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit Cheftrainer Arsene Wenger, Trainerassistent Jens Lehmann sowie Per Mertesacker, der von Sommer an die Jugendakademie der "Gunners" leiten soll. Arsenals Transferpolitik ähnele der des BVB, sagte Mislintat.

Mislintat war bei Borussia Dortmund seit 2007 maßgeblich an diversen gelungenen Transfers wie beispielsweise von Shinji Kagawa, Pierre-Emerick Aubameyang oder Raphael Guerreiro beim BVB beteiligt. Das brachte ihm den Spitznamen "Diamantenauge" ein.

Von dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
Ohne Führerschein im fremden Auto unterwegs - dieser Fall gibt der Polizei Rätsel auf
Ohne Führerschein im fremden Auto unterwegs - dieser Fall gibt der Polizei Rätsel auf
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Kreiselbau in Suderwich: Fehlende Schilder und Warnbaken stiften Verwirrung
Kreiselbau in Suderwich: Fehlende Schilder und Warnbaken stiften Verwirrung

Kommentare