Nationalspieler im Einsatz

BVB-Sorge um Pulisic - Dahoud trifft für die DFB-U21

13 BVB-Spieler sind während der Bundesliga-Pause international im Einsatz. In unserer Übersicht finden Sie alle Informationen und Ergebnisse.

Mittwoch

Sorge um Christian Pulisic! Der Mittelfeldspieler brachte die USA im Testspiel gegen Chile (1:1) zwar früh in Führung (4.), musste aber in der 36. Minute aufgrund von Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden. Über die Schwere der Verletzung liegen noch keine Informationen vor.

Dienstag

Wie schon beim 5:1-Sieg gegen Wales fehlte Sergio Gomez nach seiner Roten Karte im Spiel der spanischen U19 gegen Slowenien auch beim 1:0-Sieg gegen die Niederlande. Immerhin: Seine Mitspieler tüteten die Qualifikation zur U19-Europameisterschaft ein. Herzlichen Glüsckwunsch!Mit 2:1 besiegte die deutsche U21 den englischen Nachwuchs im "Klassiker light". Mahmoud Dahoud traf dabei zur 1:0-Führung - mit einem sehenswerten Flachschuss aus rund 18 Meter. Den Siegtreffer in der Nachspielzeit durch Wolfsburgs Felix Uduokhai nach zwischenzeitlichem Ausgleich bestaunte Dahoud von der Bank aus - nach 80 Minuten nahm Stefan Kuntz den quirligen Dortmunder nach einem starken Auftritt vom Feld.

90 Minuten lang bekam es Achraf Hakimi mit der argentinischen Offensive zu tun. Auch wenn Lionel Messi das Freundschaftsspiel verletzt absagte, setzten sich die Gauchos am Ende mit 1:0 gegen Marokko durch. Den Siegtreffer erzielte Angel Correa in der 83. Spielminute.

Keinen Sieger gab es beim unterhaltsamen Duell zwischen der Schweiz und Dänemark. Trotz einer 3:0-Führung (Tore durch Freuler, Xhaka und Embolo) musste sich Manuel Akanji im Duell mit Thomas Delaney und Jacob Bruun Larsen mit einem 3:3 begnügen. Akanji und Delaney spielten jeweils 90 Minuten, Bruun Larsen kam bei der dänischen Aufholjagd ab der 84. Minute gar nicht zum Einsatz.

MontagSpielzeit und Sieg für Leonardo Balerdi: Der 20-jährige Innenverteidiger spielte 65 Minuten beim 5:0-Sieg der argentinischen U20 gegen Saudi-Arabien.

Einen gemütlichen Geburtstag ("Happy Birthday!") erlebte Jadon Sancho: Englands Jungstar wurde beim 5:1-Sieg in Montenegro geschont. Zuvor gab es Berichte über leichtere muskuläre Beschwerden.

Eher misslungen ist der Start in die EM-Qualifikation für Titelverteidiger Portugal. Nach einem 0:0 gegen die Ukraine folgte nun ein 1:1 gegen Serbien. Raphael Guerreiro beackerte über 90 Minuten die linke Außenbahn. In der Nachspielzeit verpasste er mit einem Distanzschuss den Siegtreffer.

Frankreichs U20 hat den Testspiel-Dreierpack mit Blick auf die WM im Sommer mit einem 3:1 gegen Süd-Korea beendet. Kapitän Dan-Axel Zagadou stand wie im ersten Spiel wieder in der Startelf.

SonntagNahezu perfekter Kurzarbeitstag für Marco Reus bei der deutschen Nationalelf: Der BVB-Kapitän saß wegen ominöser muskulärer Probleme im Oberschenkel in der Niederlande zunächst auf der Bank, wurde erst in der 88. Minute eingewechselt. Und dann legte Reus in der 90. Minute nach perfektem Laufweg den 3:2-Siegtreffer von Nico Schulz auf.

Abdou Diallo pausierte beim 0:1 der französischen U21 gegen Dänemark. SamstagHeja, Alexander Isak: Der 19-jährige Schwede, derzeit vom BVB an Willem II Tilburg verliehen, durfte am Samstagabend nach zwei Jahren mal wieder in der A-Nationalmannschaft ran. Der Stürmer wurde in der 89. Minute eingewechselt - und hätte fast noch das 3:1 erzielt. Es wäre sein zweites Länderspieltor gewesen.

BVB-Abwehrchef Manuel Akanji ist mit der Schweiz erfolgreich in die EM-Qualifikation gestartet. In Georgien gewann die "Nati" durch Tore von Zuber (56.) und Zakaria (80.) mit 2:0. Akanji kam über die gesamte Spielzeit zum Einsatz.

Leonardo Balerdi siegte mit der argentinischen U20 im Test gegen Japan mit 1:0. Er wurde zur zweiten Hälfte eingewechselt.

FreitagLöwenkäfig in Wembley: Die "Three Lions" feierten mit Jadon Sancho, der 90 Minuten auf dem Feld stand, einen 5:0-Kantersieg in der EM-Qualifikation gegen Tschechien. Mann des Tages war Raheem Sterling mit drei Treffern. Das 1:0 legte ihm Kumpel Sancho auf, der beinahe sein erstes Länderspieltor erzielt hätte. Sein Schuss wurde in höchster Not abgewehrt.

Eine Nullnummer zum Quali-Auftakt musste Europamesiter Portugal gegen die Ukraine verkraften. Die Mannschaft um Raphael Guerreiro (90 Minuten als Linksverteidiger) und Cristiano Ronaldo rannte an, blieb aber erfolglos.

Verdienter 1:0-Erfolg für das Team USA gegen Ecuador. Christian Pulisic spielte im zentralen offensiven Mittelfeld bis zur 62. Minute.

Dan-Axel Zagadou hat im zweiten Spiel der französischen U20 beim Turnier in Spanien pausiert. Die Partie gegen die USA endete 2:2.

Marokko hat die Qualifikation für den Afrika-Cup mit einem 0:0 in Malawi als Tabellenerster abgeschlossen. Achraf Hakimi kam nicht zum Einsatz.

Donnerstag Der Titelverteidiger gegen den Topfavoriten: In Essen testeten die deutsche und die französische U21-Auswahl mit Blick auf die EM im Juni. Mit dabei die Borussen Mahmoud Dahoud und Abdou Diallo. Beide spielten unter den Augen der BVB-Co-Trainer Manfred Stefes und Edin Terzic 90 Minuten durch. Dahoud gefiel als Antreiber und Ballverteiler. Diallo, Kapitän der Gäste, organisierte die Abwehr der Franzosen. Ergebnis: 2:2.

Jacob Bruun Larsen hat sein Debüt für die dänische A-Nationalmannschaft gegeben. Beim 2:2 im Kosovo stand er wie Teamkollege Thomas Delaney in der Startelf. Bruun Larsens Premiere in dem Freundschaftsspiel endete nach 77 Minuten, Delaney ging über die volle Distanz.

Mittwoch

Den Auftakt aus BVB-Sicht machte Sergio Gomez, und dieser Start misslang für den Bankdrücker der Borussia völlig. Beim 1:1 gegen Slowenien sah der spanische U19-Nationalspieler nach 38 Minuten die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit.

Viel besser lief der Länderspiel-Beginn für Dan-Axel Zagadou. Beim 1:0 der französischen U20 gegen Argentinien traf der Innenverteidiger des BVB - wie beim 3:2 bei Hertha BSC. Nach einem Freistoß von Borussia Mönchengladbachs Mickael Cuisance war "Zaga" erfolgreich. Cuisance vergab zuvor einen Strafstoß - verschuldet von Borusse Leonardo Balerdi auf Seiten der Argentinier, der in der 65. Minute die Gelbe Karte sah.

Bester Mann der deutschen Fußball-Nationalmannschaft beim 1:1 gegen Slowenien war Borussia Dortmunds Marco Reus. Ab der 46. Minute im Spiel, prägte der BVB-Kapitän die Begegnung mit seinem Tempo und Zuspielen. Auch ein eigener Treffer und der Sieg wären noch möglich gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft

Kommentare