Nobby Dickel und Co.

30 Jahre nach Final-Triumph: Borussia Dortmund ehrt am Samstag seine Pokal-Helden von 1989

Als Borussia Dortmund 1989 den DFB-Pokal gewann, begann beim BVB eine neue Zeitrechnung. Die Helden von damals werden am Samstag im Stadion geehrt. Eigentlich war die Party woanders geplant.

Zeit für große Emotionen in Schwarzgelb. Am Samstag um 15.09 Uhr werden Erinnerungen wach an eine große Heldentat. Denn vor dem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf ehrt Borussia Dortmund auf dem Rasen seine Pokalsieger von 1989. Gänsehaut ist garantiert.

Auf ewig in die Fan-Herzen gespielt

30 Jahre nach dem finalen Triumph im Berliner Olympiastadion holt der BVB die Auswahl noch einmal zusammen, die sich damals binnen 90 Minuten auf ewig in die Herzen der Fans gespielt hat. 4:1 hieß es damals für die Borussia gegen den SV Werder Bremen.

Es war die Geburtsstunde einer neuen Dortmunder Zeitrechnung, denn zuvor hatten die Schwarzgelben 23 Jahre lang - seit dem legendären Gewinn des Europapokals 1966 - auf einen Titel warten müssen. Die Borussia war urplötzlich wieder da. Dank der Treffer von Frank Mill, Michael Lusch und des Doppelpacks von Norbert Dickel durfte BVB-Kapitän Michael Zorc den goldenen Pokal am 24. Juni 1989 gen Himmel recken. Unvergesslich.

Wiedersehen in Berlin leider geplatzt

Jetzt also das Wiedersehen. In Dortmund. "Wir wollten die 89er-Mannschaft eigentlich nach Berlin einladen, wenn wir es in diesem Jahr ins Finale geschafft hätten. Das hätte perfekt gepasst. Aber nun ehren wir die Pokalsieger zuhause, das ist ja nicht weniger schön", erklärte Borussias Marketing-Direktor Carsten Cramer. Um 15.09 Uhr betreten laut Zeitplan alle Spieler des damaligen Kaders, die der Einladung des BVB am Samstag folgen können, den Rasen des Signal Iduna Parks.

Borussias Präsident Dr. Reinhard Rauball und Hans-Joachim Watzke, der Vorsitzende der Geschäftsführung, werden die Helden von 1989 ehren. Das Mikrofon aus der Hand geben muss für diesen Anlass Borussias Stadionsprecher Norbert Dickel, schließlich wird er selbst zu den Geehrten zählen. Zugesagt haben unter anderem auch Andreas Möller, Thomas Helmer, Günter Breitzke, Murdo MacLeod und der Däne Mark Strudal.

Vor der Feier kommt die Arbeit

Die Geladenen treffen sich vorab auf der Stammtischebene im Stadion zum gemeinsamen Essen, auch nach dem Spiel wird es einen Ausklang geben, zu dem weitere Vertreter des Klubs und frühere Profis stoßen. "Es wird schön, alle wiederzusehen. Ich freue mich sehr auf die Jungs", sagte Norbert Dickel, für den die Ehrung auf dem Rasen nur eine kurze Arbeitspause bedeutet. "Danach muss ich meinen Job weitermachen. Aber nach dem Spiel, da feiern wir", verspricht er.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
Ohne Führerschein im fremden Auto unterwegs - dieser Fall gibt der Polizei Rätsel auf
Ohne Führerschein im fremden Auto unterwegs - dieser Fall gibt der Polizei Rätsel auf
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Einstimmung aufs "Fest der Feste": 150 Weihnachtsmärkte der Region auf einen Blick
Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Stabile Gebühren in Datteln: Es bahnt sich sogar Entlastung an
Kreiselbau in Suderwich: Fehlende Schilder und Warnbaken stiften Verwirrung
Kreiselbau in Suderwich: Fehlende Schilder und Warnbaken stiften Verwirrung

Kommentare