Öffentliches BVB-Training in Brackel

Derby-Vorbereitung beginnt - Kagawa zeigt sich

DORTMUND - Der BVB startet mit einem öffentlichen Training in die Derbywoche. Nach dem 3:0 gegen Stuttgart herrscht gute Laune. Erstmals seit Wochen zeigt sich Shinji Kagawa wieder auf dem Rasen. 

Rund 800 Zuschauer waren am Dienstagmittag bei bestem Wetter nach Brackel gekommen, um das Training zu begutachten und anschließend Selfies sowie Autogramme abzustauben.

"Kein Grund, sich auszuruhen"

Ob die Stimmung besonders gut sei, da der BVB seit Montagabend fünf Punkte und ein besseres Torverhältnis auf Platz fünf aufweise, wollte Peter Stöger nicht beurteilen. Der BVB-Trainer hält sich lieber an die Fakten. "Die Augslangslage ist gut, aber kein Grund, sich auszuruhen."

Seine Mannschaft hat das Ziel der Qualifikation für die Champions League selber in der Hand, die überzeugende zweite Hälfte beim 3:0 gegen den VfB Stuttgart gibt zusätzlichen Mut vor dem Spitzenspiel in Gelsenkirchen. "Beide Mannschaften können mit einem Dreier einen wichtigen Schritt in Richtung ihrer Saisonziele machen", sagte Stöger. Das verleiht dem Revierschlager zusätzliche Brisanz.

Entwarnung bei Schmelzer

Personell entspannt sich die Lage bei den Schwarzgelben weiter: Zwar fehlte Manuel Akanji (Erkältung) weiterhin, dafür war Andre Schürrle (Hüftprobleme) wieder mit von der Partie. Marcel Schmelzer, der gegen den VfB leicht angeschlagen ausgewechselt worden war, absolvierte gemeinsam mit Sokratis und Ömer Toprak ein individuelles Programm. "Bei Schmelle sieht es schon wieder sehr gut aus", erklärte Stöger.

Und auch Shinji Kagawa zeigte sich nach viele Wochen wieder auf dem Rasen - wenn auch in 200 Metern Entfernung. Der Japaner hatte sich Mitte Februar eine nicht genauer kommunizierte Bänderverletzung im Sprunggelenk zugezogen und ist - nach einem zwischenzeitlichen Rückschlag - zurück auf dem Weg ins Mannschaftstraining. Dan-Axel Zagadou (Muskelverletzung im Oberschenkel) ist ebenfalls wieder ins Lauftraining eingestiegen.

BVB schottet sich ab

Vor dem Revierderby am Sonntag (15.30 Uhr) schottet sich der BVB, wie schon in der Woche vor dem Stuttgart-Spiel, ab. Die verbleibenden Einheiten finden unter Ausschluss der Medien statt. Ganz anders beim FC Schalke 04. Dort werden zum Abschlusstraining am Samstagnachmittag einige Tausend Zuschauer erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

Kommentare