Öffentliches Training

Alcacer und Guerreiro im individuellen Training - BVB-Duo fehlt in Brackel

Der BVB nimmt nach dem desolaten 0:5 beim FC Bayern München wieder die Arbeit auf. Beim Training am Dienstag müssen mehrere Spieler passen. Paco Alcacer steht hingegen wieder auf dem Platz.

Nach traumatischen Erlebnissen kann die Rückkehr in den Alltag helfen. Den gewohnten Gang nehmen, Routine erleben. Borussia Dortmund macht sich an die Bewältigung des auf gewisse Art traumatischen 0:5-Desasters beim FC Bayern München. Bevor am Dienstag das für 10.30 Uhr angekündigte öffentliche Training auf dem Übungsplatz in Dortmund-Brackel begann, mussten die rund 300 Fans aber noch warten: Erst mit 45-minütiger Verspätung schickte Trainer Lucien Favre seine Spieler aufs Feld.

Dosierter Applaus der rund 300 Fans

Es gab sicher noch ausreichend Redebedarf nach der Flop-Leistung im Top-Spiel am Samstag. "Das ist ein Reifeprozess, mit so einer Klatsche richtig umzugehen", hatte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erklärt. "Wichtig ist, dass wir eine gute Reaktion herausziehen."

Wie der BVB mit dieser Situation umgeht, welche Reaktionen er intern wie nach außen zeigt, das wird eine der spannenden Fragen in den nächsten Tagen sein. Von den schwarzgelben Zuschauern gab es nur dosiert Applaus, als ihre Lieblinge ihre alltägliche Arbeit wieder aufnahmen.

Individuelle Läufe

Auf dem Programm stand ein lockerer Aufgalopp in diese Trainingswoche. Bei Kreisspielen auf engem Raum waren Handlungsschnelligkeit und Übersicht gefragt, bei einer Spielform zählten auch Abschlüsse zu den Aufgaben.

Nur den ersten Teil der Übungen absolvierten Abdou Diallo und Paco Alcacer. Beide legten noch individuell Läufe nach. Diallo muss wegen seiner muskulären Probleme in der Wade Vorsicht walten lassen, bei Torjäger Alcacer, dessen malader Arm noch geschient wird, sieht es eher gut aus für einen Einsatz am Samstag. Lukasz Piszczek (Fußprobleme) schonte sich, Jadon Sancho legte nach einer leichteren Blessur eine regenerative Einheit ein.

Guerreiro wohl kein Kandidat für Samstag

Eher kein Kandidat für einen Einsatz am Samstag im nächsten Bundesliga-Spiel gegen den FSV Mainz 05 (18.30 Uhr, Signal Iduna Park) scheint Raphael Guerreiro zu sein. Muskulären Beschwerden verhinderten seine Dienste am Samstag in München, am Dienstag drehte der Portugiese immerhin einige wenige Laufrunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
CDU-Chef Finke "adelt" Moenikes - Minister Laumann steckt Waltrop ins Münsterland
CDU-Chef Finke "adelt" Moenikes - Minister Laumann steckt Waltrop ins Münsterland
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Das ist die beste Currywurst in Marl
Abstimmung: Das ist die beste Currywurst in Marl
"Soko Fischbrötchen": Rätsel geklärt - Lösung in Sicht
"Soko Fischbrötchen": Rätsel geklärt - Lösung in Sicht

Kommentare