Owomoyela bei "19.09 Uhr - der schwarzgelbe Talk"

Als Botschafter zurück in der schwarzgelben Familie

Dortmund - Der neue BVB-Botschafter repräsentiert seinen Lieblingsverein in der ganzen Welt. Auch nach seinem Karriereende 2013 hängt er am Klub. In der Liga sieht "Owo" die Mannschaft voll in der Spur.

Bei seinem offiziellen Abschied vom BVB vor rund fünf Jahren flossen die Tränen, auf dem Rasen und auf den Tribünen. Patrick Owomoyela, heute 38, wischte sich die Augen mit dem Schnuffeltuch seines Sohnes trocken. Jetzt ist er zurück in Dortmunder Diensten - als Botschafter des Vereins. "Schwarzgelb ist einfach meine Lieblingsfarbe", sagt Owomoyela.

Dem Verein innig verbunden

Die fünf Jahre im Ruhrgebiet haben den gebürtigen Hamburger geprägt und zu einem Mitglied der BVB-Familie gemacht. Für sein neues Amt hat er zwar "noch keine Scherpe bekommen", die ihn nach außen hin als Botschafter kennzeichnet, wie er schmunzelnd erklärte. Aber er fühlt sich dem Verein innig verbunden und zeigt dies nun in offizieller Mission. "Ich darf den BVB international repräsentieren, die Internationalisierung mit begleiten."

Wie auch Champions-League-Sieger Karl-Heinz Riedle (52) begleitet Owomoyela die Mannschaft bei Reisen, bei Repräsentations-Terminen muss er "mal über den großen Teich" jetten, um die Interessen der Westfalen in der weiten Welt zu dokumentieren. Der dritte Botschafter, Jörg Heinrich (48), gehört aktuell zum Trainerteam um Peter Stöger. Der Coach findet diese Rekrutierung von Ex-Profis vorbildlich: "Es ist richtig cool, dass man Spieler, die sehr viel Bezug zum Klub haben und Aushängeschilder sind, in den Verein einbindet", sagte der Österreicher, "sei es als Botschafter, im Jugendbereich, im Trainerteam. Das ist großartig."

Geschätzter Experte

Owomoyela, zweimal Deutscher Meister und Doublesieger, hat sich nach seinem letztlich auch von Verletzungen begleiteten Karriereende im Sommer 2013 medial nicht versteckt. In Radio und Fernsehen wird er als Experte geschätzt, der unterhaltsam und informativ seine Meinung zum Fußball-Geschehen weitergibt.

Das Publikum in vielen Stadien nimmt ihn als offen, sympathisch und redegewandt wahr. Die aktuelle Situation beim BVB möchte er, teils als Diplomat und teils als Fan, differenziert betrachten und erhofft sich dies auch von den Anhängern. "Es gibt Fans, die das Ganze sehen, und diejenigen, die nur emotional kurzzeitig an der Geschichte interessiert sind."

Ganz unterschiedliche Rückmeldungen

Dementsprechend gebe es ganz unterschiedliche Rückmeldungen zur Saison, zur Mannschaft, zum Trainer. "Es gibt zwischen den Baustellen im Hintergrund und dem, was wir gerade sehen können, mehr Zusammenhänge, als man meinen könnte."

Nach vielen erfolgreichen Spielzeiten und dem rasanten Saisonstart sei die Erwartungshaltung enorm gestiegen, dieses Auftreten habe natürlich auch die Ansprüche des Publikums befördert, der BVB habe seine treuen Anhänger "fast verwöhnt" über die Jahre. Auch wenn man aktuell sehe, "dass sich die Mannschaft in manchen Phasen noch schwer tut", sieht Owomoyela den Klub ergebnistechnisch in der Spur. "Es gibt sportlich in der Bundesliga nichts zu diskutieren."

Im Herzen immer verbunden

Der frühere Rechtsverteidiger des BVB und der Nationalelf hat am Phoenixsee ein Zuhause gefunden, als Vater von zwei Kindern fühlt er sich einfach heimisch in Dortmund. "Ich bin glücklich, wieder ein aktiver Teil der schwarzgelben Familie zu sein, zumal ich das im Herzen ja eh immer geblieben bin."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rund 5.000 Kinder und ihre (Groß-)Eltern folgen dem Nikolaus beim Zug durch Oer-Erkenschwick
Rund 5.000 Kinder und ihre (Groß-)Eltern folgen dem Nikolaus beim Zug durch Oer-Erkenschwick
Entscheidung um Alexander Nübel naht: Das ist Schalkes Millionen-Plan
Entscheidung um Alexander Nübel naht: Das ist Schalkes Millionen-Plan
EC-Karten-Dieb festgenommen - 41-Jähriger durch Zeugenhinweise enttarnt
EC-Karten-Dieb festgenommen - 41-Jähriger durch Zeugenhinweise enttarnt
Bundesparteitag: Kevin Kühnert zum neuen SPD-Vize gewählt - Heil mit schlechtestem Ergebnis
Bundesparteitag: Kevin Kühnert zum neuen SPD-Vize gewählt - Heil mit schlechtestem Ergebnis
Teuerster Glühwein in ganz Deutschland? Dieser Preis aus München ist unfassbar
Teuerster Glühwein in ganz Deutschland? Dieser Preis aus München ist unfassbar

Kommentare