Rafael Leao

Sporting-Stürmer befindet sich schon in Dortmund

Dortmund - Der BVB steht offenbar vor dem nächsten Transfer dieses Sommers. Sporting-Stürmer Rafael Leao befindet sich bereits in Dortmund.

Portugiesische Medien hatten bereits am Dienstag Vollzug vermeldet. Demnach soll der 19-Jähige einen langfristigen Vertrag beim BVB unterschreiben - und ablösefrei in Richtung Dortmund wechseln.

Nicht zwangsläufig ablösefrei

Zumindest der zweite Teil dieser Meldung stimmt nach Informationen dieser Redaktion nicht. Zwar hat Leao seinen Vertrag bei Sporting Lissabon nach einer Hooligan-Attacke aufs Trainingsgelände gekündigt und dürfte auch eine Spielberechtigung erhalten, ablösefrei wechseln kann er deshalb aber nicht zwangsläufig.

Der BVB äußerte sich am vergangenen Dienstag auf Anfrage zurückhaltend. Von einer Einigung wollte Sportdirektor Michael Zorc damals nicht wissen.

Wohl kein Zufall

Jetzt kann es aber wohl doch ganz schnell gehen. Denn Leao hat am Donnerstag bei Instagram ein Foto gepostet, das ihn auf dem Alten Markt in der Dortmunder Innenstadt zeigt. Zufall ist wahrscheinlich etwas anderes.

Leao stammt aus der vereinseigenen Jugend und debütierte im Februar 2018 bei den Profis. In fünf Pflichtspielen erzielte er zwei Tore. Danach setzte ihn eine Muskelverletzung außer Gefecht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare