Noch immer an Krücken unterwegs: Julian Koch.
+
Noch immer an Krücken unterwegs: Julian Koch.

Rückkehr dauert noch

Für Julian Koch ist Geduld die höchste Tugend

DORTMUND - Er ist wieder da, doch die Krücken sind noch immer seine täglichen Begleiter: Julian Koch absolviert derzeit seine Physiotherapie auf dem BVB-Trainingsgelände. Doch bis der 20-Jährige wieder auf dem Platz stehen kann, werden noch Monate vergehen.

Frühestens im Februar 2012 wird er wohl wieder das BVB-Trikot überstreifen können. Vor rund vier Wochen wurde der Rechtsverteidiger in Berlin am Kreuz- und Außenband des rechten Knies operiert.

Amputation drohte

Es war bereits die neunte Operation nach der schweren Knieverletzung, die er sich am 25. Februar 2011 als Leihspieler des MSV Duisburg gegen Oberhausen zugezogen hatte – und die fast zum Verlust seines Unterschenkels geführt hätte.

Aufgrund eines Kompartment-Syndroms, einer durch erhöhten Gewebedruck verursachten Durchblutungs-Verminderung, in der Wade stand für kurze Zeit gar eine Amputation im Raum. Doch das Horrorszenario konnte abgewendet werden. Koch wird seine Karriere fortsetzen können, wenn der Schaden im Knie ausgeheilt ist. Doch das benötigt Zeit. Viel Zeit.

Fünf Wochen Krücken

„Ich habe mit dem Arzt besprochen, dass ich noch fünf Wochen mit Krücken laufe. Die Schiene am Bein bleibt noch zweieinhalb bis drei Monate dran“, berichtet Koch, der erstaunlich positiv klingt für einen jungen Fußball-Profi, der seit Monaten seinem Job nicht nachgehen kann. Die Erklärung liefert er gleich mit: „Nach allem, was mir passiert ist, schockt mich einfach nichts mehr.“

Die positive Aufnahme nach seiner Rückkehr aus Duisburg und das regelmäßige Zusammensein mit der Mannschaft beim Mittag würden ihm Kraft geben, die Leidenszeit zu überstehen. „Das Team hat mir das Gefühl gegeben, als wäre ich nie weggewesen“, sagt er, „dafür bin ich sehr dankbar.“

Austausch mit Kehl

Besonders mit Sebastian Kehl tauscht Koch sich regelmäßig aus. Der BVB-Kapitän weiß aus eigener Erfahrung, wie es ist, monatelang zu fehlen. Den wichtigsten Hinweis hat er seinem jungen Kollegen bereits früh mit auf den Weg gegeben: Sei geduldig. Und diesen Rat befolgt Koch mit Perfektion.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Aki Watzke spricht über Winter-Transfers: Diese Wechsel plant der BVB im Januar
Aki Watzke spricht über Winter-Transfers: Diese Wechsel plant der BVB im Januar
Aki Watzke spricht über Winter-Transfers: Diese Wechsel plant der BVB im Januar
Triumph knapp verpasst  - Ansporn für die Zukunft
Triumph knapp verpasst - Ansporn für die Zukunft
Triumph knapp verpasst - Ansporn für die Zukunft
Großaktionär Bernd Geske: "Ich verkaufe nicht"
Großaktionär Bernd Geske: "Ich verkaufe nicht"
Großaktionär Bernd Geske: "Ich verkaufe nicht"
Ein Besuch beim Fan-Projekt Dortmund
Ein Besuch beim Fan-Projekt Dortmund
Ein Besuch beim Fan-Projekt Dortmund
U17 des BVB unterliegt Bayer Leverkusen mit 0:2
U17 des BVB unterliegt Bayer Leverkusen mit 0:2
U17 des BVB unterliegt Bayer Leverkusen mit 0:2

Kommentare