Diese Hauswand soll bald in Schwarzgelb erstrahlen. Katharina Winkelmann mit BVB-Freund Frank Schmidt.
+
Diese Hauswand soll bald in Schwarzgelb erstrahlen. Katharina Winkelmann mit BVB-Freund Frank Schmidt.

Schwarzgelbe Heimat

Ehepaar will Haus in BVB-Farben streichen

DORTMUND - Der schwarzgelbe Wahnsinn kennt anscheinend keine Grenzen mehr. Achtung, es gibt die nächste abgedrehte Fan-Idee. Katharina und Martin Wikelmann möchten ihr Haus schwarzgelb streichen – inklusive BVB-Emblem.

Dafür sucht das Ehepaar jetzt einen Maler-Betrieb der diesen „Traum“ auch in die Tat umsetzt. Die Ruhr Nachrichten besuchten die BVB-Anhänger und überreichten schonmal Pinsel und Rolle. „Vielen Dank. Damit ist der Anfang gemacht“, freute sich Katharina Winkelmann.

Mehr als nur ein Hobby

Seit Jahren steht sie gemeinsam mit ihrem Mann und vielen Freunde auf der „Süd“ im Signal Iduna Park. „Für uns ist der BVB mehr als nur irgendein Hobby. Wir leben für diesen Verein“, erklärt die 47-Jährige. Selbst den Heiratsantrag gab es auf Europas größter Stehplatztribüne.

„Wir waren die Allerersten. Unsere Geschichte ist sogar im Borusseum (Vereinseigenes Museum des BVB) verewigt“, sagt Frau Winkelmann stolz. Nun will das Ehepaar seine Liebe zu Borussia Dortmund noch deutlicher zum Ausdruck bringen. Grünes Licht vom Tiefbauamt

Die Wand ihres Hauses (ca. 100 Quadratmeter) in Brackel an der Balsterstraße soll schon bald in den Vereinsfarben erstrahlen. Dafür hat sich das Ehepaar Winkelmann bereits beim Tiefbauamt grünes Licht geholt: „Wir dürften direkt loslegen.“ An den BVB hat sie ebenfalls eine offizielle Anfrage gerichtet.

Denn auch das Logo soll auf die Außenfassade. „Das Emblem ist geschützt. Deshalb haben wir bei der Marketing-Abteilung des Vereins angefragt“, erläutert Frau Winkelmann. Dort segnete gestern Mediendirektor Josef Schneck die Idee ab: „Die Fans können ihr Haus gerne in den Vereinsfarben streichen, solange kein kommerzieller Zweck dahinter stecht.“ Auch die Logo-Verwendung sei kein Problem.

Glatzenbildung droht

Die Idee, das Haus in Schwarz und Gelb zu tauchen entstand aus einer Bierlaune heraus. Die Crux: Sollte der BVB den Titel holen, wollen sich Martin Winkelmann und seine Freunde eine Glatze schneiden lassen. Dies will seine Ehefrau unbedingt verhindern.

„Wenn ich es schaffe einen Malerbetrieb zu organisieren der unser Haus schwarzgelb streicht, dann bleiben die Haare schön auf dem Kopf. Das ist beschlossene Sache!“ Deshalb bittet die Ehefrau nun um Unterstützung – für den BVB und gegen die Glatze...

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Großaktionär Bernd Geske: "Ich verkaufe nicht"
Großaktionär Bernd Geske: "Ich verkaufe nicht"
Großaktionär Bernd Geske: "Ich verkaufe nicht"
BVB in den kommenden Monaten ohne Erik Durm
BVB in den kommenden Monaten ohne Erik Durm
BVB in den kommenden Monaten ohne Erik Durm
Neuer Trainer: BVB-U15 zählt zu den Favoriten
Neuer Trainer: BVB-U15 zählt zu den Favoriten
Neuer Trainer: BVB-U15 zählt zu den Favoriten
Shinji Kagawa: Der kleine Zauberer beim BVB
Shinji Kagawa: Der kleine Zauberer beim BVB
Shinji Kagawa: Der kleine Zauberer beim BVB
Bericht: Super-League-Vereine wollen Bayern und BVB
Bericht: Super-League-Vereine wollen Bayern und BVB
Bericht: Super-League-Vereine wollen Bayern und BVB

Kommentare