Sehnenriss im Hüftbeuger

BVB-Kapitän Sebastian Kehl fällt zwei Monate aus

LVIV/DORTMUND. Schritt für Schritt nahm Sebastian Kehl (30) am Freitag die Treppe hinauf ins Flugzeug auf dem Rollfeld von Lviv (Ukraine). Ganz langsam und mit Bedacht. Dynamisches ließ der Hüftbeuger nicht zu.

Borussia Dortmunds defensiver Mittelfeldspieler und Kapitän hatte sich während des Aufwärmens vor Dortmunds erstem Gruppenphasen-Spiel im Europapokal seit mehr als sieben Jahren verletzt. „Beim Schuss habe ich gespürt, wie die Muskulatur reißt“, sagte Kehl am Morgen danach. Und: „Ich habe jetzt überhaupt kein gutes Gefühl. Ich falle wohl länger aus.“ Sehnenrissim linken Hüftbeuger

Diese Befürchtung bestätigte sich am späten Freitagabend im Kernspintomgraphen von Teamarzt Dr. Markus Braun. Der diagnostizierte bei Kehl einen Sehnenriss im Ansatz des linken Hüftbeugers. Zwei Monate soll nach ersten Einschätzungen die Zwangspase dauern, eventuell muss der 30-Jährige soar operiert werden. Darüber soll in der kommenden Woche entschieden werden.

Kehl ist ein Dauerpatient. Der Vizeweltmeister von 2002 hatte nach mehreren Leistenoperationen und neun Monaten Pause erst im Februar wieder mit dem Mannschaftstraining begonnen und sein erstes Spiel im März bestritten. Kurz darauf rissen Muskelfasern im Adduktorenbereich. Nun also der Hüftbeuger. „Ich war gerade erst wieder dabei“, sagte Kehl und sprach dann auch mit sich selbst: „Das kostet alles immer so viel Kraft…“ Bender steht parat

Am Sonntag auf Schalke wird Kehl durch Sven Bender (21) vertreten. Der Kapitän verfolgt das Derby mit Kumpel Christoph Metzelder (Schalke) von der Tribüne aus. Verletzungstechnisch trennen beide lediglich Zentimeter. Metzelder klagt über Adduktorenschmerzen.

Rubriklistenbild: © Foto: Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

BVB-Drama gegen Manchester City: Dortmund voll auf Halbfinal-Kurs - Dann zerstört der VAR alles
BVB-Drama gegen Manchester City: Dortmund voll auf Halbfinal-Kurs - Dann zerstört der VAR alles
BVB-Drama gegen Manchester City: Dortmund voll auf Halbfinal-Kurs - Dann zerstört der VAR alles
Knauff wahrt Dortmunds Mini-Chance: 3:2-Sieg in Stuttgart
Knauff wahrt Dortmunds Mini-Chance: 3:2-Sieg in Stuttgart
Knauff wahrt Dortmunds Mini-Chance: 3:2-Sieg in Stuttgart
Darum fehlt der Signal Iduna Park bei FIFA18
Darum fehlt der Signal Iduna Park bei FIFA18
Darum fehlt der Signal Iduna Park bei FIFA18

Kommentare