"Situation super angenommen"

Joo-Ho Park plant Neustart in der Heimat

DORTMUND - Ein halbes Jahr vor Ablauf seines Vertrages verlässt Joo-Ho Park Borussia Dortmund und kehrt in seine südkoreanische Heimat zurück. Dort will sich der 30-Jährige für einen Platz im WM-Kader empfehlen.

Park kam er für den BVB in zwei Spielzeiten lediglich auf acht Einsätze im deutschen Fußball-Oberhaus.

Vier Einsätze bei der U23

Seit dem Sommergehörte der Südkoreaner nur noch dem Regionalliga-Kader der Schwarzgelben an. Dort wurde er von Trainer Jan Siewert verletzungsbedingt allerdings nur in vier Punktspielen eingesetzt, zuletzt am 17. November beim 1:0-Sieg in Essen.

Nach dem 2:0-Erfolg am Samstag über den FC Wegberg-Beeck verabschiedete sich der 33-malige Nationalspieler von der Dortmunder U23. "Ihn begleiten unsere besten Wünsche", sagte Teammanager Ingo Preuß.

"Fantastischer Charakter"

Auch Siewert zeigte sich voll des Lobes: "Joo ist ein Spieler mit einem fantastischen Charakter. Er hat diese Situation, bei uns zu spielen, super angenommen, einen tollen Umgang mit unseren Jungs gepflegt und sich in jeglicher Hinsicht vorbildlich verhalten."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Pferd bei Unfall getötet, schlimmer Verdacht gegen vier Männer, Weizsäcker-Sohn erstochen
Pferd bei Unfall getötet, schlimmer Verdacht gegen vier Männer, Weizsäcker-Sohn erstochen
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen

Kommentare