BVB II spielt 2:2 in Rödinghausen

Dortmunds U23 schenkt Sieg in der Schlussphase her

RÖDINGHAUSEN - Der BVB II dreht den frühen Rückstand beim SV Rödinghausen - muss sich am Ende aber trotzdem mit einem 2:2 begnügen.

Hin und her ging es für Borussia Dortmund II im Regionalliga-Nachholspiel beim SV Rödinghausen. Denn die Elf vom Wiehen führte zunächst, geriet dann in Rückstand und hatte am Ende mit einem 2:2 (1:1)-Unentschieden verdient einen Punkt geholt.

Blitzstart der Gastgeber

Die Rödinghausener erwischten im Nachholspiel einen Blitzstart, nach 30 Sekunden bekamen sie nach einem Foul an Marius Bülter einen Freistoß zugesprochen, den Tobias Steffen aus 20 Metern und zentraler Position mit einem Schuss in den Winkel zur frühen Führung der Hausherren nutzte. Die waren ihrem Gegner auch danach klar überlegen, von den Borussen war zunächst gar nichts zu sehen.

Eine weitere gute Möglichkeit für den SVR gab es bereits in der neunten Minute, als der stark aufspielende Bülter von Simon Engelmann bedient wurde, Dortmunds Torhüter Dominik Reimann aber nach seinem Schuss aus spitzem Winkel zur Ecke klärte. Etwas übermütig war Bülter in der 15. Minute, als er sich aus 40 Metern versuchte, der Ball aber am Tor vorbei ging.

Pavlidis gewohnt treffsicher

Die ausgelassenen Chancen sollten sich für die Hausherren rächen, denn wie aus dem Nichts kamen die Borussen in der 28. Minute zum Ausgleich, als der Ball nach einem von Massimo Ornatelli getretenen Freistoß aus dem Halbfeld Evangelos Pavlidis vor die Füße fiel und der aus acht Metern zum Ausgleich vollendete. Dieser Treffer gab den Gästen Auftrieb, Rödinghausen dagegen leistete sich nun zahlreiche Ballverluste im Aufbau. Eine ganze Reihe von Freistößen für die BVB-Reserve war die Folge, diese brachten aber nichts ein.

Auch nach der Pause gaben zunächst die Borussen den Ton an - und gingen prompt in der 55. Minute in Führung, als sich zunächst Jonas Arweiler auf der linken Angriffsseite gegen Koray Kacinoglu durchsetzte und scharf nach innen flankte, wo Balint Bajner den Ball aus drei Metern über die Linie brachte. Die Gäste wirkten nun ballsicherer, Rödinghausen ideenlos.

Freitag gegen Düsseldorf II

Amos Piepers (69.) und Pavlidis (72.) hätten den BVB zum Sieg schießen können, doch in der Schlussphase mutige Gastgeber kamen noch einmal zurück: Daniel Flottmann erzielte in der 85. Minute den Ausgleich nach einem von Azur Vegalic getretenem Freistoß mit einem Kopfball aus sechs Metern.

Durch das Unentschieden rutscht der BVB II auf Rang fünf ab. Weiter geht's am Freitag (19.30 Uhr) in der Roten Erde gegen Düsseldorf II.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Friedliche Protest-Aktion gegen AfD-Politiker, Unfall mit drei Verletzten, Klimaschutz kontra Stadtentwicklung 
Friedliche Protest-Aktion gegen AfD-Politiker, Unfall mit drei Verletzten, Klimaschutz kontra Stadtentwicklung 
Franz Müntefering - warum er der Dreh- und Angelpunkt der 100-Jahr-Feier der SPD war
Franz Müntefering - warum er der Dreh- und Angelpunkt der 100-Jahr-Feier der SPD war
Evangelische Kirchengemeinde honoriert gesellschaftliches Engagement
Evangelische Kirchengemeinde honoriert gesellschaftliches Engagement

Kommentare