BVB II steigert sich im zweiten Durchgang

Trainer Siewert trotz 4:1-Sieg gegen Rhynern unzufrieden

DORTMUND - Nach einer klaren Leistungssteigerung in den zweiten 45 Minuten besiegt der BVB II den Tabellenletzten Westfalia Rhynern mit 4:1 (1:0). Der Trainer ist dennoch unzufrieden.

Es war vor allem im ersten Durchgang kein Spiel für Feinschmecker, das die 1096 Fans am Dienstagabend geboten bekamen. Doch wenn der Tabellenletzte in der Roten Erde zu Gast ist, erwartet das ja auch niemand.

Pavlidis erzielt drittes Saisontor

Gegen Rhynern konnte der BVB II sich von Anfang an eigentlich nur selbst gefährlich werden, was er in einigen Phasen auch tat. Doch bevor irgendwelche Zweifel aufkommen konnten, hatte Vangelis Pavlidis, bedient von Massimo Ornatelli, mit seinem dritten Saisontor bereits die Führung besorgt (7.).

Das Tor hätte Ruhe in das BVB-Spiel bringen können. Tat es aber nicht. "Nach dem Tor ist etwas passiert, wir haben nicht mehr so gespielt, wie vorher", sagte BVB-Trainer Jan Siewert. Viele Fehlpässe prägten das Spiel, aus eigenen Stücken hatten die Gäste offensiv zunächst aber wenig zu bieten.

Zweimal auf der Linie geklärt

Anders die Borussia, im ersten Durchgang Chancen für ein besseres Ergebnis hatte. Aber die Schüsse von Philipp Hanke (19.) und Herbert Bockhorn (40.) wurden auf der Linie geklärt, der von Jonas Arweiler verfehlte das Tor um Zentimeter (29.).

In der Halbzeit schickte Siewert sein Team mit der Maßgabe zurück auf den Platz, "dass es 0:0 steht." Er wollte mehr Bewegung, mehr Angebote - und brachte Patrick Pflücke für Jonas Arweiler. Die Maßnahme fruchtete, Hanke erzielte direkt das 2:0 (50.) - und damit wäre das Spiel wohl entschieden gewesen, wenn sich die Dortmunder jetzt nicht die schwächsten zehn Minuten geleistet und Rhynern noch einmal zu gefährlichen Aktionen eingeladen hätten. "Über diese Chancen bin ich richtig sauer", sagte Siewert. "Es hätte 7:0, aber auch 4:4 ausgehen können."

Ornatelli trifft per Elfmeter

Als Herbert Bockhorn aber kurz darauf im Strafraum gelegt wurde und Ornatelli den fälligen Foulelfmeter sicher verwandelte (58.), waren die letzten Zweifel beseitigt. Hankes schön herausgespielter zweiter Treffer zum 4:0 (79.) sorgte für ein wohliges Gefühl auf den Rängen, das auch der Gegentreffer von Tekiela kurz vor Schluss nicht mehr vernebeln konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Polizei fahndet nach Diebstahl in Bottrop mit Fotos: Wer kennt die beiden Tatverdächtigen?
Polizei fahndet nach Diebstahl in Bottrop mit Fotos: Wer kennt die beiden Tatverdächtigen?

Kommentare