Trainingslager in Marbella

BVB-Profis kommen ins Schwitzen - Quartett tritt kürzer

Borussia Dortmund nimmt Fahrt auf in der Winter-Vorbereitung. Bei der 90-minütigen Einheit am Samstagvormittag kommen die BVB-Profis ordentlich ins Schwitzen. Vier Spieler sind angeschlagen.

Nach dem Aufwärmprogramm standen zunächst Ball- und Passübungen auf dem Programm. Die Co-Trainer Manfred Stefes und Edin Terzic gaben die Kommandos. Auch bei dem folgenden Kreisspiel mit steigendem Schwierigkeitsgrad. Erst moderat, dann anspruchsvoller. "Wir reduzieren jetzt auf zwei Kontakte", sagte erst Terzic. Fünf Minuten später forderte Stefes: "Nur noch ein Kontakt. Und schnell Lösungen finden."

Kurzpassspiel und Geschwindigkeit

Das schnelle Spiel auf engstem Raum bildete auch den Schwerpunkt im Abschlussspiel. Elf gegen elf auf sechs kleine Tore in einer Feldhälfte. Mit höchstem Tempo. Der Fokus lag klar auf Kurzpassspiel und Geschwindigkeit.

Zwischendurch ging es noch ans Eingemachte: Kraftimpulse und Steigerungsläufe gegen Widerstände, in diesem Fall mit gespannten Gummibändern. Diese Übung überwachten die Athletiktrainer Andreas Beck und Florian Wangler.

Alcacer muss sich noch gedulden

Zum Personal: Neben Manuel Akanji (Hüftprobleme) und Jadon Sancho (wegen einer Beerdigung freigestellt) fehlten wie am Freitag die Rekonvaleszenten Paco Alcacer, Dan-Axel Zagadou und Abdou Diallo, deren Fitnessaufbau planmäßig verläuft.

Mahmoud Dahoud (Erkältung), Jacob Bruun Larsen (Innenbahnddehnung im Knie), Roman Bürki (muskuläre Probleme im Oberschenkel) und Thomas Delaney (Wadenprobleme) arbeiteten individuell. Grund zur Sorge besteht bei ihnen nach Klubangaben nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 

Kommentare