Julian Brandt
+
Julian Brandt (l) kam in dieser Saison nur selten zum Einsatz. Foto: Martin Meissner/AP-Pool/dpa

«Nichts auf dem Tisch»

Transfer-Spekulationen um BVB-Profi Brandt

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat Medienberichte über einen möglichen Wechsel von Fußball-Nationalspieler Julian Brandt nach England kommentiert.

«Ich habe das auch gelesen. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Es hat sich niemand gemeldet, es liegt nichts auf dem Tisch», sagte der 58-Jährige am Samstag mit Bezug auf Meldungen, wonach der FC Arsenal eine Verpflichtung des zuletzt formschwachen Brandt schon für diesen Winter erwägt.

Nach Aussage von Zorc hat der BVB für die aktuelle Transferperiode eigentlich «keine großen Pläne». Gleichwohl seien Kader-Veränderungen denkbar. «Meine jahrelange Tätigkeit hat mich gelehrt, dass ich am Anfang der Transferperiode nichts ausschließe.»

© dpa-infocom, dpa:210102-99-876177/2

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Borussia Dortmund in der Krise: Das droht dem BVB beim Verpassen der Champions League
Borussia Dortmund in der Krise: Das droht dem BVB beim Verpassen der Champions League
Borussia Dortmund in der Krise: Das droht dem BVB beim Verpassen der Champions League
BVB in der Krise - Experten warnen Rose vor Wechsel
BVB in der Krise - Experten warnen Rose vor Wechsel
BVB in der Krise - Experten warnen Rose vor Wechsel
Nach Aus von Lucien Favre: Seitenhieb von BVB-Sportdirektor Zorc in Richtung Ex-Trainer
Nach Aus von Lucien Favre: Seitenhieb von BVB-Sportdirektor Zorc in Richtung Ex-Trainer
Nach Aus von Lucien Favre: Seitenhieb von BVB-Sportdirektor Zorc in Richtung Ex-Trainer

Kommentare