Zahlreiche Werbe-Aktionen

So lief die Präsentation des neuen BVB-Heimtrikots

Fanwelt, Fanshops, Junkyard - über die ganze Stadt verteilt feiert der BVB die Präsentation des neuen Heimtrikots. Wir waren dabei und zeigen die besten Bilder.

So schwarzgelb-lastig wie gestern Abend hatte sich das hippe Veranstaltungszentrum "Junkyard", nördlich der Dortmunder Innenstadt, zuvor noch nie präsentiert: Borussia Dortmund und Ausrüster Puma hatten eingeladen - und rund 250 Fans waren zur "Game Night" anlässlich der Präsentation des neuen BVB-Heimtrikots erschienen.

Überraschungsgäste Dahoud und Weigl

Botschafter Patrick Owomoyela, natürlich im neuen schwarzgelben Jersey angetreten, gab beim E-Sports-Turnier den Ton an - und präsentierte zu fortgeschrittener Stunde als Überraschungsgäste Julian Weigl und Mahmoud Dahoud. Die beiden BVB-Profis ließen es sich natürlich nicht nehmen, sich eine virtuelle Fußball-Partie zu liefern. Zum Abschluss folgte ein Konzert des Rappers Eno.

In der BVB-Fanwelt neben dem Signal Iduna Park war der ganz große Ansturm am Donnerstagmorgen noch ausgeblieben. Und so blieb dem ehemaligen BVB-Keeper und Torwart-Trainer Wolfgang "Teddy" de Beer zwischen dem Erfüllen von Autogramm- und Foto-Wünschen (O-Ton de Beer: "Sehr schön, die O-Beine sind mit drauf.") genug Zeit für den ein oder anderen entspannten Plausch mit den Anhängern. Und auch für das neue grüne Torwart-Trikot fand er lobende Worte: "Ich finde es sehr stylisch. Das würde ich auch tragen. Gefällt mir gut."

Wolf beflockt sein eigenes Trikot

Im Laufe des Tages aber stieg dann nicht nur die Promi-Dichte, sondern auch der Besucher-Andrang in der Fanwelt an der Strobelallee. Stadionsprecher Nobby Dickel zeichnete mitten in der Fanwelt die aktuelle Folge des BVB-Feiertagsmagazins auf. Sein Gast, Mittelfeld-Motor Axel Witsel, war mit Abstand das begehrteste Foto-Motiv des Tages.

Und auch vor dem BVB-Fan-Shop in der Thier-Galerie wurde fleißig geknipst. Der derzeit gesperrte Rechtsverteidiger Marius Wolf stand für Autogramme und Selfies bereit - und beflockte gleich mal sein eigenes Trikot. Doch der ganz große Andrang blieb auch hier aus - sodass Wolf sich bereits nach einer guten halben Stunde wieder verabschiedete.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
Happy End in Marl - Marler Kita findet Ausweichquartier 
Happy End in Marl - Marler Kita findet Ausweichquartier 

Kommentare