Zahlreiche Werbe-Aktionen

So lief die Präsentation des neuen BVB-Heimtrikots

Fanwelt, Fanshops, Junkyard - über die ganze Stadt verteilt feiert der BVB die Präsentation des neuen Heimtrikots. Wir waren dabei und zeigen die besten Bilder.

So schwarzgelb-lastig wie gestern Abend hatte sich das hippe Veranstaltungszentrum "Junkyard", nördlich der Dortmunder Innenstadt, zuvor noch nie präsentiert: Borussia Dortmund und Ausrüster Puma hatten eingeladen - und rund 250 Fans waren zur "Game Night" anlässlich der Präsentation des neuen BVB-Heimtrikots erschienen.

Überraschungsgäste Dahoud und Weigl

Botschafter Patrick Owomoyela, natürlich im neuen schwarzgelben Jersey angetreten, gab beim E-Sports-Turnier den Ton an - und präsentierte zu fortgeschrittener Stunde als Überraschungsgäste Julian Weigl und Mahmoud Dahoud. Die beiden BVB-Profis ließen es sich natürlich nicht nehmen, sich eine virtuelle Fußball-Partie zu liefern. Zum Abschluss folgte ein Konzert des Rappers Eno.

In der BVB-Fanwelt neben dem Signal Iduna Park war der ganz große Ansturm am Donnerstagmorgen noch ausgeblieben. Und so blieb dem ehemaligen BVB-Keeper und Torwart-Trainer Wolfgang "Teddy" de Beer zwischen dem Erfüllen von Autogramm- und Foto-Wünschen (O-Ton de Beer: "Sehr schön, die O-Beine sind mit drauf.") genug Zeit für den ein oder anderen entspannten Plausch mit den Anhängern. Und auch für das neue grüne Torwart-Trikot fand er lobende Worte: "Ich finde es sehr stylisch. Das würde ich auch tragen. Gefällt mir gut."

Wolf beflockt sein eigenes Trikot

Im Laufe des Tages aber stieg dann nicht nur die Promi-Dichte, sondern auch der Besucher-Andrang in der Fanwelt an der Strobelallee. Stadionsprecher Nobby Dickel zeichnete mitten in der Fanwelt die aktuelle Folge des BVB-Feiertagsmagazins auf. Sein Gast, Mittelfeld-Motor Axel Witsel, war mit Abstand das begehrteste Foto-Motiv des Tages.

Und auch vor dem BVB-Fan-Shop in der Thier-Galerie wurde fleißig geknipst. Der derzeit gesperrte Rechtsverteidiger Marius Wolf stand für Autogramme und Selfies bereit - und beflockte gleich mal sein eigenes Trikot. Doch der ganz große Andrang blieb auch hier aus - sodass Wolf sich bereits nach einer guten halben Stunde wieder verabschiedete.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter

Kommentare