Bielefeld trifft auf Dortmund

Arminias Jubiläumsspiel beim BVB und eine Reise in die Vergangenheit

DSC gegen BVB: Am Samstag steigt das westfälische Duell in Dortmund. Für zwei Akteure bei Arminia Bielefeld wird es ein ganz besonderes Spiel.

Bielefeld – Spiele gegen Borussia Dortmund sind für viele Mannschaften etwas Besonderes. Vor allem für Aufsteiger, die nur selten in den Genuss kommen, in Deutschlands größtem Stadion einzulaufen. Zwar werden aufgrund der Coronavirus-Pandemie* keine Zuschauer im Signal-Iduna-Park sein, doch bei Arminia Bielefeld ist die Vorfreude auf das Westfalenduell dennoch groß, wie owl24.de* berichtet.

Es ist das 600. Bundesligaspiel, das die Ostwestfalen* am Samstag (27. Februar) bestreiten. Die Gäste werden zum Jubiläum mit Sondertrikots auflaufen. Auch die erste Partie im Oberhaus führte Arminia Bielefeld am 15. August 1970 bereits ins damalige Westfalenstadion. 0:3 ging das Spiel damals aus Sicht des DSC verloren – auf eine Wiederholung des Ausgangs können sie an diesem 23. Spieltag jedoch gut verzichten.

VereinArminia Bielefeld
TrainerUwe Neuhaus
Nächster GegnerBorussia Dortmund (A)

Familie von Amos Pieper hält zu Arminia Bielefeld

Nicht nur für den Verein, sondern auch für zwei Akteure wird die Partie beim BVB eine besondere. Trainer Uwe Neuhaus sowie Amos Pieper haben beide eine Vergangenheit beim achtmaligen Deutschen Meister. „Es war eine unglaublich tolle Zeit, für die ich sehr dankbar bin“, sagte der Coach von Arminia Bielefeld*, der von 1998 bis 2004 als Co-Trainer der schwarz-gelben agierte und 2002 gemeinsam mit Matthias Sammer die Deutsche Meisterschaft ins Ruhrgebiet holte. Dessen Schützling erklärte indes, wie die Stimmungslage in seiner Familie vor dem Duell ist.

„Die Sympathien meiner Familie und Freunde liegen ganz klar bei mir und Arminia Bielefeld. Ich war lange Teil des BVB, aber jetzt auch lange hier in Bielefeld*. Egal gegen wen es geht, halten meine Leute zu mir und Arminia“, erzählte Amos Pieper. Zwei Jahre lang kickte der 23-Jährige in der Zweiten des BVB und hat seit seinem Wechsel auf die Alm eine beachtliche Entwicklung durchgemacht. Diese ist auch seinem Trainer nicht entgangen.

Arminia BIelefeld: Uwe Neuhaus lobt Amos Pieper vor BVB-Spiel

„Er ist noch nicht am Ende seiner Entwicklung und hat das Potenzial, noch bessere Leistungen abzurufen. Manchmal spürt man noch eine gewisse Unsicherheit bei ihm“, sagte Uwe Neuhaus zu seinem Verteidiger, der in seinen 18 Einsätzen in dieser Saison bislang nur 26 Minuten verpasst hat. Beim 3:3 von Arminia Bielefeld gegen Bayern München* gelang ihm zudem sein erster Bundesliga-Treffer.

„Es wird sich noch steigern“, ist sich Uwe Neuhaus sicher. Amos Pieper sei zudem für die Mannschaft vor allem als Typ eine wichtige Figur. Zuletzt machte der Verteidiger von Arminia Bielefeld durch eine Aktion gegen Hasskommentare im Internet* auf sich aufmerksam. Steigern muss sich der Aufsteiger am Samstag (Anstoß: 15.30 Uhr) vor allem aber kurzfristig.

Uwe Neuhaus, Trainer von Arminia Bielefeld, kehrt gegen den BVB an alte Wirkungsstätte zurück.

Erling Haaland wird zur Gefahr für Arminia Bielefeld

Nach dem klaren 0:3 von Arminia Bielefeld gegen den VfL Wolfsburg* erwartet Uwe Neuhaus ein ähnlich schwerer Brocken. Auch, wenn Borussia Dortmund bislang eine insgesamt eher durchwachsene Saison spielt. „Sie haben eine brutale Qualität. Wir müssen gut verteidigen und ans Limit gehen“, lautet die Forderung des Trainers vor dem Westfalenduell. Auf einen werden die Ostwestfalen besonders achten müssen.

Erling Haaland ist mit 17 Treffern bislang Dortmunds bester Torschütze. Der Stürmer hat derzeit einen Lauf und ist nur schwer in den Griff zu kriegen. Ein anspruchsvolles Unterfangen, das auf die Defensive von Arminia Bielefeld zukommen wird*. „Man muss schneller laufen als er, um ihn in den Griff zu kriegen. Das alleine wird schon schwer genug. Es ist für uns eine Aufgabe, wie sie kaum schwerer geht“, warnte der DSC-Trainer vor der norwegischen Gefahr, die im Arminen-Strafraum lauern wird. (*owl24.de und msl24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fan-Gewalt nach Abstieg! Schalke-Profi berichtet schockiert von Jagdszenen - „Wir sind nur noch gerannt“
Fan-Gewalt nach Abstieg! Schalke-Profi berichtet schockiert von Jagdszenen - „Wir sind nur noch gerannt“
Fan-Gewalt nach Abstieg! Schalke-Profi berichtet schockiert von Jagdszenen - „Wir sind nur noch gerannt“
Alaba und der FC Bayern München: Verlängerung hängt an Mega-Gehalt - Berater hatten irren Tausch-Plan
Alaba und der FC Bayern München: Verlängerung hängt an Mega-Gehalt - Berater hatten irren Tausch-Plan
Alaba und der FC Bayern München: Verlängerung hängt an Mega-Gehalt - Berater hatten irren Tausch-Plan

Kommentare