Leverkusen hat es in der Europa League mit Slavia Prag zu tun.
+
Leverkusen hat es in der Europa League mit Slavia Prag zu tun.

Gruppenphase der Europa League

Leverkusen erlebt Drama in Prag - Knallharter Platzverweis schockt Werkself

Bayer Leverkusen war am 2. Spieltag der Europa-League-Gruppenphase bei Slavia Prag zu Gast. Die Werkself musste sich in Unterzahl geschlagen geben.

  • Slavia Prag - Bayer Leverkusen 1:0 (0:0), Do., 21 Uhr auf DAZN und RTL Nitro*.
  • Bayer Leverkusen* geriet in Prag schon früh in Unterzahl.
  • Beim amtierenden tschechischen Meister Slavia Prag verlor die Werkself mit 0:1.

Slavia Prag - Bayer Leverkusen 1:0 (0:0), Do., 21 Uhr

Aufstellung Slavia Prag:Kolar - Masopust, Kudela, Zima, Boril - Sevcik, Holes (61. Stanciu) - Malinsky (71. Sima), Provod (76. Traore), Oscar (61. Olayinka) - Lingr (46. Musa)
Aufstellung Bayer Leverkusen:Hradecky - Jedvaj, Tah, Dragovic, Wendell - Demirbay, Baumgartlinger - Bellarabi (Rote Karte), Wirtz (68. Amiri), Diaby - Alario (46. Bailey)
Tore:Olayinka (80.)

+++AKTUALISIEREN+++

Update vom 29. Oktober, 23.15 Uhr: Die Leverkusener haben nach dem Spiel hauptsächlich die Rote Karte für die Niederlage in Prag festgemacht. „Mit der Roten Karte haben wir uns das Leben schwer gemacht. Aber wir haben Mentalität gezeigt. Das Gegentor war unnötig“, sagte Torhüter Lukas Hradecky. Auch Trainer Peter Bosz schlug in dieselbe Kerbe: „Das Foul war unnötig. Das Problem heute war die Rote Karte. Wir haben gut gespielt.“

SCHLUSSPFIFF: Ein bitterer Abend für Leverkusen. Die Werkself hat sich in Unterzahl lange gewehrt. Am Ende verliert Leverkusen verdient mit 0:1 bei Slavia Prag. Das Parallelspiel in der Gruppe zwischen Nizza und Hapoel Beer Sheva endete ebenfalls 1:0. Somit haben alle vier Teams nach zwei Spielen drei Punkte auf dem Konto.

90. Minute +5: Kurz vor Schluss bekommt die Werkself einen Freistoß aus etwa 25 Metern. Amiri schießt deutlich über das Tor. Das wird es wohl gewesen sein.

90. Minute +3: Leverkusen bekommt einen Freistoß zugesprochen. Alle Mann begeben sich Richtung Strafraum, doch Demirbay findet keinen Abnehmer.

90. Minute: Es gibt fünf Minuten Nachschlag. Schafft die Werkself den Ausgleich? Eine dramatische Schlussphase steht uns bevor.

89. Minute: Die Riesen-Chance zum Ausgleich! Amiri kommt nach einem langen Ball im Strafraum direkt zum Abschluss und verfehlt das Tor nur um Haaresbreite.

85. Minute: Diaby nimmt es mit der halben Hintermannschaft der Tschechen auf und zieht auf Höhe des Strafraums ab, doch der Franzose schießt deutlich über den Kasten.

83. Minute: Hat Leverkusen in Unterzahl eine Antwort parat? Die Werkself wirft jetzt alles nach vorne.

Bayer Leverkusen bei Slavia Prag im Live-Ticker: Die Werkself kann den Rückstand nicht verhindern

80. Minute: TOOOOOOOOOOOOR für Slavia Prag! 1:0. Torschütze: Peter Olayinka. Slavia trifft nach dem ersten Eckball. Olayinka netzt aus kurzer Distanz per Kopf ein. Dragovic ist am Mann, kann sich aber nicht durchsetzen.

79. Minute: Stanciu versucht es aus der Distanz, einer zum Fliegen für Hradecky.

77. Minute: Ein Blick auf die Daten: Slavia gab schon sieben Schüsse aufs Tor ab, Leverkusen nur einen einzigen.

73. Minute: Slavia will den Sieg unbedingt und hat offensiv gewechselt. Hält Leverkusen dem Druck der Tschechen stand? Die Schlussphase verspricht Spannung pur.

70. Minute: Leverkusen findet in der Offensive nicht statt, in Unterzahl tut sich die Werkself schwer.

Bayer Leverkusen bei Slavia Prag im Live-Ticker: Hradecky hält Elfmeter

65. Minute: Hradecky macht seinen Fehler wieder gut und hält den unplatzierten Elfmeter des eingewechselten Stanciu. Auch den Nachschuss entschärft der Finne.

64. Minute: Elfmeter für Slavia. Hradecky foult den eingewechselten Olayinka. Das war unnötig.

62. Minute: Slavia steht nach der Niederlage zum Auftakt unter Druck. Drei Punkte zu Hause in Überzahl wären enorm wichtig für die Tschechen.

56. Minute: Leverkusen wäre mit einem Punkt in Prag in Unterzahl sicherlich zufrieden. Die Werkself zieht sich jetzt etwas weiter zurück und lauert auf Konter.

51. Minute: Dasselbe Bild wie vor dem Seitenwechsel. Leverkusen ist um Spielkontrolle bemüht und Slavia traut sich trotz Überzahl nicht so recht in die Offensive zu gehen.

47. Minute: Leverkusens Torhüter Hradecky spielt einen Fehlpass. Tah kann den Einschlag gerade noch so verhindern. Glück für die Werkself.

46. Minute: Bosz wechselt zur Pause. Für Alario kommt der schnelle Flügelflitzer Leon Bailey in die Partie.

ANPFIFF 2. HALBZEIT: Weiter geht‘s in der Eden Arena in Prag. Was ist in Unterzahl drin für Leverkusen?

HALBZEIT: Leverkusen kommt ohne Gegentor in die Pause. Jetzt hat Trainer Peter Bosz in der Kabine Zeit seine Werkself taktisch neu einzustellen. Vielleicht kann Bayer sogar in Unterzahl für Torgefahr sorgen, die Qualität der Spieler ist jedenfalls vorhanden.

44. Minute: Den Tschechen fällt in Überzahl nicht viel ein - Chancen sind Mangelware. Die Werkself hält Slavia clever fern vom eigenen Tor.

40. Minute: Demirbay versucht es per Freistoß aus gut 25 Metern - da fehlte nicht viel, doch Slavias Torwart Kolar wäre zur Stelle gewesen.

33. Minute: Die Werkself ist weiterhin um Spielkontrolle bemüht, nach vorne wird es aber nicht gefährlich.

28. Minute: Leverkusen spielt trotz Unterzahl weiter offensiv. Wirtz übernimmt die Rolle von Bellarabi.

Bayer Leverkusen bei Slavia Prag im Live-Ticker: Schock für die Werkself - Bellarabi fliegt

22. Minute: Rote Karte für Karim Bellarabi. Die Werkself spielt nur noch zu zehnt. Bellarabi kommt zu spät und grätscht seinen Gegenspieler von der Seite um. Eine harte Entscheidung. Die Leverkusener können es nicht glauben.

19. Minute: Erste Ecke des Spiels für Leverkusen, die wird allerdings fast zum Bumerang. Tah verhindert den Konter der Tschechen mit einem taktischen Foul und hat Glück ohne Gelb davonzukommen.

16. Minute: Slavia zeigt jetzt ganz klar, wer Herr im Hause ist und setzt die Werkself unter Druck. Leverkusen läuft nur hinterher.

11. Minute: Slavia Prag hält die Werkself bislang clever vom eigenen Tor fern. Leverkusen fällt noch nicht viel nach vorne ein.

6. Minute: Leverkusen läuft früh an und setzt Slavia unter Druck. Die Werkself will hier womöglich früh für klare Verhältnisse sorgen, um nicht zu viele Kräfte für die Bundesliga zu vergeuden.

3. Minute: Riesen-Ding für Leverkusen. Slavias Torhüter Kolar schlägt einen Ball direkt in die Füße von Bellarabi. Der Ex-Nationalspieler schaltet extrem schnell und zieht ab, doch sein Versuch geht knapp am Tor vorbei.

ANSTOSS: Der Ball rollt in Prag. Leverkusen geht als Favorit in die Partie. Gibt es heute wie gegen Nizza ein Schützenfest?

Update vom 29. Oktober, 19.55 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Peter Bosz macht seine Ankündigung wahr und rotiert ordentlich durch. Leverkusens Trainer schickt im Vergleich zum 3:1 gegen Augsburg am Montagabend eine komplett veränderte Viererkette ins Rennen. Zudem rücken Demirbay, Wirtz und Bellarabi in die Startelf.

Update vom 29. Oktober, 19.05 Uhr: Leverkusen hat vor dem Gastspiel in Prag mit Verletzungs-Problemen zu kämpfen. Bei Slavia Prag muss die Werkself auch auf Kapitän Lars Bender und Mittelfeldspieler Ezequiel Palacios verzichten. Bender wurde im Ligaspiel am Montag gegen den FC Augsburg (3:1) mit einer Nackenverletzung ausgewechselt, Palacios trat die Reise nach Tschechien krankheitsbedingt nicht an. „Er hat aber kein Corona. Er wurde zweimal negativ getestet“, versicherte Trainer Peter Bosz.

Dem Niederländer fehlen weiterhin auch Stürmer Patrik Schick und Mittelfeldstratege Charles Aranguiz wegen Muskelverletzungen. Da Bayer zudem die Langzeitverletzten Paulinho (Kreuzbandriss) und Santiago Arias (Wadenbeinbruch) fehlen, sind Bosz' Möglichkeiten zur geplanten Rotation bei insgesamt sechs Verletzten stark eingeschränkt. Er will sie dennoch bestmöglich nutzen. „Wenn man das Programm sieht, gerade in dieser Woche, in der wir zweimal nur zwei Tage frei haben, dann muss man rotieren“, sagte der 56-Jährige: „Das werden wir auch machen. Das wird mehr als ein Spieler sein.“

Update vom 29. Oktober, 11.34 Uhr: Nicht mehr lange, dann rollt die Kugel in Prag. Wir sind gespannt, wie Bayer-Trainer Peter Bosz heute aufstellen wird. Die Nationalspieler Kerem Demirbay und Jonathan Tah sollen heute eine Bewährungschance erhalten. Nutzen sie sie auch?

Slavia Prag - Bayer Leverkusen im Live-Ticker: Werkself hofft auch nächsten Sieg

Erstmeldung vom 28. Oktober: Prag - In der noch jungen Saison legte Bayer 04 Leverkusen einen beeindruckenden Start hin und steht derzeit ungeschlagen auf Platz vier in der Bundesliga-Tabelle. Auch in der Europa League* zeigte die Bosz-Elf gleich im ersten Spiel eine ansprechende Leistung und gewann mit 6:2 gegen den OGC Nizza. Während die Leverkusener im zweiten Gruppenspiel bei Slavia Prag nachlegen wollen, sind die Tschechen auf ihre ersten Punkte aus.

Slavia Prag - Bayer Leverkusen im Live-Ticker: Tschechischer Meister verlor Auftakt-Spiel - Bayer in Form

Am ersten Spieltag kam Slavia in bei Haopel Beer Sheva unter die Räder und verlor mit 1:3 beim israelischen Pokalsieger. Die Leverkusener Mannschaft will nun den zweiten Dreier und machte es bereits am Wochenende in der Bundesliga* vor. Mit 3:1 gewann das Team von Peter Bosz gegen den FC Augsburg*, nun wartet der aktuelle Tabellenzweite der tschechischen Liga, der auf nationaler Ebene ebenfalls noch ungeschlagen ist.

Slavia Prag - Bayer Leverkusen im Live-Ticker: Werkself-Topstürmer will auch in Prag gewinnen

In der Prager Eden Arena wird Peter Bosz wohl wieder auf seine torhungrige Offensive um Lucas Alario, Moussa Diaby oder Karim Bellababi bauen, die nach den sechs Toren gegen Nizza scheinbar auf den Geschmack gekommen ist. Besonders der Argentinier Alario wird in Prag im Fokus stehen, der 28-Jährige erzielte fünf Tore in den letzten sechs Pflichtspielen für die Werkself. „Ich bin zweifellos zufrieden. Das macht mich sehr glücklich“, so Mittelstürmer gegenüber dem SID. „Für uns geht es darum, die drei Punkte einzufahren. Wir wollen ein sehr gutes Spiel abliefern, fügte er hinzu. Neuzugang Patrik Schick fällt weiterhin verletzt aus.

Er ist derzeit unser einziger Mittelstürmer – und er schießt momentan die Tore. Er ist sehr wichtig für uns“, meinte Trainer Peter Bosz nach dem Alario-Doppelpack gegen Augsburg. Nun soll der Goalgetter mit seinen Toren dabei helfen, in die K.o.-Phase der Europa League* einzuziehen. (ajr)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

DFB-Pokal: Nächster Corona-Shitstorm wegen Zuschauern - Ex-Bayern-Trainer zittert sich in zweite Runde
DFB-Pokal: Nächster Corona-Shitstorm wegen Zuschauern - Ex-Bayern-Trainer zittert sich in zweite Runde
DFB-Pokal: Nächster Corona-Shitstorm wegen Zuschauern - Ex-Bayern-Trainer zittert sich in zweite Runde
Muss Jogi Löw gehen? DFB-Entscheidung nach Krisengipfel gefallen - Spektakuläre Kehrtwende bahnt sich an
Muss Jogi Löw gehen? DFB-Entscheidung nach Krisengipfel gefallen - Spektakuläre Kehrtwende bahnt sich an
Muss Jogi Löw gehen? DFB-Entscheidung nach Krisengipfel gefallen - Spektakuläre Kehrtwende bahnt sich an
Corona-Zoff geht weiter: Drittligist wundert sich in Video-Botschaft über DFB - Verbände pochen auf Abbruch 
Corona-Zoff geht weiter: Drittligist wundert sich in Video-Botschaft über DFB - Verbände pochen auf Abbruch 
Corona-Zoff geht weiter: Drittligist wundert sich in Video-Botschaft über DFB - Verbände pochen auf Abbruch 
Hamburger SV bereit für DFB-Pokalspiel in Dresden: HSV-Trainer Daniel Thioune hat Luxusprobleme
Hamburger SV bereit für DFB-Pokalspiel in Dresden: HSV-Trainer Daniel Thioune hat Luxusprobleme
Hamburger SV bereit für DFB-Pokalspiel in Dresden: HSV-Trainer Daniel Thioune hat Luxusprobleme
Junges FCB-Team in Madrid im Glück - am Ende stiehlt ein Routinier allen die Show
Junges FCB-Team in Madrid im Glück - am Ende stiehlt ein Routinier allen die Show
Junges FCB-Team in Madrid im Glück - am Ende stiehlt ein Routinier allen die Show

Kommentare