Erster deutscher Sieg bei Chelsea

Bayern eine Nummer zu groß für Chelsea - die Highlights der FCB-Gala im Video

Der FC Bayern putzt im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League Chelsea London. Das Hinspiel in unserem Ticker zum Nachlesen und die Highlights im Video.

  • FC Chelsea - FC Bayern München 0:3 (0:0)
  • Der FC Bayern München schlägt den FC Chelsea an der Stamford Bridge deutlich.
  • Kingsley Coman musste verletzt ausgewechselt werden.

FC Chelsea - FC Bayern München 0:3 (0:0), Anpfiff 21 Uhr, Stamford Bridge

FC Chelsea: Caballero - James, Rüdiger, Christensen, Azpilicueta (76. Pedro), Alonso - Kovacic, Jorginho - Barkley (61. Willian) , Mount - Giroud (61. Abraham)

Bank: Kepa - Zouma, Gilmour - Emersom

FC Bayern München: Neuer - Pavard, Alaba, Boateng, Davies - Kimmich, Thiago (90. Goretzka), Müller - Gnabry (85. Tolisso), Lewandowski, Coman (66. Coutinho)

Bank: Ulreich - Odriozola, Hernandez - Zirkzee 

Tore: 0:1 Gnabry (51.), 0:2 Gnabry (54.), 0:3 Lewandowski (76.)

Schiedsrichter: Clément Turpin (FRA)

+++ Update vom 26. Februar 2020: Am Mittwoch kommt es im Achtelfinale der Champions League zu einem weiteren Kracher-Duell. Real Madrid empfängt Manchester City - die Partie begleiten wir ebenfalls im Live-Ticker. Nach der Gala gegen Chelsea jetzt der Schock für den FC Bayern: Robert Lewandowski hat sich verletzt und fällt wochenlang aus.

+++ Update vom 26. Februar 2020: Die Pressestimmen zum Spiel FC Chelsea gegen FC Bayern München fielen gar nicht gut für Frank Lampard aus, umso besser aber für Hansi Flick.

+++ Update vom 26. Februar 2020: Nach dem Spiel kam es bei der Bankettrede der Bayern zu einer besonderen Geste. Karl-Heinz Rummenigge überreichte Hansi Flick nachträglich ein Geschenk, das für Raunen im Saal sorgte und wohl auch Einfluss auf die Zukunft Flicks als Bayer-Trainer haben könnte.

Doch nicht nur der Bayern-Boss hatte nach dem Spiel beste Laune, auch Thomas Müller sorgte beim Sky-Interview im Anschluss an die Partie beim FC Chelsea für große Lacher.  

+++ Update vom 26. Febuar 2020: Was für eine Gala! Die Bayern zeigen über nahezu die volle Spielzeit eine konzentrierte und couragierte Leistung und putzen die „Blues“ am Ende an der Stamford Bridge mit 3:0 weg. Hier gibt es nochmal die Highlights von der Partie. 

Live-Ticker: FC Bayern eine Nummer zu groß für Chelsea

23.45 Uhr: Hiermit endet unser Live-Ticker vom Spiel der zwischen dem FC Chelsea und dem FC Bayern München. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen noch eine schöne Woche. 

23.40 Uhr: Weiter Informationen zur Verletzung von Kingsley Coman finden Sie hier.  

23.30 Uhr: Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Chelsea? Stimmen Sie hier für ihren Favoriten ab.

23.01 Uhr: Für Robert Lewandowski ist der Treffer auch ein persönlicher Erfolg. Der Pole, dem oft vorgeworfen wurde, er würde in K.o.-Spielen nicht treffen, bringt seine Kritiker mit einem Tor und zwei Vorlagen eidrucksvoll zum Schweigen. 

22.58 Uhr: Unterm Strich kann man festhalten, dass der FC Bayern München heute eine Nummer zu groß für den FC Chelsea war. In der ersten Halbzeit konnte die Mannschaft von Frank Lampard zwar noch mithalten, im zweiten Durchgang schalteten die Münchner dann aber einen Gang nach oben und dominierten die Londoner nahezu.  

22.54 Uhr: „Mr. London“ persönnlich hatte die Bayern mit einem Doppelpack in Führung gebracht. Zweimal kam die Vorarbeit von Robert Lewandowski, ehe Gnabry den Ball im Tor unterbringen konnte. Am Ende war es dann der Pole selbst, der nach einem Weltklasse-Solo von Alphonso Davies zum 3:0 traf. 

FC Bayern lässt Chelsea keine Chance: Doppelpack Gnabry sorgt für die Entscheidung

Turpin schaut noch einmal auf die Uhr und hat genug gesehen. Das Spiel ist aus! Der FC Bayern München schlägt den FC Chelsea mit 3:0 an der Stamford Bridge und steht so bereits mit einem Bein im Viertelfinale der Champions League. Die Londoner bräuchten in der Allianz Arena schon fast ein kleines Wunder, um die deutlich überlegenen Bayern noch einmal zu ärgern. Vier Tore bräuchten die Londoner in München, um direkt weiterzukommen.

94. Minute: Die Bayern lassen den Ball kreisen und scheinen mit dem Ergebnis glücklick zu sein. Wieso auch nicht? Mit drei Auswärtstoren kann man zuversichtlich in das Rückspiel gehen.

90. Minute: Turpin lässt vier Minuten nachspielen. 

90. Minute: Die Bayern lassen es ruhig austrudeln. Trainer Flick zieht derweil die dritte Wechseloption. Mittelfeldmotor Thiago darf sich seinen verdienten Applaus abholen. Für den Spanier kommt Leon Goretzka. 

87. Minute: Die letzten fünf Minuten laufen. Schaffen die Bayern in Überzahl vielleicht noch einen vierten Treffer?

85. Minute: Näschter Wechsel bei den Bayern. Tolisso kommt für den Mann des Abends: Serge Gnarby.  

83. Minute: Platzverweis für Alonso! Müller treibt den Ball auf der rechten Außenbahn während Lewandowski sich in der Mitte in Position bringen will. Alonso sucht den Zweikampf mit dem Polen, bedrängt ihn und schlägt ihm letztendlich mit der Hand über die Schulter ins Gesicht. Während Lewandowski am Boden liegt, zeigt Schiedsrichter Turpin Alonso zuerst die Gelbe Karte. Nach kurzer Rückspracke mit dem VAR entscheidt er jedoch auf Tätlichkeit und zeigt dem Spanier die rote Karte. 

82. Minute: Abraham dringt in den Bayern-Strafraum ein, wo Boateng den Chelsea-Stürmer mit einer perfekt getimeten Grätsche vom Ball trennt, jedoch schmerzverzerrt am Boden liegen bleibt. Doch der Verteidiger kann weitermachen.

80. Minute: Nach dem Treffer von Lewandowski stehen die Bayern mit einem Bein im Viertelfinale. Bis jetzt sind die Münchner eine Nummer zu groß für Chelsea. 

FC Chelsea - FC Bayern: Lewandowski erhöht nach Mega-Solo von Davies 

76. Minute: 3:0 BAYERN! WAS EIN SOLO VON ALPHONSO DAVIES. Der Kanadier erneut mit einem brutalen Antritt. Erst lässt der 19-Jährige Jorginho stehen, dann ist er einen Schritt schneller als der herangrätschende Christensen am Ball und kann unbedrängt in den Strafraum eindringen, wo er noch das Auge für Lewandowski in der Mitte hat. Der Pole muss nur noch den Fuß hinhalten und trifft so zum 3:0.

74. Minute: Letzter Wechsel bei den Hausherren. Mit Pedro kommt noch ein Offensiver für Abwehrchef Azpilicueta.

73. Minute: Die Bayern haben das Spiel im Griff und sind einem dritten Treffer näher, als Chelsea dem ersten. Davies startet aus der eigenen Hälfte heraus einen Sololauf und lässt zwei Gegenspieler stehen. Die Flanke am Ende seines Solos, mislingt dem Kanadier jedoch. Trotzdem eine schöne Aktion.  

68. Mintue: Lebenszeichen von Chelsea. Mount fängt einen Pass von Kimmich ab und zieht aus 20 Metern einfach mal ab. Der Schuss geht jedoch weit vorbei. 

67. Minute: Beim Stand von 2:0 noch einen Spieler vom Format Countinhos bringen. Der Bayern-Kader kann sich in der Champions League wirklich sehen lassen. 

FC Chelsea - FC Bayern: Verletzungsschock bei Coman - Coutinho kommt 

66. Minute. Schock für die Bayern-Fans! Coman fasst sich nach einem Sprint an den Oberschenkel und geht zu Boden. Der Franzose wird behandelt und schnell wird klar, für ihn geht es heute nicht mehr weiter. Flick reagiert sofort und bringt Coutinho für Coman. 

64. Minute: Aufregung im Strafraum der Hausherren. Nach einer Ecke kommt Thiago aus knapp fünf Metern zum Abschluss und trifft Christensen aus kurzer Distanz am Arm. Die Bayern fordern einen Strafstoß, aber der Schiedsrichter winkt ab. 

62. Minute: Und Frank Lampard reagiert. Die Londoner wechseln gleich doppelt. Top-Torschütze Tammy Abraham betritt für Giroud den Platz. Flügelflitzer Willian kommt für Ross Barkley. Zwei Wechsel, die ein klares Signal senden: Lampard will hier mindestens ein Tor.

60. Minute: Chelsea ist sichtlich geschockt. Der Blitzdoppelpack der Bayern hat den Hausherren kaum Luft zum Atmen gelassen.

57. Minute: Kimmich sieht nach einem Foulspiel die gelbe Karte. 

56. Minute: Unfassbar dieser Serge Gnabry! Ausgebildet beim FC Arsenal im Norden Londons, trifft Bayerns Nr. 22 in er laufenden Saison bereits zum sechsten Mal in einem Londoner Stadion.

FC Bayern: Gnabry schockt auch Chelsea - Doppelpack in zwei Minuten

54. Minute: DOPPELPACK GNABRY! DIE BAYERN FÜHREN MIT 2:0. Erneut ist es Lewandowski, der die Vorarbeit leistet und Gnabry auf der linken Seite in den Strafraum schickt. Gnabry zieht in die Strafraummitte und lässt Caballero mit einem strammen Schuss keine Abwehrchance. 

51. Minute: Und jetzt ist es passiert. TOOOOOOORR für den FC Bayern. Gnabry kommt im Mittelfeld vor dem Strafraum an den Ball und steckt das Spielgerät auf die linke Seite in den Strafraum durch, wo Lewandowski eingelaufen war. Der Pole nimmt den Ball an, schließt jedoch nicht selber ab, sondern spielt ihn in den Rücken der Abwehr, wo Gnabry den Ball ins Tor grätscht. Caballero hatte wohl mit einem Schuss von Lewandowski gerechnet und kann dem Ball nur hinterherschauen. 

48. Minute: Die Riesen-Chance für Chelsea! Mount ist nach einem Steilpass frei durch und kann gerade noch von Davies gestört werden, kommt jecdoch zum Abschluss. Neuer hält erst gegen Mount und dann auch den Nachschuss von Kovacic. Super Paraden vom Kapitän, aber der Treffer hätte ohnehin nicht gezählt, da Mount bei dem Zuspiel im Abseits stand.

46. Minute: Wie erwartet stehen beide Teams unverändert auf dem Feld. 

46. Minute: Der Ball rollt wieder.

Halbzeit: Es kann weitergehen. Die beiden Mannschaften betreten langsam wieder den Rasen in London und sind bereit für die zweite Halbzeit. Wechsel zur Pause sind auf beiden Seiten eher nicht zu erwarten. Coutinho oder Goretzka wären bei den Bayern wohl erst ab der 60. Minute eine Option, um noch mehr Torgefahr auszustrahlen.  

Halbzeit: Ein Blick in die Statistiken zeigt derweil, die Bayern haben knapp 70 Prozent Ballbesitz und gewinnen 49 Prozent der Zweikämpfe. Für die Zweite Halbzeit müssen die Münchner aber noch ein paar Prozent mehr geben, um am Ende mit einem Sieg im Gepäck die Heimreise antreten zu können.

Halbzeit: So müssen sich die Bayern zur Pause aber mit einem 0:0 zufrieden geben und können sich am Ende noch bei Manuel Neuer bedanken, nicht sogar zurückzulegen. Kurz vor der Pausen zeigte der Bayern-Kapitän eine Glanzparade gegen Alonso und verhinderte so einen Rückstand. Chelsea bleibt also weiterhin gefährlich und schafft es immer mal wieder offensive Akzente zu setzen. 

Halbzeit: Ereignissreiche 45 Minuten liegen hinter dem FC Bayern München und dem Chelsea Football Club. Die Bayern werden bisher ihrer Favoritenrolle gerecht und müssen sich ärgern, hier noch kein Tor erzielt zu haben. Erst hielt Caballero gleich mehrfach gegen Lewandwoksi, dann traf Müller mit dem Hinterkopf nur die Latte. Auch ein Schuss von Coman, der in der 11. Minute lediglich das Außennetz traf hätte fast die Führung gebracht.

Halbzeit: Kurz nach dieser Aktion bittet der Schiedsrichter zum Pausentee. 

45. Minute: Kurz vor der Pause noch die erste Verwarnung der Partie. Thiago unterbindet nach einer Bayern-Ecke einen Konter per Grätsche und sieht zurecht den gelben Karton. 

FC Bayern zu Gast bei Chelsea: Glanzparade kurz vor der Pause - Neuer verhindert Bayern-Rückstand

44. Minute: Manuel Neuer verhindert den Rückstand für die Bayern. Alonso bekommt auf der linken Seite zu viel Platz und dringt in den Strafraum ein, wo Pavard viel zu früh zu Boden geht und am Spanier vorbeirutscht. Alonso schließt aus knapp zehn Metern flach aufs Tor ab, wo Neuer blitzschnell nach unten geht und den Ball halten kann. Da darf sich Pavard bei seinem Torwart bedanken.

42. Minute: Freistoß für die Bayern auf der rechten Seite. Alonso steigt mit der offenen Sohle gegen Coman ein. Kimmich tritt den fälligen Freistoß vors Tor wo Caballero abfängt.  

40. Minute: Fünf Minuten noch im ersten Durchgang. Die Fans an der Stamford Bridge warten weiterhin auf den ersten Treffer des Abends. 

32. Minute: Lattenknaller! Gnabry flankt den Ball wunderschön vor das Tor der Gastgeber, wo Müller eingelaufen war und den Ball rücktwärtslaufend mit dem Hinterkopf aufs Tor bringt. Der Kopfball von Müller scheitert jedoch hart an der Latte. Das wäre ein klassisches Müller-Tor geworde!

31. Minute: Beste Chance für die Hausherren. Neuer leistet sich einen Bock und spielt den Ball in den Fußdes Gegners. Darauf setzt sich Mount im Strafraum durch und spielt den Ball scharf vors Tor, wo zwei Spieler die Hereingabe verpassen.

30. Minut e: Und die nächste Riesen-Chance für die Bayern! Thomas Müller probiert es aus knapp 20 Minuten direkt mit einem geschlenzten Schuss. Caballero im Tor macht sich ganz lang, kann aber den Ball nicht mehr erreichen, der knapp am Pfosten vorbeirauscht.

FC Chelsea - FC Bayern: Doppelchance für die Münchner - Caballero hält Unentschieden fest 

28. Minute: Das muss das Tor für die Bayern sein! Thomas Müller treibt den Ball quer vor das Tor und steckt dann sehr stark in die Spitze durch. Der Ball ist vielleicht ein paar Zentimeter zuweit für Lewandwoski, der nur noch mit der Fußspitze rankommt und Caballero erneut anschießt. Die Chelsea-Spieler dürfen sich bei ihrem Schlussmann bedanken, dass es hier noch 0:0 steht. 

26. Minute: Nach einer Balleroberung von Davies geht es ganz schnell. Die Bayern kombinieren sich in den gegnerischen Strafraum, wo Lewandowski den Pass von Müller knapp verpasst. Caballero ist zur Stelle und fängt den Pass ab. 

24. Minute: Coman kann einen schlampigen Pass von Alonso abfangen und steckt auf Pavard nach außen. Der Franzose flankt direkt in die Mitte, wo Rüdiger aufräumt. Im direkten Gegenzug kommt Barkley auf der linken Strafraumseite an den Ball. Der Engländer kann sich wohl nicht ganz zwischen Flanke und Torschuss entscheiden und der Ball trudelt zum Abstoß ins Aus.

20. Minute: Alaba klärt nach einem Angriff von Chelsea zur Ecke und die wird gefährlich. In der Mitte kommt Giroud frei zum Kopfball, aber Manuel Neuer ist der starke Rückhalt, den sein Team braucht und kann den Ball festhalten. 

18. Minute: Ganz starke Aktion von Davies! Kovacic spielt einen Pass in die Schnittstelle auf Mason Mount, der Davies erst stehen lässt. Doch der Kanadier kämpft sich wieder ran und gewinnt den Zweikampf eindrucksvoll. Abstoß Bayern.

FC Bayern zu Gast bei Chelsea: Coman verpasst Führung um Millimeter 

15. Minute: Die nächste gute Chance für die Bayern. Lewandowski steht nach einem langen Ball nicht im Abseits und läuft auf Caballero zu. Der argentinische Schlussmann macht sich ganz groß und kann Lewandowski Schuss abblocken.

11. Minute: Fast das 0:1! Coman spielt einen Doppelpass mit Lewandowski im Mittelfeld und ist dann frei durch. Der Franzose dribbelt aufs Tor zu und schließt flach ab. Der Schuss des Bayern-Offensivmanns verfehlt den Pfosten nur knapp und zappelt noch am Außennetz. Das war knapp. 

8. Minute: Das könnte vielleicht das Duell des Abends werden: Mason Mount lässt nach einem langen Ball Davies stehen und dringt in den Strafraum ein. Der Schuss des Chelsea-Youngsters aufs kurzer Eck ist zu ungenau, so dass Neuer nicht eingreifen muss. Der Kanadier sah bei diesem Angriff allerdings nicht all zu gut aus.  

6. Minute: Erster Warnschuss von Chelsea! Mason Mount hat an der Strafraumkante zuviel Platz und zieht ab. Der Schuss geht jedoch eher in den zweiten Rang als auf das Tor von Manuel Neuer. 

5. Minute: Chelsea lässt den Ball jetzt gut laufen. Davies blockt auf der linken Seite eine Azpilicueta-Flanke ins Aus, doch die Londoner bleiben weiter dran. Für die Bayern heißt es jetzt ersteinmal gut stehen.

3. Minute: Hartes Einsteigen von Mount gegen Davies. Der Chelsea-Youngster steigt mit der offenen Sohle gegen den Kanadier ein. Schiedsrichter Turpin verzichtet auf eine Verwarnung.

FC Chelsea - FC Bayern: Müller probiert es früh mit erstem Torschuss

1. Minute: Der erste Torschuss gehört den Bayern! Thomas Müller zieht aus knapp 18 Metern zu zentral aufs Tor. Caballero kann parieren. 

1. Minute: Der Ball rollt. 

Update 20.59 Uhr: Die Platzwahl entscheiden die Hausherren für sich. Hoffentlich bleibt es ihr einziger Sieg am heutigen Abend. Jetzt kann es losgehen. Die Bayern stoßen an. 

Update 20.57 Uhr: Die Hymne erklingt an der Stamford Bridge und wird Spielern wie Fans wohl ordentlich Gänsehaut bescherren. Die Mannschaften klatschen sich ab und Manuel Neuer tritt mit seinem Gegenüber Cesar Azpilicueta zur Platzwahl an. 

Update 20.56 Uhr: Es ist angerichet. Die Spieler warten im Tunnel und sind heiß darauf endlich zu seigen, was sie können. Nach dem Heimspiel gegen den SC Paderborn am Freitag ist dieser Champions-League-Abend doch noch ein ganz anderes Kaliber.  

FC Chelsea - FC Bayern: Salihamidzic hofft auf Goalgetter Lewandowski 

Update 20.50 Uhr: Jetzt wurd aber genug geredet und eigentlich ist alles gesagt. Ab jetzt liegt die Wahrheit wie immer auf dem Platz der Stamford Bridge. Genau dort werden in wenigen Minuten derFC Chelsea und der FC Bayern München einlaufen um das Hinspiel im Achtelfinale der Champions League zu bestreiten. Es kann losgehen! 

Update 20.45 Uhr: „Die Jungs sind heiß“, sagt Hasan Salihamidzic vor dem Spiel, warnt jedoch trotzdem vor den Londonern. „Das ist eine gute Mannschaft, die haben sich sicher was einfallen lassen.“ Der Sportdirektor glaubt auch, dass Robert Lewandowski heute den Unterschied machen könnte. „Ich denke Lewa wird es machen“, so Brazzo.

Update 20.43 Uhr: Eine knappe Viertelstunde noch, dann hat das lange Warten für die Bayern-Fans endlich ein Ende und sie bekommen wieder Champions-League-Fußball zu sehen. 

Hansi Flick über das Spiel gegen Chelsea FC: „Es ist unser Ziel, dass wir ins Viertelfinale kommen“

Update 20.40 Uhr: „Es ist unser Ziel, dass wir ins Viertelfinale kommen“, sagt Bayern-Trainer Hansi Flick. Deswegen wolle er beide Spiele gewinnen und dafür heute das Heft in die Hand nehmen und erwartet von seiner Mannschaft, dass sie ihr Spiel durchziehen. Für Flick ist auch die Erfahrung ein Faktor, der zum Erfolg der Bayern führen könnte. Sein Team habe 400 Spiele mehr Erfahrung. 

Update 20.31 Uhr: Die heutige Partie ist auch ein besonderes Spiel für Alphonso Davies. Für den Bayern-Youngster der als Linksverteidiger in der laufenden Saison den großen Durchbruch geschafft hat ist es das erste K.o.-Spiel in der Champions League. Und dann darf der Kanadier gleich von Anfang an ran. Bisher hat Davies die Bayern-Fans vor allem durch seine Nervenstärke beeindruckt. Die braucht der 19-Jährige auch am heutigen Abend an der Stamford Bridge. 

Update 20.23 Uhr: Noch 35 Minuten bis zum Spielbeginn. Also noch genug Zeit für ein anderes FCB-Thema. Bayern-Legende Lothar Matthäus hat sich in einem Interview zum Gesundheitszustand von Ehrenpräsident Franz Beckenbauer geäußert. Was der ehemalige Mittelfeldspieler gesagt hat, können Sie hier nachlesen.  

Update 20.20 Uhr: Wie angesprochen wird den einen oder anderen Fußballfan sicherlich der Blick ins Tor der Londoner überraschen. Chelsea startet heute - wie auch in den letzten drei Spielen - nicht mit 80-Millionen-Mann Kepa, sondern mit dem 38-Jährigen Willy Caballero. Bleibt abzuwarten ob Lewandowski und Co. diese Entscheidung von Lampard bestrafen können. 

Chelsea FC - FC Bayern: Hansi Flick mutiger als Niko Kovac - wird sein Mut belohnt?

Update 20.12 Uhr: Als der FC Bayern in der vergangenen Saison gegen den FC Liverpool ausgeschieden war, hieß der Vorwurf an Trainer Niko Kovac oft, er seie nicht mutig genug gewesen. Definitiv mutig ist die Aufstellung, die Hansi Flick am heutigen Dienstag gewählt hat. Mit Müller auf der Zehnerposition und Thiago dahinter befinden sich fünf Offensive in der Startaufstellung. Ob dieser Mut heute beloht wird? Noch 45 Minuten bis zum Anstoß.

Update 20.09 Uhr: Kurzer Nachtrag zu dem Polizeieinsatz vor dem Stadion (siehe 19.50 Uhr). Bayern-Fans ohne Ticket hatten versucht sich unerlaubt Zutritt zum Stadion zu versachaffen. Um die Fans davon abzuhalten hat die Polizei sich mit berittenen Beamten in den Weg gestellt, wobei es zu Handgreiflichkeiten kam.

Update 20.04 Uhr: Die größte Überraschung bei der Aufstellung von Frank Lampard ist sicherlich der Sturm. Statt Top-Torschütze Tammy Abraham nimmt nur auf der Bank Platz und Olivier Giroud darf von Beginn an ran. Unterstützt wird der Franzose in der Offensive von Mason Mount und Ross Barkley. Kovacic und Jorginho räumen im defensiven Mittelfled vor der Fünferkette auf, die in der Zentralle aus Christensen, Rüdiger und Kapitän Azpilicueta besteht. Auf den Außenbahnen kommen James und Marcos Alonso zum Einsatz. 

FC Bayern zu Gast bei Chelsea: Flick verzichtet auf Coutinho und Goretzka

Update 19.57 Uhr: Die Aufstellung der Bayern ist da. Hansi Flick verzichtet gegen Chelsea gleich auf mehrere Stars. Countinho, Goretzka und Hernandez nehmen vorerst nur auf der Bank platz. Für den französischen Weltmeister kehrt Jerome Boateng zurück in die Viererkette an die Seite von David Alaba. Pavard und Davies werden in der klassischen Viererkette die Außenbahnen bespielen. 

Im Mittelfeld vertraut der Bayern-Coach erneut auf Kimmich und Thiago, die für die defensive Absicherung sorgen, während Thomas Müller den offensiveren Part übernehmen wird. In der Offensive schießen die Bayern gegen Chelsea aus allen Rohren. Robert Lewandowski stürmt wie gewohnt in der Mitte flankiert von Serge Gnabry und Kingsley Coman. Da kann sich die Chelsea-Abweh r auf etwas gefasst machen. 

Update 19.50 Uhr: Unschöne Szenen spielen sich derweil vor dem Stadion ab. Beim Einlass in den Gästeblock kam es wohl zu Ausschreitungen. Vor dem Block soll es zu einer Schlägerei gekommen sein. Die Londoner Polizei ist mit mehreren berittenen Polizisten im Einsatz. Wir berichten, sobald es weitere Informationen gibt.

Update 19.45 Uhr: Die Spieler sind mittlerweile schon im Stadion angekommen und begutachten den Platz. Mit dabei auch der zuletzt angeschlagene Leon Goretzka. Hat Hansi Flick für den Nationalspieler auch gleich einen Platz in der ersten Elf? In einer knappen Viertelstunde ist mit den offiziellen Aufstellungen zu rechnen. 

FC Chelsea - FC Bayern München: Nächste Tor-Gala von Serge Gnabry in London? 

Update 19.44 Uhr: Eine freudige Rückkehr könnte es heute Abend auch für Serge Gnabry werden. Der Nationalspieler, der in bei Arsenal London zum Profi ausgebildet wurde, traf bei seiner letzten Rückkehr in die britische Metropole 2019 gleich viermal. Damals gegen die Stadtrivalen von Tottenham. So oder so scheint Gnabry in London zu funktionieren, vielleicht ja auch heute Abend an der Stamford Bridge. 

Update 19.32 Uhr: Interessant wird am heutigen Abend auch ein Blick ins Tor bei den Hausherren. Während die Bayern mit Manue Neuer eine unumstrittene Nummer Eins zwischen den Pfosten haben, sieht die Situation bei den Londonern in den letzten Wochen etwas anders aus. Auf dem Papier ist Kepa der klare Stammkeeper bei den Blues. Der 25-Jährige kam 2018 für die Rekord-Ablöse von 80 Millionen Euro von Athletic Bilbao.  

In der Realität sieht die Situation in den letzten Spielen jedoch anders aus. Dort vertaute Trainer Frank Lampard auf den 38-Jährigen Willy Caballero, der für Kepa in die Mannschaft rückte und am Wochenende gegen Tottenham drei Punkte festhielt. Vertraut Lampard auch in derChampions League auf den erfahrenen Argentinier oder kehrt Rekord-Mann Kepa gegen die Bayern ins Tor zurück? In einer halben Stunde sind wir schlauer. 

Update 19.11 Uhr: Das Team von Hansi Flick hat heute Abend darüber hinaus die Chance eine ohnehin schon beeindruckte Serie noch weiter auszubauen. Seit nun mehr zwölf CL-Auswärtsspielen sind die Bayern ungeschlagen. Neun davon waren Siege. Gegen den FC Chelsea könnte die 13 also zur echten Glückszahl für die Münchner werden, denn eins steht fest: Die Bayern fühlen sich auf fremden Plätzen sehr wohl.  

FC Bayern München zu Gast bei Chelsea: Bayern-Legende tippt auf Auswärtssieg

Update 19.04 Uhr: Mit einem Sieg an der Stamford Bridge könnten der FC Bayern schon heute einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale machen. Wenn es nach einer Bayern-Legende geht, könnte es mit dem Erfolg gegen Chelsea auch klappen. Giovane Elber, der zwischen 1997 und 2003 an der Isar auflief und mit den Münchnern 2001 selbst den Henkelpott holen konnte, tippt auf einen 2:0-Sieg der Bayern. Der ehemalige Stürmer setzt den Fokus dabei aber auf die Bayern-Verteidigung. Kein Gegentor zu bekommen ist worauf es in K.o.-Spielen ankommt, so Elber.  

Update 18.55 Uhr: Die polnische Tormaschine bei den Bayern bekommt es heute dagegen mit einem alten Bekannten für Fans der Bundesliga zu tun. Ex-Stuttgarter Antonio Rüdiger hat sich beim Chelsea FC zum Abwehrchef gespielt und übernimmt meist die mittlere Position in der Fünferkette. Es wird am heutigen Abend also vor allem am deutschen Nationalspieler liegen, den „K.o.-Fluch“ von Lewandowski weiter am Leben zu erhalten. Alle Bayern-Fans werden dagegen jedoch hoffen, dass der Pole gegen die Londoner seine ausgezeichnete Formkurve fortsetzen kann.

Chelsea FC - FC Bayern München: Hat Tammy Abraham das Zeug zum Bayern-Schreck?

Update 18.46 Uhr: Nach dem eher missglückten Versuch gegen Paderborn eine Fünferkette zu bilden, wird der FC Bayern heute aller Voraussicht nach wieder eine Viererkette aufbieten. Die Verteidiger des deutschen Rekordmeisters sollten dabei vor allem ein Auge auf Tammy Abraham im Sturm der Blues werfen. Der 22-Jährige ist in dieser Saison der Top-Torschütze bei den Londonern. Wettbewerbsübergreifend traf der Neuner 15 Mal in 33 Spielen. Werte, über die sein Gegenüber Robert Lewandowski nur müde lächeln kann. Der Pole kommt in 32 Spielen auf mehr als doppelt so viele Treffer - 38. 

Dennoch könnte der 1,91-große Abraham zum großen Problem der Bayern-Abwehr werden. Am Wochenende stürmte noch Weltmeister Olivier Giroud für die Londoner, so dass Abraham nun ausgeruht für die Münchner sein müsste. David Alaba und Co. müssen sich also ordentlich ins Zeug legen, um Abraham den Abend zu vermiesen und das Tor von Manuel Neuer sauber zu halten.   

Update 18.11 Uhr: Die Bayern sind angekommen an derStamford Bridge. In weniger als drei Stunden wird Schiedsrichter Clement Turpin das CL-Achtelfinale anpfeifen und die Münchner können einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale machen. Das Wetter, das die Bayern in der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs erwartet, ist gewohnt britisch. Die Regenwahrscheinlichkeit in London liegt im Laufe des Abends bei 70 Prozent. Gegen das Team von Frank Lampard wird bei den Bayern also auch ein festes Schuhwerk und sicherer Stand gefragt sein.  

FC Bayern gegen Chelsea: Können die Münchner auf Goretzka zurückgreifen?

Update 16.38 Uhr: Noch gut vier Stunden, dann rollt der Ball an der Stamford Bridge. Das Stadion des FC Chelsea befindet sich im Londoner Stadtteil Fulham und fasst in der Regel 40.853 Plätze. Heute Abend wird die Bridge wohl aus allen Nähten platzen, wenn um 21 Uhr (MEZ) das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League angepfiffen wird.  

Das sanierungsbedürftige Stadion soll eigentlich in naher Zukunft ausgebaut werden, doch Chelseas Klubbesitzer Roman Abramowitsch verschob den geplanten Umbau auf nicht absehbarer Zeit. Der russische Oligarch befindet sich im Disput mit der britischen Regierung, die ihm vor anderthalb Jahren das Arbeitsvisum verweigerte.  

Update, 15.15 Uhr: Der Einsatz des angeschlagenen Mittelfeld-Asses Leon Goretzka war für das Spiel fraglich. Doch die Videos auf der Homepage des FC Bayern, lassen darauf hoffen, dass der 25-Jährige heute Abend an der Stamford Bridge auflaufen kann. Der 25-Jährige machte beim Anschwitzen und Fußballtennis im Hotel noch mit, ein Einsatz ist jedoch nicht garantiert. Nach Sport1-Informationen steht noch ein Fragezeichen hinter Goretzkas zehntem Einsatz in der Champions League.

FC Chelsea - FC Bayern München: Lahm erinnert sich an 2012 und macht Chelsea-Spieler Vorwürfe

Update, 14.50 Uhr: In einem Interview mit dem britischen Blatt The Guardian erzählte Ex-Bayern-Kapitän Philipp Lahm von einem Vorkommnis im „Finale dahoam“ 2012, das den Bayern unter Umständen den Sieg im Endspiel gekostet haben könnte. 

Es war in der 93. Minute, die Verlängerung gegen Chelsea lief bereits, als sich Arijen Robben den Ball schnappte und ihn auf den Elfmeterpunkt legte. Auch wenn Chelsea-Spieler John Obi Mikel in dem emotionalen Champions-League-Finale nicht großartig auffiel, so hatte er an dem folgenden Elfmeter des Holländers wohl einen maßgeblichen Anteil.

„Ich bin direkt zu Arjen Robben gelaufen“, erzählte Mikel gegenüber The Guardian, "und habe gesagt: 'Ich sag's dir, du wirst verschießen. Du wirst definitiv verschießen.'" Robben, der mit Mikel beim FC Chelsea zusammen gespielt hatte, versuchte den Nigerianer zu ignorieren. Doch verschoss er den Elfmeter letztlich. 

Lahm ist noch heute etwas verärgert über das Verhalten seines Gegenspielers Mikel „'Du wirst verschießen' ist unter der Gürtellinie", findet er auch mit dem Abstand von acht Jahren. "Es widerspricht dem Fairplay."

FC Chelsea - Bayern München im Live-Ticker: Matthäus kritisiert Flick - „Experiment nicht verstanden“

Update, 13.35 Uhr: Die Bayern sind bereits in London und machen sich locker für den Showdown an der Stamford Bridge. Bereits im Hotel hatten die Spieler die Möglichkeit, sich anzuschwitzen. Fußballtennis, Basketball und Stretching standen ebenso auf dem Programm, wie ein Spaziergang rund um das Mannschaftsquartier.

Update, 12.09 Uhr: Lothar Matthäus kritisierte Bayern-Trainer Flick für dessen Aufstellung im Paderborn-Spiel.  „Das Aufstellungs-Experiment gegen Paderborn habe ich überhaupt nicht verstanden“, so der Rekordnationalspieler. „Wieso musste Kimmich plötzlich in einer Dreierkette hinten rechts ran und Odriozola ins rechte Mittelfeld?“, fragt er sich. Der Spanier sei eigentlich für eine Viererkette ausgebildet und Kimmich auf der Sechs gesetzt. 

Trainer sollten weniger Dinge ausprobieren, „um sich oder der Öffentlichkeit irgendwas beweisen zu wollen. Sie sollten das lassen“, meint der ehemalige Nationaltrainer Bulgariens.

FC Chelsea - Bayern München im Live-Ticker Londoner ohne Kanté - Kovac äußert sich zu Zeit in München

Update, 11.47 Uhr: Bevor es heute Abend an der Stamford Bridge zur Sache geht, hat sich Ex-Bayern-München-Trainer Niko Kovac zu seiner Zeit in München geäußert. Dabei geht es um Störfeuer, die seine Arbeit torpediert hatten und die Frage, wo seine berufliche Zukunft liegt. Außerdem hat er einen Ratschlag für David Alaba, der dem ein oder anderen FCB-Fan nicht gefallen dürfte...

Update vom 25. Februar 2020: Das Achtelfinal-Hinspiel zwischen Chelsea und Bayern rückt immer näher, heute Abend um 21 Uhr ist Anpfiff an der Stamford Bridge. Der Gastgeber muss dabei allerdings auf drei Spieler verzichten. Der Ausfall von N‘Golo Kante war bereits seit einigen Tagen bekannt. Nun hat es mit Ex-BVB-Spieler Christian Pulisic und dem ehemaligen Transferziel der Bayern Callum Hudson-Odoi zwei weitere „Blues“ getroffen. Ein Vorteil für die Bayern? 

Die Verletzung von Kante wiegt aus Sicht von Chelsea mit Sicherheit schwer, ist der kleine Franzose doch vor allem defensiv eine Macht. Somit sicherlich ein Vorteil für den FCB. Pulisic und Hudson-Odoi dagegen sind keine Stammspieler und haben nicht den ganz großen Einfluss - dennoch fehlen Chelsea-Coach Frank Lampard zwei Alternativen.   

FC Chelsea - Bayern München im Live-Ticker: Ganz besondere Partie für die Familie „Davies“

Update, 20.29 Uhr: Trainer Hansi Flick gibt die Richtung vor - lesen Sie hier seine Aussagen aus der Pressekonferenz vor dem Chelsea-Match.

Update, 19.28 Uhr: FCB-Trainerikone Ottmar Hitzfeld glaubt daran, dass ein Kritikpunkt an Hansi Flick eigentlich für ihn spricht. Außerdem stellt er eine Forderung an einen Bayern-Profi.

Update vom 24. Februar 16.10 Uhr: Die Partie an der Stamford Bridge wird für die Familie „Davies“ eine ganz besondere. Denn der Vater des Linksverteidigers ist großer Chelsea-Fan, wie Sohnemann Alphonso nun im Kicker verriet. 

Zusammen haben sie während seiner Jugend einige Spiele der Blues verfolgt, weshalb der Profi-Fußballer insgeheim auch Sympathien für die Londoner hegt. Insbesondere ein FCB-Schreck hat es ihm angetan. Er sei ein großer Fan von „Didier Drogba“, gesteht er. Jener bullige Stürmer, der die Bayern 2012 ins Tal der Tränen stürzte. 

Sein Vater könne am Dienstag eigentlich nur gewinnen, gibt Davies mit einem Schmunzeln zu. "Aber ich denke schon, dass seine Liebe zu mir größer ist als die Liebe zu Chelsea", fügt Davies prompt hinzu. 

FC Chelsea - Bayern München im Live-Ticker: Die Revanche für das Finale dahoam

London - Das Achtelfinale in der Champions League steht für den Rekordmeister an. Es geht nach London, dort wartet der FC Chelsea. Jener Verein, der beinahe die gesamte Stadt München 2012 in große Trauer versetzt hatte. Damals verloren die Bayern das Finale dahoam. Ein Spiel, das eigentlich nicht verloren gehen konnte. Der Rekordmeister dominierte die Engländer, phasenweise brillierten die Münchener sogar. Doch am Ende stand die Pleite im wohl wichtigsten Finale der Vereinsgeschichte. Die Bayern erlebten die ganze Ungerechtigkeit des Sports, geballt an einem Abend. 

FC Chelsea - Bayern München im Live-Ticker: Schockt Lampard die Bayern erneut? 

Nun können die Münchener also Revanche nehmen für die große Leere danach. Der erste Akt des Gipfeltreffens steigt an der Stamford Bridge. Aufseiten der Londoner steht mittlerweile Frank Lampard an der Seitenlinie. Einer der Helden aus der magischen Nacht in München. Es ist die erste Saison unter seiner Führung. Lampard setzt vorwiegend auf junge Eigengewächse, viele Talente verdanken ihm den Sprung zu den Profis. 

Wie Sie das Spiel live im TV verfolgen können haben wir hier für Sie zusammengefasst.* 

FC Chelsea - Bayern München im Live-Ticker: Leon Goretzka trainiert wieder

Zuletzt setzten sich die „Blues“ in der Liga gegen Tottenham durch. Die Generalprobe ist damit geglückt. In London sind sie heiß auf einen weiteren Abend voller Magie. Ein weiteres blaues Wunder soll dem Rekordmeister beschert werden. Doch die Bayern sind längst wieder zurück in der Spur. Einen großen Anteil daran hat vor allem Hansi Flick. Der FCB-Trainer brannte seinen Spielern wieder das viel zitierte „Mia-san-Mia-Gefühl“ in die Köpfe. Selbst wenn der Rekordmeister mal nicht glänzt, gewinnt er wieder. Bestes Beispiel dafür ist der Zittersieg des Rekordmeistersgegen den SC Paderborn. Kurz vor Schluss schlugen die nimmersatten Münchener zurück und sicherten sich so die Tabellenführung. 

Für das Achtelfinale an der Stamford Bridge scheint auch NationalspielerLeon Goretzka wieder eine Option zu sein. Der Fußball-Nationalspieler hat am Abschlusstraining des FC Bayern München teilgenommen. Auch Defensivakteur Javi Martínez (Muskelverletzung im Oberschenkel) war dabei. Hansi Flick scheint somit um ein paar Möglichkeiten reicher. Zudem drängt sich Flick auch Müller für die Aufstellung auf. Nach weiteren Alternative soll Sportdirektor Hasan Salihamidžić auf dem Transfermarkt suchen. Er bremst jedoch die Erwartungshaltung ein.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Rubriklistenbild: © dpa / Sven Hoppe

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Der Tag des Hundes in Oer-Erkenschwick - das sind die liebsten Vierbeiner
Der Tag des Hundes in Oer-Erkenschwick - das sind die liebsten Vierbeiner
Tag des Hundes: Wie ulkige Marotten düstere Momente der Dattelner erhellen
Tag des Hundes: Wie ulkige Marotten düstere Momente der Dattelner erhellen
Eltern sind enttäuscht: Sie wären gern bei der Übergabe der Abschluss-Zeugnisse dabei
Eltern sind enttäuscht: Sie wären gern bei der Übergabe der Abschluss-Zeugnisse dabei
Kindergärten machen am Montag einen Neustart - aber mit Einschränkungen    
Kindergärten machen am Montag einen Neustart - aber mit Einschränkungen    
Leben mit einer Ausgangssperre: 18-Jähriger spricht über Corona-Pandemie in Ecuador
Leben mit einer Ausgangssperre: 18-Jähriger spricht über Corona-Pandemie in Ecuador

Kommentare