+
Denkt Hasan Salihamidzic daran, Spieler in der Winterpause abzugeben?

Spekulationen um Stars und Talente

Abgänge in der Winterpause? Diese Profis könnten den FC Bayern noch im Januar verlassen

Der FC Bayern München sucht weiter Verstärkungen - aber gibt es in der Winterpause möglicherweise auch Abgänge? Einige Kandidaten im Überblick.

  • Der FC Bayern München ist auf der Suche nach Verstärkungen.
  • Aber gibt es in der Winterpause vielleicht auch Abgänge?
  • Wir haben einige Kandidaten zusammengestellt und deren Wechselwahrscheinlichkeit eingeschätzt.

München - Der FC Bayern München bereitet sich aktuell auf die Rückrunde vor. Das große Problem: das Personal. Das ist aktuell stark ausgedünnt, der Rekordmeister muss auf viele Leistungsträger verzichten. Deshalb sucht Sportdirektor Hasan Salihamidzic noch nach Verstärkungen. Auf einer Pressekonferenz erklärte er nun die jüngsten Entwicklungen.

Trainer Hansi Flick hatte zuletzt offensiv gefordert, dass noch mindestens zwei Spieler in der Winterpause geholt werden müssen, um den FCB-Kader (bei tz.de* gibt es eine Übersicht) aufzufüllen. Kandidaten werden viele genannt: Zum Beispiel Wilfried Zaha von Premier-League-Klub Crystal Palace. Bei Leroy Sané scheint es dagegen keine Einigung im Winter zu geben.

FC Bayern München: Transfers in der Winterpause? Mögliche Abgänge im Überblick

Und wie sieht es auf der anderen Seite aus? Angesichts der angespannten Personalsituation wird der FC Bayern München wohl kaum einen Spieler in der Winterpause abgeben. Dabei gibt es durchaus Kandidaten, denen immer wieder Abschiedsgedanken nachgesagt werden. Wir haben sie hier zusammengefasst und gleichzeitig eine Einschätzung der Wechselwahrscheinlichkeit abgegeben.

Einer der Kandidaten ist Jerome Boateng. Den Jahreswechsel verbrachte er mit seiner neuen Freundin, er postete fleißig Bilder von sich selbst beim Training. Rüstet er sich etwa für neue Aufgaben? Boateng wurde zuletzt mit dem FC Arsenal in Verbindung gebracht. Dass sich die Wege in Zukunft trennen, gilt als wahrscheinlich. Aber schon im Winter? Wohl eher nicht. Als erfahrener Innenverteidiger wird Boateng wohl noch gebraucht. Wechselwahrscheinlichkeit: 10 Prozent.

FC Bayern München: Abschied in der Winterpause? Mögliche Transfers im Überblick

Ein weiterer verdienter Bayern-Star ist Javi Martinez. Spätestens seitdem er Hansi Flick, damals noch Co-Trainer, auf der Bayern-Bank sein Leid klagte, scheint ein Abschied näher zu rücken. Für Martinez gilt aber wie für Boateng: zu wichtig, um ihn im Winter ziehen zu lassen. Höchstens ein Szenario scheint vorstellbar: Martinez wechselt zu seinem Heimatklub Bilbao, im Gegenzug kommt der junge Verteidiger Unai Nunez aus dem Baskenland nach München. Ohne adäquaten Ersatz wird Martinez den FC Bayern aber wohl kaum verlassen - selbiges gilt für Boateng. Wechselwahrscheinlichkeit: 10 Prozent.

David Alaba wird immer wieder mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Jüngst flammte auch ein angebliches Interesse des FC Chelsea auf - Hansi Flick schob aber sofort den Riegel vor. Dass Alaba die Bayern irgendwann verlässt, ist durchaus vorstellbar. Aber im Winter 2020? Wohl eher nicht: Wechselwahrscheinlichkeit: 5 Prozent.

Ein Sommer-Neuzugang, der einen schweren Start in München hatte, ist Fiete Arp. Der ehemalige Hamburger kommt trotz vielversprechender Ansätze zu Beginn der Vorbereitung nicht in Tritt. Zwischenzeitlich stoppten ihn Verletzungen, immer wieder hatte er Probleme mit dem Arm. Beim FCB spielt Arp aktuell keine Rolle - wird er deshalb gleich wieder abgegeben? 

Ein Verkauf dürfte nach so kurzer Zeit auszuschließen sein. Aber möglicherweise kommt für die Bayern eine Leihe infrage? Stichwort Hamburg: Dort sorgt FCB-Leihgabe Adrian Fein aktuell für Schlagzeilen, wie tz.de* berichtet. Vielleicht nimmt Arp einen ähnlichen Weg? Wechselwahrscheinlichkeit: 15 Prozent.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

2020 #fa15

Ein Beitrag geteilt von Fiete Arp (@f.arp10) am

Ähnliche Aussagen treffen auch auf Michael Cuisance zu: Gute Ansätze, schwerer Start, immer wieder Rückschläge*. Der Ex-Gladbacher kommt vermehrt in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. In fünf Drittliga-Spielen erzielte er zwei Tore. Denkt der FC Bayern vielleicht auch hier über eine Leihe nach? Wechselwahrscheinlichkeit: 15 Prozent.

FC Bayern München: Transfers in der Winterpause - gibt es Abgänge?

Nach der Verpflichtung von Alexander Nübel gab es beim FC Bayern München schnell Diskussionen, wer künftig im Tor stehen wird. Fast sicher scheint: Sven Ulreich wird es nicht sein. Was passiert also mit der aktuellen Nummer Zwei? 

Er machte keinen Hehl daraus, dass er sich wohl aus München verabschieden wird. Spätestens im Sommer wird Ulreich wohl gehen - und wenn schon im Winter ein für ihn passendes Angebot kommen sollte? Die Bayern würden ihn sicher ungern ziehen lassen. Mit Christian Früchtl hätte man aber noch einen weiteren Keeper in der Hinterhand. Ob die Roten deshalb ins Grübeln kommen? Wechselwahrscheinlichkeit: 15 Prozent.

Sollte der FC Bayern München in der Winterpause keinen Spieler verpflichten, dürfte aber klar sein, dass keiner der Stars abgegeben wird. Schließlich gilt die Flick-Maxime: „Die Personalsituation ist echt mau.“

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

akl

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Das Maritimo-Freizeitbad in Oer-Erkenschwick wird saniert
Das Maritimo-Freizeitbad in Oer-Erkenschwick wird saniert
Stadtverwaltung schlägt Alarm: Zu viele Binden und Feuchttücher im Abwasser
Stadtverwaltung schlägt Alarm: Zu viele Binden und Feuchttücher im Abwasser
Mann stirbt bei Wohnhaus-Explosion– Ermittler gehen von Suizid aus
Mann stirbt bei Wohnhaus-Explosion– Ermittler gehen von Suizid aus
Kurzarbeit und Coronavirus: Welche Rechte Mieter aus Dortmund jetzt haben - und welche neu sind
Kurzarbeit und Coronavirus: Welche Rechte Mieter aus Dortmund jetzt haben - und welche neu sind
Dreister Diebstahl auf einem Hertener Friedhof
Dreister Diebstahl auf einem Hertener Friedhof

Kommentare