+
Im Vollsprint zu neuen Aufgaben? Thomas Müller.

FCB-Legende im Fokus

Abschied vom FC Bayern? Thomas Müller spricht über Transfer-Sommer: „Da werde ich ...“

Thomas Müller ist ein Aushängeschild des FC Bayern München. Aber wie lange noch? Der Offensivmann äußerte sich jetzt zu seiner Zukunft.

  • Thomas Müller ist schon jetzt eine Legende beim FC Bayern München.
  • Der Weltmeister von 2014 wird aber auch immer wieder mit einem Abschied in Verbindung gebracht.
  • Jetzt äußerte sich Thomas Müller zu seiner Zukunft.

München - Der FC Bayern ist zurück in der Heimat. Nach dem Trainingslager in Doha geht es nun in den Endspurt der Rückrunden-Vorbereitung, schon am kommenden Wochenende rollt in der Bundesliga wieder der Ball.

Der erste Schritt zum nächsten Titel* ist Berlin: Bayern muss gegen Hertha BSC und Ex-Trainer Jürgen Klinsmann ran. Gerade für Neu-Vorstand Oliver Kahn dürfte es ein brisantes Wiedersehen werden, schließlich war es jener Klinsmann, der ihn vor dem Sommermärchen 2006 zur Nummer zwei im Tor der deutschen Nationalmannschaft machte.

Thomas Müller: Verlängerung beim FC Bayern München oder Transfer im Sommer?

Stichwort Nationalmannschaft: Für Thomas Müller ist dieses Kapitel seit 2019 beendet. Die Bayern-Legende ist nicht mehr Teil von Jogi Löws Masterplan. Dafür geht er nun in seiner neuen Rolle als Vorbereiter beim FC Bayern München auf.

Müller lieferte in der Hinrunde elf Assists, ein Rekordwert, der in der Bundesliga seinesgleichen sucht. Aber liefert Müller auch in Zukunft für den FCB? Der Ur-Bayer wird immer wieder mit einem Abschied in Verbindung gebracht. Nun äußerte sich Müller selbst zu seiner Zukunft.

Thomas Müller: FC-Bayern-Legende spricht über die kommende Saison - Transfer denkbar?

Gegenüber Sport1 sagte der 30-Jährige: „Mein Fokus liegt ausschließlich darauf, die Saison erfolgreich zu bestreiten. Was dann im Sommer passiert, da werde ich mit dem Verein sprechen und mit mir selbst. Dann schauen wir mal, in welche Richtung das geht.“ Nach Angaben von Sport1 sei für Müller sowohl eine Luftveränderung als auch eine Vertragsverlängerung beim FCB denkbar

„Bei so einer Sache werfen alle Parteien ihre Argumente in den Topf“, fährt Müller fort. „Schauen wir mal, ob man da ein Menü zusammenbekommt. Man muss halt abgleichen, was alle Parteien wollen.“ 

Was Müller will, dürfte klar sein: Spielzeit. Aber kann ihm die beim FC Bayern gewährt werden? Schließlich wird immer wieder über prominente Neuzugänge für den Kader* gesprochen. Vor allem Leroy Sané ist heiß begehrt - gesellen sich noch zwei weitere Superstars hinzu?

Müller äußerte sich gegenüber Sport1 auch zur Causa Alexander Nübel/Manuel Neuer. Ein Halbsatz in diesem Zusammenhang macht deutlich, wie Müller über seine eigene Zukunft denkt: „Im Fußball passiert in sechs Monaten, auch was die Kaderpolitik betrifft, so viel.“ 

Währenddessen lässt ein Detail zu Müllers Ex-Trainer Pep Guardiola die Fans staunen. Auch die Pleite in Nürnberg dürfte selbige zuletzt erst nicht geglaubt haben. Ob Sportdirektor Hasan Salihamidzic nun doch noch auf dem Transfermarkt aktiv wird?

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

akl

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Bemerken Sie es sofort?
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Bemerken Sie es sofort?
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Mareile Höppner: Wäsche-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?
Mareile Höppner: Wäsche-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?

Kommentare