+
2018 wurden die Alten Herren des SV Titania Stadtmeister.

Neuer Modus bei Altherren-Stadtmeisterschaft

Oer-Erkenschwicks Ü32-Fußballer kämpfen am Nußbaumweg um den Stadtmeister-Pokal    

  • schließen

Die Fußball-Stadtmeisterschaften der Alten Herren in Oer-Erkenschwick beginnen am Samstag. Titelverteidiger ist der SV Titania, Sensationssieger von 2018. Der Austragungsmodus ist weiter umstritten. 

Der Ball rollt wieder am Nußbaumweg bei den Feld-Stadtmeisterschaften der Oer-Erkenschwicker Fußballer. Während die Senioren nach einer wenig überzeugenden Modus-Änderung ihren Sieger im vergangenen Jahr an nur zwei Tagen mit verkürzter Spielzeit ermittelten – die Spvgg. nahm mit ihrer ersten Mannschaft am Ende den Pokal entgegen – nun wieder zum alten Modus zurückgekehrt sind, werden die Alten Herren ihren Titelträger in diesem Jahr erstmals an zwei Tagen ausspielen. 

FC 26 und Spvgg. bestreiten Eröffnungsspiel 

„Jeder gegen jeden“ heißt es ab Samstag und am kommenden Samstag bei den Ü32-Kickern. Fünf Spiele gibt es also an beiden Tagen, für jedes Team zwei. Den Anfang machen der FC 26 und die Spvgg. um 14 Uhr. Die Spielzeit beträgt dabei einmal 30 Minuten. In den Jahren zuvor hatten die Oldies an den Spieltagen der Senioren stets das Vorspiel bestritten, mussten also auch unter der Woche abends regelmäßig antreten. Das hatte bei vielen für Probleme gesorgt. 

Von einem auf zwei Turniertage

2018 hatte man dann versucht, den Sieger an nur einem Turniertag mit kurzer Spielzeit zu ermitteln. Der Versuch, bei dem am Ende der SV Titania zum ersten Mal in der 93-jährigen Vereinsgeschichte den Titel gewann, darf aber als gescheitert bezeichnet werden. RWE trat beispielsweise erst gar nicht an. Seriensieger GWE wurde Dritter. Viele der „alten“ Spieler von GWE hatten auf einen Einsatz verzichtet. 

GWE schickt eine neue Mannschaft an den Start

Auch in diesem Jahr werden die Grün-Weißen mit einer stark veränderten Mannschaft an den Start gehen. Spieler wie Florian Tritter, Martin Sonntag, Sebastian Reddemann oder Kai Welter sind nicht dabei. „Viele sind einfach im Urlaub oder verletzt“, sagt Ralf Janz, der sich bei GWE um die Organisation kümmert, weil Obmann Tritter im Urlaub ist. Ob durch den neuen Modus wieder mehr Spannung bei den Alten Herren aufkommt, bleibt abzuwarten. „Mir würde es auch nichts ausmachen, wieder, wie früher, unter der Woche zu spielen“, sagt Ralf Janz. Das Turnier am Nußbaumweg beginnt um 14 Uhr und endet gegen 17 Uhr. Ab 17.15 Uhr findet noch das Seniorenspiel zwischen den B-Kreisligisten Spvgg. II und FC 26 statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt

Kommentare