Beim Testspiel zwischen Spvgg. Erkenschwick II und SuS Bertlich wurde mit viel Einsatz gekämpft.
+
Hoch her ging es bildlich gesprochen im Testspiel zwischen Spvgg. Erkenschwick II und SuS Bertlich.

Fußball

Tore satt - die Testspiele der Bezirks- und A-Ligisten im Überblick

Alle Autoren
    schließen
  • Jochen Sänger
    Jochen Sänger
  • Olaf Krimpmann
    Olaf Krimpmann
  • Thorben Oberhag
  • Andre Hilgers

Im September soll die Saison im westfälischen Amateurfußball wieder beginnen. Etliche Klubs steigen jetzt in die Testspiele ein. So haben die Bezirks- und A-Ligisten gespielt. 

  • Neun Tore gab es in den Partien FC Erkenschwick - SV Vestia Disteln und Spvgg. Erkenschwick II - SuS Bertlich.
  • Das wurde getoppt von den zehn Treffern, die es am Hülser Loekamp zu sehen gab.
  • Am Dienstag, 28. Juli, geht es weiter, unter anderem trifft Bezirksligist Teutonia SuS Waltrop dann auf Westfalenligist TuS 05 Sinsen (19.30 Uhr, Sportzentrum Nord) . 

Rhenania Bottrop -VfB Hüls 1:3. Der Bezirksliga-Aufsteiger vom Niederrhein war ein guter Prüfstein für die Gäste vom Badeweiher. „Es macht Spaß, der Mannschaft zuzuschauen. Vor allem bei den jüngeren Spielern sind deutliche Fortschritte erkennbar“, lobte Trainer Werner Platzer den VfB. Mit Kapitän Dominik Grams besorgte ein Routinier die Führung. Bottrop glich bis zur Pause aus. Nach dem Wechsel war erkennbar, dass der VfB einen Trainingsfortschritt besaß.Florian Glaw (57.) und Alexander Lakstankin (61.) entschieden den Test durch einen Doppelschlag.

RW Erkenschwick -SF Stuckenbusch 0:2. Insbesondere in der ersten Halbzeit hielt der A-Ligist RW Erkenschwick gegen die klassenhöheren Sportfreunde aus Stuckenbusch gut mit. Am Ende setzte es für das Team von Thomas Sliwa dennoch eine verdiente 0:2 (0:0)-Pleite. Für die Gäste aus Recklinghausen trafen nach dem Seitenwechsel Nico York (49.) und Justus Hugo Siebold (76.).  „Mit der ersten Halbzeit bin ich zufrieden. Da haben wir gut gestanden und uns auch Torchancen herausgespielt. Nach der Pause haben wir taktische Fehler gemacht, daran werden wir arbeiten“, so Trainer Thomas Sliwa. Sein Stuckenbuscher Kollege Pierre Bendig verweist aur eine intensive Trainingseinheit am Vormittag, die nicht spurlos an seinen Spielern vorübergegangen sei. Dazu setzte  Bendig alle sieben Stuckenbuscher Neuzugänge ein und betont daher: „Wir brauchen noch Zeit, uns einzuspielen.“  

TSV Marl-Hüls - Fenerbahce Istanbul Marl 6:4. „Tag der offenen Tore“ am Hülser Loekamp, wo B-Ligist TSV Marl-Hüls den A-Ligisten Fenerbahce Istanbul Marl mit 6:4 bezwang. Während Fenerbahce die erste Halbzeit bestimmte und zur Pause mit 3:1 geführt hatte, gehörte den klassentieferen Hausherren der zweite Durchgang: „Es wird von Spiel zu Spiel besser“, freute sich Marvin Pulver über die Steigerung des TSV. Mit einem Doppelschlag hatte der Spielertrainer den 3:4-Rückstand in eine 5:4-Führung für seine Farben umgedreht (82., 84.).  Die Tore für den gastgebenden B-Kreisligisten erzielten neben dem spielenden Coach Ufuk Acar,Temucin Cevik und Christoph Sonntag. Dazu profitierte der TSV von einem Eigentor. Bei Fener trugen sich Ömer Develi, Oguzhan Inam, Hakan Aydin und Suat Acar in die Torschützenliste ein.

FC Erkenschwick  - SV Vestia Disteln 0:9. Die Gäste verlangten dem B-Ligisten, der kräftemäßig an seine Grenzen stieß, einiges ab. Kevin Gola brachte Disteln mit 1:0 in Führung (13.). Fünf Minuten später erhöhte Timo Schumski auf 2:0 (19.). Phil Janicki (24.), Philipp Müller (41.) sowie Gola (44.) besorgten den 0:5-Pausenstand auf. Auch nach dem Seitenwechsel gaben die Hertener weiter den Ton an und legten nach. Müller (61., 66.) sowie Maurice Rottenberg (70., 74.) schraubten das Endergebnis auf 0:9. „Für uns war es letztlich eine gute Trainingseinheit“, erklärte FC-Trainer Andreas Klemm. Jörg Breski, Coach des SV Vestia, betonte: „Der Klassenunterschied war schon spürbar.

Spvgg. Erkenschwick II - SuS Bertlich 3:6. Der Hertener A-Ligist setzte sich in einer torreichen Begegnung mit 6:3 durch. Die Gäste dominierten das Spiel und gingen nach Treffern von Nikolai Czymczik (34.) undJason Bernitzky mit einem 2:0 in die Kabinen. Raphael Argiropoulos scheiterte zudem noch mit einem Elfmeter an Spvgg.-Keeper Maik Lamm. Nach der Pause ging das muntere Scheibenschießen los. Zunächst glichen Burak Umar per Foulelfmeter (50.) und David Kaiser (52.) schnell aus. Argiropoulos (60.) und Michael Sebastian Buttgereit (68.) stellten den alten Abstand wieder her. Philipp Lennartz brachte die Spvgg. heran (76.), doch Mehmet Can Özkaya (80.) und Czymczik (90+1.) stellten das Ergebnis auf 3:6.

DJK Spvgg. Herten -VfL Resse 1:4.  Hertens Trainer Sascha Vitolins sprach von einem „kuriosen Spielverlauf“. Für das zwischenzeitliche 1:1 zeichnete Juri Stolz in der 50. Minute verantwortlich. Urlaubsbedingt nur mit 13 Spielern angetreten, musste Co-Trainer Michael Bärwolf in der 30. Minute nach der Verletzung von Alex Albert ins Feld. Ausgerechnet der einzige „gelernte“ Verteidiger schied mit einer Muskelverhärtung aus, für ihn kam ein Akteur aus der Ü50 zum Zuge. Nach der Halbzeit und einem weiteren Ausfall durfte sich dann auch noch Marco Magga als Feldspieler versuchen. Magga hatte in den ersten 45 Minuten das Hertener Tor gehütet, danach rückte mit Tim Trszeszewski der letzte verbliebene Wechselspieler in den Kasten. Vor dem Hintergrund sah Sascha Vitolins das Unheil kommen: „Am Ende ist uns die Puste ausgegangen.“

Auch Westfalenligist TuS 05 Sinsen hatte seinen ersten Testspielauftritt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Neues Forum Herten: Es gibt Neuigkeiten vom Vermarkter
Neues Forum Herten: Es gibt Neuigkeiten vom Vermarkter
An vier Stellen leuchten jetzt Gruben-Ampelmännchen in Herten - Fotostrecke
An vier Stellen leuchten jetzt Gruben-Ampelmännchen in Herten - Fotostrecke
Dortmund: Was die neuen Schriftzeichen am U-Turm bedeuten
Dortmund: Was die neuen Schriftzeichen am U-Turm bedeuten
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Westerholt an
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Westerholt an
Nur mit Abstand - Recklinghäuser LC  startet Abendlauf unter Corona-Bedingungen
Nur mit Abstand - Recklinghäuser LC  startet Abendlauf unter Corona-Bedingungen

Kommentare