+
Durchsetzungsvermögen ist keine hinderliche Eigenschaft beim American Football.

American Football

Start ins neue Jahr

SÜD - Restlos zufrieden war Eberhard Conrad nicht. Das hätte den neuen Sportlichen Leiter der Recklinghausen Chargers aber auch erstaunt: Die Resonanz der Auftaktveranstaltung war mit knapp 40 Aktiven in der Sporthalle an der Sauerbruchstraße erwartbar. Ein durchschnittlicher Wert für die Probetrainings.

Die American Footballer stehen wieder einmal vor einem heiklen Jahreswechsel. Der Kern des letztjährigen Kaders ist erhalten geblieben, Neuzugänge werden dringend gesucht. Der Vorteil: Der Neuaufbau der Junioren-Abteilung treibt bereits erste Früchte. „Drei Spieler sind fest eingeplant“, sagt Conrad. Hinzu kamen einige Rückkehrer, die im Vorjahr noch pausiert hatten.

Und natürlich hatte es aufgrund des grassierenden Football-Hypes in Deutschland auch wieder einige Neulinge in die Sporthalle Süd verschlagen. „Jeder ist herzlich willkommen“, sagt Conrad. Denn: „Für Football ist eigentlich jeder geeignet.“ So wohl die schweren Jungs, die entweder in der Offensive den Spielmacher beschützen sollen oder in der Defensive Jagd auf den Quarterback des Gegners machen, als auch flinke Spieler (als Anspielstationen oder Abfangjäger). „Wir können jeden gebrauchen“, betont Conrad. Einige Interessierte schauten sich das Treiben auf der Platte noch von außen an. Die ersten Reaktionen gegenüber dem Sportlichen Leiter seien aber positiv gewesen: „Wir verlangen keine absoluten Profis. Jeder wird behutsam herangeführt“, so Conrad.

Deshalb soll auch jeder Aktive sein Können austesten. Insgesamt fünf Stationen sind aufgebaut. Tacklings, der Umgang mit dem Leder-Ei und Koordinationsübung – das Probetraining bildet den Sport zwar nicht in seiner Gesamtheit ab, soll aber einen groben Überblick geben.

Neben dem Geschehen auf dem Feld luden die Chargers (vor allem die Junioren) zuvor zum Vortrag über gesunde Ernährung ein. „Wir haben einen ganzheitlichen Ansatz“, sagt Conrad.

„Es war ein guter Auftakt“, bilanziert Conrad nach der Auftakteinheit. „Jetzt müssen wir unsere Aufgaben machen.“ Bis zum Verbandsliga-Start in knapp fünf Monaten begeben sich die Chargers in den Aufholmodus. „Das klingt nach mehr Zeit, als es ist“, sagt Conrad. „Wir wollen eine schlagkräftige Truppe zusammenstellen, die sich nach dem Abstieg stabilisiert“, betont der Sportliche Leiter, der übergangsweise als Headcoach fungiert. „Wir sind auf einem guten Weg.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen

Kommentare