Europaspiele - Badminton
+
Am 22. August soll die neue Badminton-Saison starten

Badminton

Der Badminton-Landesverband NRW präsentiert sich als Schnellstarter

  • Olaf Krimpmann
    vonOlaf Krimpmann
    schließen
  • Meike Holz
    Meike Holz
    schließen
  • Peter Koopmann
    Peter Koopmann
    schließen

Viele Sportverbände wägen aktuell noch ab, wann wieder ein geregelter Spielbetrieb möglich ist. Der Badminton-Landesverband (BLV) NRW ist in dieser Hinsicht einen Schritt weiter.

  • TV Datteln hat andere Sorgen
  • In Herten herrscht Optimismus
  • Stadt Marl zeigt sich großzügig

Das Referat Wettkampfsport O19, das für den Senioren-Spielbetrieb innerhalb des BLV verantwortlich ist, hat bereits bekannt gegeben, wann die Saison 2020/21 starten soll (22. August) und die ersten Spielpläne veröffentlicht. 

„Die aktuellen Lockerungen der Coronaschutzverordnung bestärken uns in der Annahme auf einen möglichen regulären Start der Mannschaftssaison im August“, heißt es in einer auf der Homepage des BLV veröffentlichen Mitteilung. Allerdings folgt sogleich eine Einschränkung: Alle vorgestellten Pläne seien „unter dem Vorbehalt der Entwicklung des Infektionsgeschehens“. Die beiden ersten Spieltage können verlegt werden.

Die Hallen sind geschlossen

Klassenhöchster Verein im Umkreis ist Oberligist TV Datteln 09. Dort hat man andere Probleme: Abteilungsleiter Uwe Wagner: „Bis zum 31. August ist die Halle des Berufskollegs Ostvest gesperrt“, sagt er. Dort wird drei Mal wöchentlich trainiert. Das Training ist nun auf andere Hallen aufgeteilt, trainieren dürfen dort nur 16 Spieler plus zwei Trainer. Doch: „In der zweiten Ferienhälfte sind alle Hallen in Datteln geschlossen“, so Wagner, der wie alle anderen Beteiligten hofft, dass es nicht zu weiteren Rückschlägen in der Corona-Pandemie kommt wie aktuell in Ostwestfalen. 

BCR trainiert wieder in größerer Besetzung

Oliver Märtens, Vorsitzender des Badminton-Clubs Recklinghausen (BCR) ist zuversichtlich, dass die Ligen wie angedacht starten. Ende Mai konnte der BCR das Training wieder aufnehmen. Zunächst in Kleinstgruppen, später auch in größerer Besetzung. „Jetzt spielen wir auch Doppel und Mixed“, berichtet Märtens und verweist auf strenge Hygieneregeln, die die Sportler auch in der Saison einhalten können. Oliver Märtens und seine Vereinskameraden können ihre Sporthalle in den bevorstehenden Sommerferien nutzen.

"Start wäre heute möglich"

In Herten herrscht sehr großer Optimismus: „Aus unserer Sicht wäre ein Start in die Saison heute möglich. Natürlich ist alles aufwendiger als früher, aber machbar ist es“, sagt Klaus Maier, Geschäftsführer beim 1. BC Herten. Der Klub verfügt in der Sporthalle des Gymnasiums über sechs Spielfelder, seit Wochenbeginn werden dort auch Doppel gespielt. Maximal 18 Spieler dürfen gleichzeitig im Trainingsbetrieb und nach Voranmeldung zugegen sein.

Sogar Duschen und Umkleiden sind geöffnet

„Ich glaube daran, dass es am 22. August losgehen kann“, sagt Bernd Dapper, Abteilungsleiter beim Sickingmühler SV. In Marl ist man gerade dabei, die Trainingsrückstände aufzuarbeiten. „Die Stadt Marl kommt uns da sehr entgegen, wir können in den Ferien vier Wochen die Halle nutzen“, so der Halterner. „Dazu sind Duschen und Umkleiden auf. Wir können nicht klagen, in anderen Städten sieht es, wie man hört, vielerorts nicht ganz so rosig aus.“ 

Skepsis in Waltrop

Mit etwas Skepsis verfolgt man beim BC DJK Teutonia Waltrop die Planung des Verbandes. „Es ist fraglich, ob der Spielbetrieb am 22. August wieder losgeht“, sagt Geschäftsführer Christian Mahl. Über die kommende Saison machen sich die Waltroper noch keine konkreten Gedanken. Auf jeden Fall steigen sie aber am kommenden Montag in kleinen Gruppen wieder ins Training ein – natürlich unter strengen Hygiene-Auflagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

"BVB ist Kommerz pur!" – Dietmar Hopp prangert Doppelmoral unter den Fans an
"BVB ist Kommerz pur!" – Dietmar Hopp prangert Doppelmoral unter den Fans an
Schalke droht Verlust von McKennie: Liga-Konkurrent interessiert
Schalke droht Verlust von McKennie: Liga-Konkurrent interessiert
Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Video
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz

Kommentare