+
Mit der Einstellung seines Teams in der zweiten Halbzeit nicht zufrieden: Citybasket-Trainer Johannes Hülsmann.

Basketball

65:80 - nach der Pause verliert Citybasket die Kontrolle

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Ob sich Citybasket die Reise zu den AOK Ballers Ibbenbüren demnächst einfach spart? Im WBV-Pokal-Duell der beiden Regionalligisten kassierten die Recklinghäuser Basketballer am Abend eine 65:80-Niederlage und schieden in der zweiten Runde aus.

Für die Mannschaft von Trainer Johannes Hülsmann war es in Liga oder Pokal die dritte Niederlage im Norden des Münsterlandes in zehn Monaten. Zwar ist es keine Schande, bei einem Regionalliga-Topteam zu verlieren. Die Art und Weise machte Hülsmann aber richtig sauer. Denn zur Pause deutete noch nichts auf einen klaren Erfolg der Gastgeber hin. Citybasket zeigte eine ordentliche Leistung und spielte – angeführt von US-Aufbauspieler Chris Longoria (24 Punkte) – eine 35:29-Führung heraus. „Da haben wir es ganz gut gemacht“, sagte Hülsmann hinterher. Doch als Ibbenbüren in der zweiten Halbzeit zulegte, erlahmte die Recklinghäuser Widerstandskraft. Vor allem in der Offensive fehlte Citybasket die Durchschlagskraft. „Wir haben das Spiel unter Korntolle und geben es dann einfach her. In der Offensive waren wir viel zu passiv. Ibbenbüren musste nicht mal richtig verteidigen“, moserte Trainer Hülsmann. Schon im dritten Viertel drehten die Gastgeber mit 30:14 das Spiel. Von Citybasket kam nicht mehr so viel, sodass das 80:65 am Ende folgerichtig war.

Citybasket: Longoria 24/3, Gilbert 1, Barga 8, V. Bredeck, Bruns 15/3, Turner 2, Letailleur 4, Spettmann 6, J. Bredeck 5/1, Kaprolat

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Anzeige gegen Bischof Genn - das ist der Grund
Anzeige gegen Bischof Genn - das ist der Grund
Trubel in allen Gassen - Parkchaos in Oer-Erkenschwick befürchtet
Trubel in allen Gassen - Parkchaos in Oer-Erkenschwick befürchtet
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Bachelor in Paradise: Carina Spack steht erst nach 15 Uhr auf - der Grund überrascht
Bachelor in Paradise: Carina Spack steht erst nach 15 Uhr auf - der Grund überrascht
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"

Kommentare