+
Voller Einsatz: So kennen die Löwen-Anhänger Felix Neumann.

Basketball

Abschied von den Hertener Löwen: Felix Neumann geht

  • schließen

HERTEN - Schwerer Rückschlag für die Planungen der Hertener Löwen: Center Felix Neumann hat seinen Vertrag beim Basketball-Regionalligisten aufgelöst. Mit dem 28-Jährigen verliert der Klub den Publikumsliebling.

Wenn Felix Neumann Maß nahm und den Ball aus der Distanz im Korb versenkte, war der Jubel in der Rosa-Parks-Sporthalle stets besonders groß. Ein Center, der von der Dreier-Linie verlässlich trifft: Wo gibt’s den schon? Damit ist es nun offenbar vorbei. Wie die Hertener Löwen am Donnerstag überraschend mitgeteilt haben, wird der 28-Jährige in der kommenden Saison nicht mehr in der Regionalliga West auflaufen. Neumann hat seinen Vertrag aufgelöst und kehrt aus familiären Gründen zurück in seine Heimatstadt Magdeburg. „Manchmal gibt es eben Wichtigeres im Leben als Basketball“, sagt Löwen-Trainer Cedric Hüsken. Sportlich ist dies ein schwerer Rückschlag für die Hertener Personalplanungen: Neumann war an der Seite des US-Amerikaners Dijon Smith für die Positionen in der Nähe des Korbs fest eingeplant. Der Magdeburger kam im Herbst 2014 zum damaligen ProB-Ligisten Herten und avancierte durch seinen Spiel-Stil und sein freundliches Auftreten rasch zum Publikumsliebling. 227 Mal hat Neumann für den Klub in der 2. Bundesliga ProB und der 1. Regionalliga gespielt, dabei 1301 Punkte erzielt. „Felix hat enorm viel für die Löwen geleistet“, sagt Trainer Hüsken. Falls er irgendwann „Heimweh“ nach Herten und den Löwen verspüre, so stehe die Tür immer offen. Für den Löwen-Vorsitzender Hermann Zechel steht fest: Die Rückennummer 34 wird der Klub nicht mehr vergeben: „Ich kann mich bei Felix nur bedanken.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare