+
Dynamisch: Ryan Howard steigt zum Korb auf und punktet für die Löwen.

Basketball

Citybasket und Hertener Löwen feiern Heimsiege

  • schließen

RECKLINGHAUSEN/HERTEN - Der Bann ist gebrochen: Im fünften Anlauf hat Citybasket in der Regionalliga West beim 86:65 endlich den ersten Heimerfolg in der Vestischen Arena gefeiert. Die Hertener Löwen besiegten den SV Haspe 91:82.

Angeführt von US-Aufbauspieler Chris Longoria (25 Punkte) war Citybasket gegen die BG Hagen das klar bessere Team. Die Mannschaft von Trainer Johannes Hülsmann holte mehr Rebounds (52:36), hatte die bessere Wurfquote (49 zu 33 Prozent) und entschied alle Viertel für sich (21:17, 26:15, 18:14, 21:19). Der Tabellenzweite Hertener Löwen ließ gegen den SV Haspe nicht viel anbrennen. Nach einem ordentlichen ersten Viertel (25:16) brachten die Gäste die Löwen mit ihrer Pressverteidigung im zweiten Abschnitt (17:25) aus den Tritt. In der zweiten Halbzeit legte die Mannschaft von Trainer Cedric Hüsken zu, zog auf bis zu 19 Punkte weg. Dass der am Ende wieder etwas zusammenschmolz, hatte auch mit den Schiedsrichtern zu tun, die einige diskussionswürdige Entscheidungen trafen. „Die bringen Haspe zurück ins Spiel“, ärgerte sich der Hertener Coach.

Citybasket: Longoria 25/4, Barga 4, Bruns 14/4, Turner 12, Charfreitag, Letailleur 6, Spettmann 12, J. Bredeck 5, von Guionneau 6/1, Kaprolat 2

Hertener Löwen: Jetullahi 9/3, Pflüger 3, Rojahn, Perl 2, Strubich, Howard 20/1, Ober 2, Folger, Neumann 21/1, Feldmann 7/2, Smith 27

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare