+
Aus dem Vest nach Thüringen: Die Oettinger Rockets Gotha haben Citybaskets-Dauerbrenner Robert Franklin verpflichtet – für ihr Regionalliga-Team. Foto: Holz

Basketball

Franklin spielt für Gotha

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Ein Jahrzehnt war Robert-Franklin eine feste Basketball-Größe im Vest – beim BSV Wulfen, bei den Hertener Löwen vor allem aber bei Citybasket Recklinghausen. Jetzt setzt der Power Forward seine Karriere bei den Oettinger Rockets Gotha fort.

Beim ambitionierten ProA-Ligisten verantwortet bekanntlich Florian Gut, in der letzten Saison noch Franklins Coach bei Citybasket, das Nachwuchsprogramm. Und der hat den inzwischen 35-Jährigen für die zweite Mannschaft in der 2. Regionalliga angeheuert. Ein Wettbieten um Franklin, der auch in Recklinghausen ein Thema war, gab es nicht. „Florian hat sich bei uns gemeldet. Das ist alles ganz fair gelaufen“, sagt Citybaskets Sportlicher Leiter Georg Kleine. Der ambitionierte ProA-Klub aus Thüringen habe Franklin ein Angebot machen können, mit dem Citybasket nie und nimmer hätte mithalten können. Sein Geld scheint der Power Forward aus Philadelphia noch immer wert zu sein. Im ersten Test gegen den bayerischen Erstregionalligisten BBC Coburg war Robert Franklin der auffälligste Akteur im Trikot der Rockets Gotha. Mit 18 Punkten und zehn Rebounds gelang dem Amerikaner zum Einstand auch gleich ein Double-Double. Ob die Profis aus Gothas ProA-Kader bald um ihren Platz im Team fürchten müssen?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare