+
An Till von Guionneau (l.) kommt Dijon Smith, für den das Derby im dritten Viertel nach fünf Fouls vorzeitig beendet ist, hier nicht vorbei.

Basketball

Herten feiert Derbysieg

Herten - Das Derby in der 1. Basketball-Regionalliga hat einen klaren Sieger gefunden. Am Freitagabend setzten sich die Hertener Löwen vor rund 1000 Zuschauern in der Rosa-Parks-Halle gegen Citybasket Recklinghausen mit 80:66 (38:30) durch.

Eigentlich hätten sowohl Cedric Hüsken, Trainer der Hertener Löwen, als auch Johannes Hülsmann aufseiten der Gäste aus der Nachbarstadt, auf ihren Stühlen Platz nehmen können und das Duell entspannt verfolgen können. Besonders zu motivieren brauchten die beiden Headcoaches ihre Belegschaft nicht. Das Löwen-Rudel wollte in eigener Halle seine Stärke demonstrieren, die Gäste aus der Nachbarstadt sich für das 77:81im Hinspiel revanchieren.

Da es aber das Naturell der beiden Teamverantwortlichen ist, an der Seitenlinie mitzufiebern, wirkten Hüsken und Hülsmann fast ebenso aktiv mit wie die Hauptdarsteller auf dem Feld. Besonders Hüsken trieb seine Mannen immer wieder an. Mit Erfolg. „Wir haben heute super verteidigt“, lobte der Hertener Teamchef nach der Schlusssirene. „In der Pause habe ich meine Spieler ermutigt, Vertrauen in ihre Würfe zu haben. Unser Plan ist aufgegangen.“

Die Weichen endgültig auf Sieg stellten die Löwen zu Beginn des Schlussviertels. Auf der Anzeigetafel leuchtete zu diesem Zeitpunkt ein 51:46 für die Hausherren auf. Die schenkten Citybasket jedoch sogleich sechs Punkte ein, die beim Hülsmann-Team Wirkung zeigten. „Wir haben leider offensiv nicht so gespielt, wie wir uns es vorgenommen haben“, bedauerte der Citybasket-Coach. „Wir waren nicht aggressiv genug gegen die Hertener Defense“, führte er enttäuscht fort. „Und am Ende haben wir nicht mehr als Team zusammengespielt.“

Das spielte wiederum den Hausherren in die Karten, bei denen nun alles wie auf Schienen lief. Felix Neumann stellte mit zwei Dreiern in Folge auf 65:50 (35.), was der Vorentscheidung gleichkam. Zumal später auch Konrad Tota gegen seinen alten Verein und auch Ryon Howard noch aus der Distanz erfolgreich waren. Den Recklinghäusern blieb eine Ergebniskorrektur verwehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
31-Jähriger nach Brand im Garagenhof wieder auf freiem Fuß - Ursachenforschung geht weiter
31-Jähriger nach Brand im Garagenhof wieder auf freiem Fuß - Ursachenforschung geht weiter
Marvin (15) bei „Aktenzeichen XY“: Moderator Rudi Cerne mit unfassbaren Details - Ermittlungen gegen Polizei 
Marvin (15) bei „Aktenzeichen XY“: Moderator Rudi Cerne mit unfassbaren Details - Ermittlungen gegen Polizei 
AfD-Landesparteitag in Marl: Hallenbetreiber erhält Drohanrufe und wird beleidigt
AfD-Landesparteitag in Marl: Hallenbetreiber erhält Drohanrufe und wird beleidigt
Abstimmung: Wer macht die beste Currywurst in Marl?
Abstimmung: Wer macht die beste Currywurst in Marl?

Kommentare