Das Kampfgericht bei den Hertener Löwen  in der Rosa-Parks-Sporthalle
+
Masken und Acryl-Scheiben: Das Kampfgericht bei den Hertener Löwen im Corona-Modus. Das Spiel gegen Ibbenbüren am Samstag fällt aber aus.

Basketball

Corona: Löwen sagen Heimspiel gegen Ibbenbüren ab

  • Thomas Braucks
    vonThomas Braucks
    schließen

Jetzt hat es auch die Hertener Löwen erwischt. In der ersten Mannschaft des Regionalligisten gibt es gleich mehrere Corona-Verdachtsfälle. Der Klub hat das für diesen Samstag geplante Heimspiel gegen die bringiton Ballers Ibbenbüren abgesagt.

„Es sind Spieler betroffen. Sie weisen einschlägige Symptome auf“, sagt Hermann Zechel, der Löwen-Vorsitzende. Bestätigt ist die Infektion mit dem Corona-Virus allerdings noch nicht. Die Spieler unterziehen sich Tests. „Bis das Ergebnisse vorliegen, begeben sie sich in Quarantäne“, sagt Zechel.

Die Absage trifft Trainer Cedric Hüsken und seine Mannschaft hart. Nach dem überzeugend erspielten und erkämpften 77:62-Erfolg bei Bayer Leverkusen II am vergangenen Samstag wollten die Löwen vor dem „Lockdown“ für den Sport im November unbedingt noch gegen das Top-Team aus Ibbenbüren auflaufen.

Um das Risiko zu minimieren, hatte der Verein geplant, die Partie sogar vor leeren Rängen auszutragen. Nach Absprache mit der Mannschaft, wie der Vorstand verischert. Aus dem Plan, endlich den ersten Heimerfolg in dieser Saison zu feiern, wird nun aber nichts mehr. Auch der Trainingsbetrieb ruht inzwischen.

Verband hält am Spieltag fest

Sofort gestoppt hat der Verein auch das Training der Damen und der weiblichen Jugend. Hier kommen die Übungsleiter aus dem Bereich der ersten Mannschaft.

Der Westdeutsche Basketball-Verband (WBV) hält am kommenden Spieltag fest. Wo es Halleneigentümer und Corona-Lage erlauben, soll gespielt werden. Citybasket Recklinghausen plant weiter, sein Heimspiel gegen die BG Hagen auszutragen (Samstag 19 Uhr - Vestische Arena). Auch bei der BG Dorsten soll am Samstag gegen Bayer Leverkusen II gespielt werden (20 Uhr - Kia-Baumann-Arena).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

„Nach der Hinrunde könnte auch Schluss sein“ - so bewertet Fußball-Chef Hans-Otto Matthey die Lage
„Nach der Hinrunde könnte auch Schluss sein“ - so bewertet Fußball-Chef Hans-Otto Matthey die Lage
„Nach der Hinrunde könnte auch Schluss sein“ - so bewertet Fußball-Chef Hans-Otto Matthey die Lage
Still ruht der See auch bei den Trainergesprächen - das ist in der Stand in der Bezirksliga
Still ruht der See auch bei den Trainergesprächen - das ist in der Stand in der Bezirksliga
Still ruht der See auch bei den Trainergesprächen - das ist in der Stand in der Bezirksliga
Ahsen II schrammt knapp an einer Blamage vorbei
Ahsen II schrammt knapp an einer Blamage vorbei
Ahsen II schrammt knapp an einer Blamage vorbei
Wohlfühlfaktor Trainerbank -  so sieht die Planung der A-Kreisligisten aus
Wohlfühlfaktor Trainerbank - so sieht die Planung der A-Kreisligisten aus
Wohlfühlfaktor Trainerbank - so sieht die Planung der A-Kreisligisten aus
Christian Ahlmann misst sich mit der Top-Konkurrenz - aber ohne Zuschauer
Christian Ahlmann misst sich mit der Top-Konkurrenz - aber ohne Zuschauer
Christian Ahlmann misst sich mit der Top-Konkurrenz - aber ohne Zuschauer

Kommentare