+
Marla Krizanovic (l.) setzt sich auf dem Weg zum Chemnitzer Korb gegen Anica Bertram durch.

Basketball

Metropol Girls: Aus im Achtelfinale

  • schließen

BOCHUM - Nach der Schlusssirene und dem traditionellen Abklatschen mit dem Gegner bildeten die Metropol Girls einen Kreis. Die U18-Juniorinnen steckten ihre Köpfe zusammen, arbeiteten das zweite WNBL-Achtelfinalspiel gegen die ChemCats Chemnitz auf.

Nach dem 48:66 bei den Sachsen hatte die Spielgemeinschaft in der Bochumer Rundsporthalle vergeblich auf eine Revanche gehofft. Das 58:73 (17:16, 9:22, 19:17, 13:18) besiegelte das Saisonende. Die Enttäuschung stand den Basketballerinnen ins Gesicht geschrieben, vereinzelt flossen Tränen. Zügig bat Trainerin Bea Waffenschmied daher ihre Spielerinnen in die Kabine, um sie wieder aufzubauen. Lobende Worte konnte die Teamchefin allemal an ihr Team richten. Die Metropol Girls zeigten sich im zweiten Duell mit Chemnitz verbessert, mussten sich dennoch in der Runde der 16 besten Mannschaften Deutschlands ein zweites Mal geschlagen geben. 40 Minuten lang hatten die Gastgeberinnen gegen das drohende Aus angekämpft. Vergeblich. Nach dem 32:49 (24.) starteten die Metropol Girls angeführt von Kapitän Marla Krizanovic, die kurz vor der Viertelsirene aus der Distanz zum 45:55 traf, eine Aufholjagd. Als Amelie Kröner auf 49:57 verkürzte (31.), richtete Chemnitz-Trainer Thomas Seltner einen ersten nervösen Blick auf die Anzeigetafel. Seine Mannschaft bestrafte nun aber Ballverluste der Gastgeberinnen und führte beim 67:53 (35.) die Vorentscheidung herbei.

Metropol Girls: Krizanovic (10/2 Dreier), Kortenacker, Perlick (6), Kaprolat (19/4), Mooshage (6), Kröner (4), Martin (6), Werner (3), Gauger, Stahlhut (4), Laerbusch, Suveyzdis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare