+
Citybasket Recklinghausen stellt mit dem 2,13 Meter großen Engländer Theo Turner einen neuen Center vor. Mit im Bild links die Vereinsvorsitzende Inga Bielefeld, Teammanager Hans-Jürgen Gayk und Sponsor Enser Kurt (ganz rechts).

Basketball - 1. Regionalliga

2,13-Meter-Center für Citybasket RE

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Auch Citybasket Recklinghausen forciert seine Kaderplanungen und stellt mit 2,13-Meter-Mann Theo Turner einen neuen Center vor.

Spät dran sind sie in diesem Jahr durchaus beim Regionalligisten aus der Festspielstadt, aber was heißt das schon? Mit einem Blick auf Theo Turner, der im Falle von Trainer Johannes Hülsmann nur in eine Richtung, nämlich nach oben gehen kann, sagt der Recklinghäuser Headcoach: „Wir haben lange gesucht und jetzt den Spieler gefunden, den nicht so viele finden würden.“

In der Tat mutet die Verpflichtung des 24-Jährigen, der aus dem nordenglischen Middlesbrough stammt und in den vergangenen vier Jahren College-Basketball bei der Barry University in Miami gespielt hat, etwas wunderlich an. Zum einen explodiert im Basketball häufig der Preis für einen Spieler von Turners Format mit jedem Zentimeter, den er mitbringt. Zum anderen gilt der Markt im August oft schon als ziemlich leer gefegt.

Die Währung mit der Citybasket Turner in die Vestische Arena lockt ist eine einfache: Spielzeit. Johannes Hülsmann: „Ich habe viele Videos studiert und wirklich lange geschaut. Theo hatte so viele gute Aktionen, ich habe es anfangs echt nicht verstanden, wieso er so wenig Spielzeit hatte.“ Erst im Nachhinein sei ihm bewusst geworden: Turners Mannschaft wimmelte nur so von Zwei-Meter-und-Spielern, Turner hatte einen schweren Stand.

Der Engländer nahm Recklinghausens Angebot daher dankend an: „Auch ich habe mir viele Spiele in der Regionalliga angesehen und finde, dass hier guter Teambasketball gespielt wird. Recklinghausen ist eine gute Plattform für mich, hier möchte ich zeigen, was ich kann.“

Das ist eine ganze Menge, findet zumindest Johannes Hülsmann: „Er ist athletisch und hat auch Sprungkraft. Auf jeden Fall löst er bei uns die Probleme unter dem Korb, die wir gegen Gegner mit großen Spielern in der letzten Saison hatten.“

Die Kaderplanungen in Recklinghausen sind damit noch nicht abgeschlossen, seit Montag ist Citybasket ins Mannschaftstraining eingestiegen, dazu kommen tägliche Individualeinheiten. Hier zeige sich Theo Turner bereits als Musterprofi, wie der Trainer sagt: „Man sieht ihm an, dass er auch Bock hat zu arbeiten.“

Kein Wunder dass es im neuen Mann unter dem Korb brennt. Rebounds, Blocks, Dunkings – all’ das möchte der Mann gerne zeigen. Recklinghausen ist Turners erste Station nach seiner Ausbildung in Middlesbrough und seiner vierjährigen College-Zeit in Florida.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest

Kommentare